1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wärmeanfälligkeit von Kabeln?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tjaldur, 10. Oktober 2004.

  1. tjaldur

    tjaldur Junior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    20
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Erst einmal Danke für die vielen Informationen, die ich bisher im Forum gelesen habe und die mir schon sehr geholfen haben.

    Ich stehe gerade als Neuling davor, den Verkabelung zu verlegen und Frage mich, ob ich die Koaxialkabel auch in der Nähe von Heizungsrohren verlegen kann. Es besteht bei mir bereits ein Schacht mit Steigleitungen für eine Heizung. In diesem Schacht ist noch Platz für ein Hohlrohr, in dem ich alle benötigten Kabel durchziehen kann. Das wäre für mich die ideale Lösung, um die Kabel direkt bis zur Antenne, die auf dem Dach montiert werden muss, zu verlegen.

    Jetzt frage ich mich allerdings, ob es hier Probleme mit der Wärme von den Heizungsrohren geben kann. Hat von Euch jemand Erfahrung mit meinem Problem? Oder mache ich mir einfach nur zu viele Gedanken? Ich freue mich für jegliche Hinweise!

    Auf allzeit guten Empfang!

    Frank
     
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Wärmeanfälligkeit von Kabeln?

    Hallo Frank,

    grundsätzlich schaden allen Kunststoffen sowohl Kälte als auch übermäßige Wärme. Das geht in erster Linie auf die Lebenszeit der Materialien.
    Aber:
    Neuere Heizungen sollten nicht mehr mit so hohen Temperaturen gefahren werden wie die gute alte Dampfheizung. Übliche Temperaturbereiche für Markenkabel sind -25 bis +70°Celsius. Du wirst kaum mehr als 50 Grad im Schacht haben. Direkter Kontakt mit dem Heizungsrohr ist zu vermeiden, wie du ja schon planst, durch Verwendung von Installationsrohren. Damit dürfte hinreichend Vorsorge vor unliebsamen Nebeneffekten getroffen sein.

    Gruß Hajo
     
  3. tjaldur

    tjaldur Junior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    20
    AW: Wärmeanfälligkeit von Kabeln?

    Hallo Hajo!

    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich bin wirklich beruhigt, dass gegen meine geplante Verlegung nichts spricht. So bleiben mir umfangreiche Bohrarbeiten erspart. Und wie ich jetzt bereits merke, dauert das Verlegen der Kabel doch länger als ich es vermutet habe. Aber irgend wann sind auch diese Arbeiten erledigt. ;)

    Mit den besten Grüßen

    Frank
     

Diese Seite empfehlen