1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wann wird unverschlüsselt aufgezeichnet ?

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von csik, 30. August 2007.

  1. csik

    csik Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo Topfield Besitzer !

    Habe mir diverse Topfield Manuale runtergeladen aber ich werd einfach nicht schlau draus.

    Ich beziehe mich hier auf den 4000 plus - bezüglich der Frage verschlüsselt/unverschlüsselt machen da wohl auch die 5x keine Ausnahme

    Im User Manual wird darauf hingewiesen dass Aufnahmen eventuell verschlüsselt gemacht werden
    wenn der Sender gewechselt wird bzw. die Timeshift Funktion benutzt wird.

    Fragen dazu

    bei einer Timeraufnahme wird doch der Tuner für die Aufnahme festgelegt
    und vom Receiver hoffentlich gegen Zugriffe des Benuzers geschützt - oder etwa nicht ?

    Bei EPG Aufnahmen gibt es keine Tunerauswahl - warum ?? Manual schlecht ??? oder zeigt der EPG die Daten beider Tuner ?
    Woher weiß ich dann eigentlich welchen Tuner ich in Ruhe lassen soll damit die Aufnahme unverschlüsselt bleibt ?

    Gilt das ganze mit eventuell verschlüsselter Aufnahme auch bei Verwendung multicrypt fähiger CI´s ?
    (können die 5x Modelle eigentlich multicrypt ?? im Manual steht nichts davon)
    [​IMG]
     
  2. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Wann wird unverschlüsselt aufgezeichnet ?

    Auch wenn ich die Sache mit den 2 Tunern selbst noch nicht 100%-ig verstanden hab...
    Hier mit dem Topf 5200 und Kabel Deutschland werden Aufnahmen von verschlüsselten Sendern (also alles außer den ARD/ZDF-Paketen) nur dann unverschlüsselt aufgezeichnet, wenn du den Receiver "in Ruhe" lässt, bzw. den Kanal, der grad aufgezeichnet wird, anschaust.
    Läuft eine Aufnahme (eines verschlüsselten Senders) und du schaust ein anderes Programm (auch verschlüsselt), dann ist die Aufnahme entweder komplett oder teilweise verschlüsselt. Es kann halt immer nur 1 Programm zur Zeit entschlüsselt werden. Deshalb funktioniert die PiP-Funktion auch nicht, wenn man nicht grad ARD/ZDF und Co. sieht.

    Bei EPG-Aufnahmen hab ich in den Settings "T4" eingestellt. Dieser "virtuelle" Tuner entscheidet selbst, welcher Tuner für die Aufnahme benutzt wird, je nachdem welcher gerade frei ist. Wenn ich das ganze richtig verstanden habe. ;)
    Zumindest beim 3PG EPG-TAP kann man afaik festlegen, welcher Tuner benutzt werden soll. T4 scheint aber am sinnvollsten zu sein.

    Naja und zum nachträglichen, automatischen decodieren gibt's ja das TAP RecCopy. Da kann man den Vorgang ganz einfach z.B. in der Nacht erledigen lassen. :cool:
     

Diese Seite empfehlen