1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

W-Lan Router mit Adressfilter?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Oli321, 9. Juni 2009.

  1. Oli321

    Oli321 Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    zurzeit benutze ich den W-Lan Router Sinus 154 DSL. Auf dem PC ist Kaspersky mit ausgehender Firewall installiert. Soweit, so gut.

    Allerdings würde ich auch gerne überprüfen und sperren, welche Adressen vom mobilen W-Lan-Gerät aufgerufen werden.

    Gibt es Router mit Monitor/Adressfilterung, bzw. lässt sich vielleicht sogar dieser Router so konfigurieren? Oder wie könnte ich einen Mini-PC dazwischen schalten, der dann (mit Linux?) diese Aufgabe übernimmt?

    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Oli
     
  2. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: W-Lan Router mit Adressfilter?

    Wenn Du die Webseiten für gewisse Rechner nur sperren willst (ohne Monitoring), sollte das prinzipiell mit Deinem Router gehen. Das einfachste wäre natürlich, wenn Du in Dein Handbuch schaust, denn da steht das ganz gut beschrieben drin.
    Schau einfach bei Firewall / "URL Sperre" oder "Domänen Blocking" ab Seite 47.
    Auf Seite 53 wird erklärt, wie Du diese Sperre nur für gewisse Rechner aktiv schaltest (falls Du das wünscht).

    Wenn das nicht reicht, kannst Du natürlich in der Tat einen Proxy in Dein Netz hängen, der den Internetverkehr filtern und loggen kann, wie z.B. Privoxy. Das dürfte aber sicherlich einiges an Aufwand bedeuten. Den Proxy gibt es für zahlreiche Betriebssysteme wie z.B. Windows oder Linux Derivate - Du benötigst dann aber einen Server, der immer läuft, wenn jemand ins Netz möchte.

    Dann stellt sich natürlich noch die Frage, wie geschickt die betroffenen Leute im Umgang mit diesen Sperren sind. Um die Nutzung des Proxys abzusichern, musst Du u.U. auch nochmal einiges an Aufwand spendieren, damit ein fortgeschrittener Anwender die Sperre nicht einfach umgehen kann.

    Und die abschließende Frage: Wenn Du mit Kaspersky prinzipiell zufrieden bist, was spricht dann dagegen, dies auf den mobilen Geräten auch zu installieren? Oder handelt es sich hierbei nicht um Laptops mit Windows Betriebssystem?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2009
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: W-Lan Router mit Adressfilter?

    Mit meinem D-Link DIR-635 geht das jedenfalls. Mache ich auch für bestimmte Seiten, die meine Tochter nicht erreichen soll.

    Der alte Sinus 154 DSL wird das wahrscheinlich aber nicht können.
     
  4. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: W-Lan Router mit Adressfilter?

    Meiner konnte das. ;)

    Das Ding lässt sich eigentlich recht gut konfigurieren. Nachteil war für mich, dass das Teil sich ziemlich oft aufgehangen hat. :(
     
  5. Oli321

    Oli321 Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: W-Lan Router mit Adressfilter?

    Danke für die Antworten.

    Der Router ist der 154 Basic 3, wohl eine ältere und/oder abgespeckte Version. Da scheint diese Filterung nicht vorhanden zu sein. Aber genau das würde mir reichen (Sofern genügend Adressen eingetragen werden können).
    Eine zusätzliche Monitorfunktion ist nicht schlecht, um zu sehen, auf welche Adressen denn so zugegriffen wird (von den Geräten).

    Abgesichert werden muss da nichts, ich möchte nur den Internetverkehr für mein eigenes mobiles Gerät überwachen und eben filtern.
    Da es sich um den iPod Touch handelt, kann ich da keine Firewall von Kaspersky installieren.

    Zum Einem soll Werbung gefiltert werden und eventuell Kontaktaufnahmen zu irgendwelchen Servern.

    Über Privoxy werde ich mich mal genauer informieren. Lieber wäre es mir aber im Router. Einfacher und stromsparender, denke ich mal?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2009
  6. Oli321

    Oli321 Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: W-Lan Router mit Adressfilter?

    Danke für den Tipp.
    Geht das auch so: */werbung/* ?
    Alle Adressen werden gefiltert, die /werbung/ enthalten.
     

Diese Seite empfehlen