1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von wilmington, 13. Oktober 2004.

  1. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    Anzeige
    Ja, ich hab die Unterforen durchstöbert nach Receivern. Viele von euch sagen, die reinen Receiver gibt es schon um die 70 Euro. Andere meinen, lieber etwas mehr ausgeben und den DigiPal 2 zu nutzen.

    Das ganze ist ziemlich zerwürfelt. Daher interessiert mich, warum ihr euch für eure Receiver entschieden habt, hat es sich gelohnt oder nicht? Warum? Was würdet ihr beim nächsten Kauf anders machen?

    Ja, es geht in die Richtung von Kaufempfehlungen, aber ich möchte bitte sachlich bleiben und hier was im Zusammenhang (!) vergleichend lernen, ohne reißerische Kommentare. Danke.
     
  2. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

    Also ich habe mich fuer den Digipal 1 entschieden, weil ich schon mit Sat-Receivern von Technisat (analog wie digital) immer ausgesprochen zufrieden war (ich finde die immer sehr durchdacht in vielen Details) und er im Gegensatz zum 2er noch einen Modulator hat, der mir ausgesprochen wichtig ist.
     
  3. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

    Hi,

    als ich mir meinen ersten Receiver kaufte (Panasonic) hatte ich kaum Plan von den einzelnen Geräten. Auch gab es zu diesem Zeitpunkt nur die Testausstrahlungen des ZDF. Ich habe das Ding später umgetauscht, weil ich irgendwie keinen manuellen Timer programmieren konnte. Ob es nun am Gerät oder meiner eigenen Dusseligkeit lag, habe ich nicht weiter verfolgt.
    Genommen hatte ich dann den Philips, der funktioniert. Ich würde ihn dennoch nicht mehr kaufen wollen.
    Was mich mittlerweile daran stört:
    - EPG kann man vergessen, es gibt nur "jetzt" und "nächste Sendung"
    - Ich bin es gewohnt, beim Einschalten gleich auf die Programme in der von mir festgelegten Reihenfolge zuzugreifen. Irgendwie krieg ich das mit dem Teil nicht gebacken.
    - bei einer programmierten Aufnahme geht das Teil nicht aus dem Standby, was für eine Ansteuerung mancher VCRs ganz angenehm gewesen wäre. (Aufnahme funktioniert aber)
    - keine 5V-Speisung für externe Antennen.
    Positiv:
    - guter Empfang, auch bei schlechtem Signal
    - schönes Design (kann auch hochkant aufgestellt werden, was mir wegen der Platzverhältnisse gut zupaß kommt) und solides Gehäuse
    - niedriger Energieverbrauch (Stromsparmodus)

    Als zweiten Receiver habe ich den hier so gelobten Digipal 2
    Was die Funktionen betrifft, so kann ich bislang nicht meckern.
    Positiv:
    - EPG geht recht weit in die Zukunft
    - wacht bei programmierter Aufnahme aus dem Standby auf - die Kommunikation mit einem Sony-VCR, der auf externe Signale lauschen kann, muß ich noch testen
    - Standard-RS232-Buchse für SW-Updates
    - kompakte Ausmaße
    - 5V-Speisung für ext. Antenne vorhanden
    Negativ:
    - das Gehäuse wirkt etwas billig und die Anschlüsse an der Seite wären auch besser hinten aufgehoben

    Aber ich sags mal so:
    Jeder hat unterschiedliche Kriterien, auf die er bei einem technischen Gerät Wert legt. Für den Betrieb an einem VCR sind andere Maßstäbe anzulegen als an eine Box, die nur zum Zappen gebraucht wird, und die daher nur wenige Features mitbringen muss.

    Daher gibt es nicht "den besten" Receiver, sondern lediglich das Gerät, das die eigenen Anforderungen am besten erfüllt. Daher sollte man sich vorher darüber Gedanken machen, was man braucht und mit diesem "Pflichtenheft" zum Händler gehen, und sich durch eigenen Augenschein (Vorführung und Blick ins Handbuch) davon zu überzeugen, dass das Gerät die Anforderungen erfüllt. Ist der Händler nicht dazu bereit, dann sollte man ihn meiden.

    Michael
     
  4. Schlupp

    Schlupp Senior Member

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    292
    Technisat Digipal 2 mit Digiflex TT2: Ich bin bislang sehr zufrieden!

    Moin

    Meine Meinung über den von mir bisher gestesten Samsung kennt ihr schon - der wandert zurück zum Händler.

    Jetzt ganz neu habe ich den Digipal2 mit der aktiven Antenne Digiflex TT2 (Als Titan-Set.)

    Ich bin bis jetzt sehr zufrieden (obwohl in HH nur Testbetrieb).
    Vor einem ausführlichen Testbericht möchte ich euch verschonen, da der Digipal 2 hier wohl bereits schon 1000-mal besprochen wurde.

    Dennoch möchte ich die (bisher erkannten) Vor- und Nachteile aus meiner Sicht nennen:

    Positiv:
    - Gehäuse angenehm klein
    - ein spitzen (!) Videotext - Bravo Technisat!
    - der Timer macht was er soll und erfüllt meine Ansprüche
    - Empfangsqualität scheinbar recht gut (trotz Testbetrieb kaum Bildstörungen - mal sehen, wie es bei schlechtem Wetter wird)
    - 5V-Antennspeisung ganz prima: Netzteil für die aktive Antenne kann entfallen (Verstärkung bei mir wegen großer Kabellänge notwendig)
    - elektrischer Digital-Ausgang
    - zwei Scart-Anschlüsse
    - Display
    - umfangreiches, deutschsprachiges Handbuch
    - Fernbedienung mit sehr großem Abstrahlwinkel
    - recht gutes, erweitertes EPG, was bei Technisat "SFI" heißt und wohl von Technisat speziell aufbereitet wird. Prima, Technisat!
    - viel Spielkram (Info-Masken usw.)
    - für technische Spielkinder sind auf der Fernbedienung schön viele Knöpfe

    Negativ:


    - Gehäuse etwas labil und "billig" wirkend (wirklich nur etwas, es ist also noch ok)
    - Fernbedienung wirkt recht billig und ist nicht optimal gestaltet- Schade
    - die Ausparung für den Digitalen Koaxial-Ausgang (Anschluß an den Surround-Receiver) zu klein: So gehen hochwertige Digital-Koaxialkabel nicht rein! Technisat, das ist sehr blöd! Bitte nachbessern!
    - Gerät wird (trotz der zusätzlichen Lüftungsschlitze) unnötig warm
    - die OSD's könnten schöner designt sein
    - für technisch unbedarfte sind auf der Fernbedienung zu viele Knöpfe
    - Sprachen war vorhin bei einem Mehrkanalton-Film vermischt (liegts am Receiver?)

    Ansonsten ist mir bisher nichts weiter ausgefallen. Bin also nach dem Flop mit dem Samsung bisher mit dem Technisat recht zufrieden. Falls noch was ist, liefere ich es nach.

    Noch ne Anmerkung: Ich bin ansonsten eher ein Markenfetischist, habe aber es mit Technisat bis jetzt nicht bereut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2004
  5. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

    Hallo zusammen,

    bei mir war's genauso wie bei Michael. Ich hab meinen ersten Receiver bereits zwei Monate vor dem offiziellen DVB-T Start gekauft. Zu dieser Zeit gab es bei den Fachhändlern hier am Ort praktisch noch gar keine Geräte. Ein Händler bei dem unsere Familie Stammkundenstatus hat, begann erst eine Woche vor dem offiziellen Start mit dem Verkauf und in den großen Elektro-Märkten gab es meist nur zwei Geräte (Digipal1 und Thomson).
    Da es auch in meinem Bekantenkreis niemanden gab, der mit DVB-T Erfahrung hatte, war ich also auf das Internet und die Fachpresse angewiesen. Ich entschied mich dann aufgrund von Testberichten für einen Nokia Media Master 150T. Dabei waren die zwei Scartanschlüsse und die (lt. Testbericht) guten Empfangswerte kaufentscheidened, sowie das Markenimage. Der letzte Punkt wird hier vermutlich heftigen Wiederspruch auslösen, denn ich weiß, daß es bei den Nokia D-Boxen teils erhebliche Software-Mängel gab. Beim MM150 war davon aber im Web nichts zu lesen, so daß ich diese Probleme bewußt ignoriert hab.
    Der MM150 hat meine Erwartungen voll erfüllt und von daher bin ich überzeugt, keinen Fehlkauf gemacht zu haben - selbst wenn das eine oder andere Gerät billiger gewesen wäre.
    Lediglich ein verbessertes EPG vermisse ich etwas, da auch der Nokia nur die aktuelle und die folgende Sendung anzeigt. Schön finde ich allerdings die Menütechnik (im Nokia-Jargon "Navibars" genannt), die sich nach eine Eingewöhnungphase sehr angenehm bedienen lassen.
    Wer sich für den Nokia interessiert, sollte wissen, daß die Ferndbedienung ein Paar Schwächen hat und daß keine 5V-Spannung zur Speisung einer Aktivantenne auf die Antennenleitung aufgeschaltet werden kann. Da ich beide Features aber nicht brauche (verwende eine One4All-Kombifernbedienung) kann ich gut damit leben.Ein HF-Modulator ist aber vorhanden.
    Das Gehäuse ist qualitativ sehr hochwertig. So sind z.B. alle Anschlüsse auf einer soliden Stahlplatte montiert. Allerdings erlaubt die Form keine senkrechte Aufstellung, was ich anfangs etwas ärgerlich fand.

    Appropos Gehäuse. Vermutlich werde ich jetzt damit in diesem Forum von lauter Technisat-Fans in ein Wespennest stechen aber Michael hat ja bereits von der Gehäusequalität beim Digipal 2 gesprochen. Als ich mir den Digipal 2 beim Händler ansehen wollte, gab der mir ein Exemplar in die Hand, bei dem die untere und obere Gehäusehälfte nicht richtig zusammenpaßte, so daß vorne rechts ein deutlich sichtbarer Spalt klaffte. Vielleicht war es auch ein Fehler des Verkäufers, mir ausgerechnet diesen Digipal vorzuführen, vielleicht ist sowas auch nicht wirklich wichtig für eine einwandfreie Funktion des Gerätes aber für mich war das das Knockout-Kriterium schlechthin und ein Grund, mich nicht weiter mit dem Gerät zu befassen.
    Inzwischen habe ich noch weitere Erfahrungen mit einem Kathrein UFE370 gemacht. Auch kein schlechtes Gerät. Die Menüs, sowie das EPG-Design gefällt mir beim Nokia einfach besser.

    Seit einer Woche besitze ich auch noch eine Twinhan Vision DTV Ter PCI, die es mir erlaubt, meinen PC als digitalen Videorekorder zu nutzen. Daher sind mir Leistungsmerkmale wie Harddiskrecording oder Twintuner nicht mehr wichtig.

    Michaels allgemeinen Tips zum Receiverkauf möchte ich uneingeschränkt zustimmen. Das beste Gerät ist immer das, das zu deinen persönlichen Anforderungen paßt.

    Gruß

    Piktor
     
  6. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

    Guten Tag,
    ich benutze hier einen Digital 600 T vom PLUS für 69Euro. Beim Conrad kostet das Gerät ca. 10 Euro mehr. Ich habe es beim Plus gekauft, weil es günstig war. Das Gerät wird sehr warm und die Betriebs-LED ist hell. Es gibt keine Anzeigen am Gerät. Im StandBy-Mode ist die Wärme (und wahrscheinlich der Stromverbrauch von 19Watt) genauso stark. Es gibt keine Versorgung für ein aktive Antenne. Es ist kein Modulator für älterere TV vorhanden, obwohl es in der Fernsteuerung dafür ein separate Taste gibt (ohne Funktion). Die Bedienungsanweisung ist einfach mangelhaft, aber die braucht man auch nicht wirklich.
    Da Gerät kostet nicht viel, aber es funktioniert.
    Ich empfange DVB-T über eine Entfernung von ca. 100km mit einer ca 15db Dachantenne auf dem Dachboden (ca.10m Höhe) mit einem Verstärker von ca. 35db. Es funktioniert gut.
    Wegen doch etwas starken Wärmeentwicklung habe ich Gehäusefüße von ca. 10mm angeklebt. Jetzt funktioniert die Wärmeabfuhr besser und das Gerät wir nur noch handwarm (ca. 37Grad)
    Fazit: Das Digital 600 T ist sehr preisgünstig und es funktioniert. Das Bild ist nicht schlecht, aber Videotext hat Probleme mit Umlauten (manchmal gehts und dann wieder nicht. Ob es an den Sendern liegt oder an der Firmware, weiß ich nicht). Ich haben noch keine Downloadseite für Firmware-Update im Internet gefunden. (Update nur per RS232, nicht über die Sender)
    MfG
    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2004
  7. arninger

    arninger Junior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Bonn
    AW: Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

    Nun denn,

    im Mai stellte sich auch für mich die Frage nach einem DVB-T-Receiver und nach einem Tip meines DVD-Player-Händlers und unendlicher Recherchen in Internet zzgl. Bestandsaufnahme bei den wichtigsten Händlern in der Umgebung entschied ich mich für denTopfield TF3000T (Internetversand, lokal eher weniger verfügbar) und habe es bislang nicht bereut. Das Gehäuse ist aus Metall (Front aus Kunststoff) und macht einen wertigen Eindruck. An Stelle eines Displays werden nur 3 LEDs geboten, die aber völlig ausreichen. Bei 2 Scart-, Composite-Video-Out-, Stereo-Cinch-Out-, Optical-Out- und RS232-Anschluss vermisse ich höchstens noch einen separaten S-Video-Ausgang (lässt sich aber für SCART einstellen). Die Fernbedienung ist recht klein und passt perfekt in meine Hand; bietet wenig Knöpfe, aber alles ist vorhanden und gut erreichbar. Der EPG ist ausführlich und bietet nicht nur "Jetzt" und "Gleich". Timerfunktionen habe ich noch nicht austesten können. HF-Modulator ist nicht mit an Bord. Das Bild ist meines Erachtens gut (ich habe leider keine Vergleichsmöglichkeit) und das Gerät hat sich noch nie aufgehängt. Zu erwähnen wären noch die 4 integrierten Spiele und 10 Favoritenlisten.
    Wie gesagt, ich bereue den Kauf nicht. Bemängeln muss ich nur allgemein, dass sich die angebotenen Reciever einen Dreck darum kümmern, dass sie in vorhandene Audio-/Video-Anlagen passen. Sieht schon toll aus, wenn man auf einem Turm aus Geräten mit einer Breite von 43cm einen neuen Freund mit 26cm begrüßen muss.

    Grüße

    arninger
     
  8. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    AW: Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

    mir haben die meisten Resiever nicht zugesagt,

    -normale
    fehlender Video Text
    fehlende EPG Timer Programierung
    schlechte EPG
    langsame schaltZeiten
    zu großes und häßliches Gehäuse.
    zu teuer, dafür was sie bieten


    "habe hier grade einen BDR-FT 100 zum ausprobieren"
    Bild sehr gut, Schaltzeiten mittelmäiß,
    EPG leider auch, Info Text wird kaum angezeigt,
    such Funktion in den für alle EPG Daten nach
    SpiellFilme, oder New, ..
    firmenupdate nur über antenne möglich,
    bei uns wird aber keines gesendet,
    eine Dolle Erfindung ist das.
    schöne Menüs, viele einstell Möglichkeiten.
    kein Ausschalt und CH Tasten am Gerät, ist die FB hin,
    oder die Battery leer kann man das nur noch mit dem ziehen des Netzstecker durch abziehn abschalten.


    -bei den HDD
    Finepass mehr Bugs und Fehler als dieser an Funktionen hat; der Opentel 4200 PVR recht ordentlich
    keine Fehler keine Bugs, zuverläßig.
    die Menüs sind übersichtlich
    die EPG könnte etwas großer sein
    das Optimum kostet 650 € Opfild vieleicht ?
    aber den gibt es im Fachhandel nicht zu kaufen nur per versand, also hatte sich das letztere für mich auf erledigt
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2004
  9. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

    und wieder mal ein anfangs guter Thread erfolgreich durch goto2 demontiert. :(

    Nur mal so zur Erinnerung, das Thema lautete "Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?"

    Dein Posting enthält aber nur negative Argumente, die sich aufgrund deiner Schreibweise auch noch kaum ordentlich zu bestimmten Geräten zuordnen lassen.
    Das einzige Fazit, daß ich hier erkennen kann ist also, daß alle Geräte nix taugen. Soweit so gut. Da stellt sich mir nur die Frage, was machst Du dann hier im Forum wenn sowieso nur alles Mist ist, worüber hier geredet wird.
    Du hast also damit lediglich bewiesen, daß Du an einer sachgerechten Diskussion nicht interessiert bist, sondern hier nur rumtrollen willst. Bravo!

    Gruß

    Piktor
     
  10. Botex

    Botex Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Köln
    AW: Warum empfiehlt ihr eure DVB-T Receiver (incl./excl. Recorder)?

    Ich habe derzeit den Technisat Digipal2 und bin damit sehr zufrieden.

    Hauptkaufgrund für den Digipal2 war:

    1. EPG ist sehr flott, und ich sehe wenn ich umschalte direkt, welche Sendung gerade läuft, ohne dass das Fernsehbild schon umgeschaltet wurde. Hat den Vorteil, dass ich beim Zappen sofort sehe, was läuft und kann ggf. direkt zum nächsten Kanal weiterschalten, wenn mich die Sendung nicht interessiert. Bei vielen anderen Receivern dauert es eine Weile, bis umgeschaltet wird, dann kommt das Fernsehbild und etwas später zeigt das EPG, welche Sendung läuft.

    Ansonsten bin mit dem Gerät sehr zufrieden.
     

Diese Seite empfehlen