1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wandeln .VOB in akzeptables Format

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von stafan, 13. September 2014.

  1. stafan

    stafan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Seit kurzer Zeit brenne ich meine TS-Streams nicht mehr auf DVD sondern bearbeite (schneide) sie mit dem TS Doktor um sie dann auf einer externen Festplatte zu archivieren. Da Festplatten wohl auch eine höhere Lebensdauer als (selbstgebrannte) DVDs haben möchte ich auch die alten DVDs nach und nach konvertieren und auf die Festplatte übertragen. Ich habe testweise den Freemake Video Converter runtergeladen, es hat auch funktioniert, nur teilweise ruckelte das Ergebnis (TS-Stream). Auch war das Ergebnis relativ leise. Nun muss es kein TS-Stream sein, hauptsache ein Format, welches dann auch der Fernseher akzeptiert. Hat jemand eine Idee, mit welcher Software (möglichst Freeware) ich das anstellen kann und welches Format am Meisten Sinn macht? Danke!! :)
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wandeln .VOB in akzeptables Format

    Du kannst da zB. "Any DVD Converter" verwenden, der ließt die DVD Struktur ein und wandelt sie in ein gewünschtes Format um (auch ohne Komprimierung ist möglich). (kostenpflichig)

    Ansonsten kannst Du auch VOB2mpg nutzen (Freeware).
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wandeln .VOB in akzeptables Format

    Das kann Handbrake auch und das kostet nichts! Alternativ geht auch MakeMKV, welches noch schneller ist, da es nichts komprimiert, sondern einfach die Daten einer DVD oder Bluray in eine MKV kopiert.

    Aber für AnyDVD Converter oder MakeMKV muss die DVD-Struktur noch vorhanden sein. Wenn er nur noch die VOBs hat, dann klappt das nicht. In dem Fall wäre dann Handbrake flexibler, da es beides kann!
     
  5. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    335
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Wandeln .VOB in akzeptables Format

    Neukonvertierung macht keinen Sinn, das genannte Programm reicht aus.
    Die Lebensdauer von Festplatten dürfte nicht generell länger sein als selbstgebrannte DVD's.
     
  6. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Wandeln .VOB in akzeptables Format

    Also "nativ" kann dein TV erst mal nur .ts
    Weil das der Container ist der über Sat verbreitet wird.
    Je nach dem was du für einen TV hast, kann der aber villeicht noch ne Menge anderer öffnen ... .avi, mp4, .mov sind sehr verbreitet. Aber auch .mkv, .wmv oder (neuerdings) auch .webm.

    ABER: wie immer kommt's drauf an was in dem Container steckt und ob dein Gerät einen entsprechenden Decoder mitbringt.
    Native gibt's nur MPEG-2 und MPEG-4 AVC ...

    In deinem Falle ist aber die Sachlage ganz klar: DVD

    Mei Rat: nimm die entsprechenden .vob Dateien und Muxe alles in einen .ts
    So verlierst du keine Qualität und es spart jede Menge Zeit.

    VOB2mpg kenne ich nicht, hört sich aber nicht sehr vertrauenswürdig an ... (sorry)
    Benutze besser den tsMuxer
     
  7. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Wandeln .VOB in akzeptables Format

    TS ist meist schon ein MPG-Format, nur eben als Stream mit allen gesendeten Infos.
    So gesehen würde es Sinn machen diesen TS-Stream einfach in eine MPG2 Datei zu wandeln, nur Bild und Ton, ohne EPG oder Teletext und sonstigen Infos, die im Stream enthalten sind.
    VOB ist übrigens auch ein MPG2 Format, nur eben für DVD's.

    Welche Freien Programme das konvertieren hinbekommen, keine Ahnung, vielleicht XMediaRecode.
    Aber das wandelt nur, Schneiden geht da nicht.
    Als Bezahlprogramm und zum Schneiden fiele mir da Hähnlein Software DVR_Studio HD3.x ein.
     
  8. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wandeln .VOB in akzeptables Format

    DVR Studio HD geht dafür nicht, die nehmen nur DVR Formate an, keine VOB Daten.
    Für die DVR Formate nimmt er ja schon den TS-Doctor.


    Ich würde die DVDs (VOB Dateien) auch einfach zu MPEG 2 Dateien extrahieren, ich habe dafür immer Ulead (jetzt Corel) Filmbrennerei benutzt, dass Programm gibt es aber schon ein paar Jahre nicht mehr.


    Vielleicht hast du ja auch irgend ein Programm das mal bei einen DVD Benner dabei war, z.B. Nero.
     
  9. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Wandeln .VOB in akzeptables Format

    Nur mal kurz zur Info:

    .ts = MPEG-2 Transport Container
    .mpg = MPEG-2 Program Container (kann auch MPEG-1 beinhalten)
    .vob = Video Object - Video DVD Container

    .dvr ist zu 99% das Gleiche wie .ts

    Das sind alles keine Video Formate sonder nur Container ... Also 'ne Kiste in die man was einpackt.

    MPEG = Moving Pictures Expert Group - Ein Consortium das Industrie Video Standarts erarbeitet. Die haben z.Z. Standard 1,2 und 4 verabschiedet. (Nr. 3 ist in 4 aufgegangen ;) )

    Wenn es keinen besonderen Grund gibt zum Neu-Codieren, dann vergiss: XMediaRecode, DVR_Studio HD und Konsorten. Denn dafür sind die gut.

    Packe einfach deine Sachen vom .vob Container in einen .ts und fertig. Dauer ca. 1 Min.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2014
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wandeln .VOB in akzeptables Format

    TsMuxer funktioniert nicht!
    Das Programm unterstützt keine gespliteten Files die unter umständen auch eine Anglefunktion mitbringen. Da müssen schon die Ifos ausgewertet werden.;) Dann besser die Any DVD Programme ;)
     

Diese Seite empfehlen