1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum funktioniert mein Satfinder nicht auf ARD

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von syller, 17. November 2003.

  1. syller

    syller Neuling

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Grafenau
    Anzeige
    Da ich seit 3 Wochen auf den ARD- Programmen eine schlechte Tonqualität habe, versuchte ich heute mit einem eigens dafür gekauften Satfinder die Schüssel optimal einzustellen. Allerdings ist es mir mit diesem Gerät nicht gelungen, die Anlage einzurichten. Zuerst versuchte ich natürlich auf ARD die Schüssel einzurichten, aber da war der Satfinder permanent auf Maximalausschlag, obwohl ich den Dämpfungsschalter bis auf das Minimum drehte. Ich dachte natürlich als erstes, dass der Satfinder nicht in Ordnung ist. Dann versuchte ich es auf Pro 7, und da ließ der Satfinder mit sich arbeiten. Als ich der Meinung war, ich hätte die Schüssel optimal eingerichtet, waren allerdings die meisten von den restlichen Programme verschwunden. Dann habe ich es wieder mit ARD probiert, aber der Satfinder zeigte wiederum nur vollen Ausschlag an. Nachdem ich so 2 Stunden auf dem Dach verbrachte, drehte ich die Schüssel wieder, indem mir meine Frau die Empfangsqualität, die man ja auch über den Receiver nachvollziehen kann, zurief. Jetzt kann ich zwar wieder alle Programme empfangen, aber die Tonqualität bei den ARD- Progammen ist noch immer mies, zumindest zeitweise.
    Kann mir jemand von Euch meine 2 Fragen beantworten:
    1. Warum kann ich mit dem Satfinder nicht arbeiten, wenn der Receiver auf ARD eingestellt ist?
    2. Woran kann das mit der (zeitweise) schlechten Tonqualität bei den ARD- Programmen liegen?

    Danke im voraus für jeden Tip
    Andy
     
  2. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Ein standardmäßiger (zwischengeschaltetes Gerät) Satfinder arbeitet grundsätzlich nicht programmbezogen. Es kommt nur auf die jeweilige Ebene an.
     
  3. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    So ein Satfinder kann schon mal einen an der Nase herumführen, denn er zeigt ja nur die Feldstärke und gibt keine Info, ob das Signal auch das Richtige ist.

    Bei Schüsseln mit großem Öffnungswinkel kann schon mal vorkommen, dass man 16 Ost mitempfängt.

    Lass besser einen Fachmann ran oder kauf dir eine größere Schüssel.

    Empfängst du digital oder analog?

    Tonprobleme digital: evtl. Suchlauf neu starten oder Update der Box organisieren.
    Tonprobleme analog: Wegener Panda aktiviert bzw. Frequenz des Programmes korrekt? Schüssel korrekt ausrichten.
     
  4. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Ein Tip: Zur Vermeidung von Vollausschlägen des Instrumentes ist ein angefeuchtetes Tuch auf das LNB zu legen (binden).
    So findet man wesentlich besser das anzustrebende Maximum.
     
  5. syller

    syller Neuling

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Grafenau
    Was bedeutet: "Es kommt nur auf die jeweilige Ebene an. " ?
    Andy
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Dem Satfinder ist es egal welche Frequenz der Satellitenreceiver gerade empfängt, er benötigt nur die Versorgungsspannung, die der Receiver zum LNB schickt. Da diese je nach eingestelltem Programm 14V (vertikal, z.B. PRO7) oder 18V (horizontal, z.B. ARD) betragen kann, ist es möglich, dass der Sat-Finder bei der hohen Spannung wesentlich mehr anzeigt. Da hilft nur das Verringern des Empfangspegels z.B. mit einem Dämpfungssteller oder eben einem Tuch über dem LNB.
    Zur optimalen Einstellung des Spiegels solltest du dir mal diesen Artikel von Kathrein durchlesen.
     
  7. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    So ein Satfinder ist sinnlos rausgeschmissenes Geld. Der zeigt einzig und allein den Pegel an, der kann aber bei nem älteren rauschenden LNB schon 75% des Maximalwerts betragen obwohl der LNB in der Kiste mit Kinderspielzeug liegt. Das wichtige ist die Qualität und die kannst du nur über den Receiver ermitteln. Bei einem Digitalreceiver kannst du aber ausrichten was du willst entweder hast du guten Empfang oder halt gar keinen. Wenn die Tonqualität schlecht ist dann wird das Ursprungsmaterial halt auch schon schlecht sein.

    Gruss Uli
     

Diese Seite empfehlen