1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VU+ UNO 4K SE oder Gigablue UHD UE 4K

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von pologal2006, 2. Januar 2018.

  1. paolo pinkel

    paolo pinkel Senior Member

    Registriert seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Google mal nach CI+ Helper ...... ;)
     
    Dolfan13 gefällt das.
  2. Dolfan13

    Dolfan13 Gold Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno 4k SE
    Sony KD-65XE9005
    Panasonic DMP-UB900
    Denon AVR-X4300
    @Holladriho Verstehe ich dich richtig, daß ich gbox auf dem ATV extra installieren muß, während es in VTI bereits integriert ist? Bis auf die fcc Tunersache ist also ATV/PLi wohl die bessere Wahl als VTI?
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    14.116
    Zustimmungen:
    2.786
    Punkte für Erfolge:
    213
    Auch in VTI ist jenes softcam nicht standardmäßig installiert. Und ja das musst du dir laden, entweder dann auf Stick kopieren bzw. per ftp nach /temp kopieren und dann installieren.
    Für eine HD+ Karte ist das verwenden jener im internen Reader besser, als der Umweg über CI+.
    Denn so kannst du mehrere verschlüsselte Programme zeitgleich aufnehmen.

    Komfortabler ist sicher VTI, da dort das Plugin auf dem Feed zum downloaden und installieren bereit steht. Auch sind in deren Version die Konfigs schon mit dabei. Die liegen dann unter /var/keys.
     
    Dolfan13 gefällt das.
  4. JuergenK1

    JuergenK1 Senior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also ich würde Gigablue Quad 4K empfehlen,ich habe diesen selbst und bin sehr zufrieden.Vuplus würde ich die Finger davon lassen weil für diese Geräte gibt es nur wenige Images weil sich diese verhalten wie in einer Diktatur wo nur eigenes das Beste ist,diese machen zwar eine sehr gute Technik was die Receiver angeht aber beim Image sind diese Sture Böcke und wollen mit fast allen Images-Bauern nichts zu tun haben und solche sture Esel unterstütze ich daher kaufe ich auch keine Vuplus Geräte mehr.
     
    Discone gefällt das.
  5. Rohrer

    Rohrer Talk-König

    Registriert seit:
    15. Februar 2002
    Beiträge:
    6.796
    Zustimmungen:
    6.645
    Punkte für Erfolge:
    303
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXW704
    Axas E4hd 4k Ultra mit openATV 6.1
    Panasonic UB404
    Samsung UE50JU6850
    SkyQ

    ???? Nur wenige Images????
    OpenATV, Open Black Hole, OpenVix, OpenPli, OpenDroid, OpenHDF, VTI

    Sollte doch wohl reichen?

    Aber vielleicht wäre auch die Dreambox eine Alternative?
     
    Holladriho und Gorcon gefällt das.
  6. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    538
    Punkte für Erfolge:
    123
    openHDF kann mit den neuen VU+ 4K Receivern nicht genutzt werden, deshalb für mich: VU+ > Nein, danke!
    Einzig Zwangsverkabelte, die einen DVB-C FBC-Tuner nutzen wollen, sind derzeit noch von VU+ abhängig.
    Bis dann auch für die DreamBox 900 / 920 der Kabel- FBC-Tuner verfügbar ist, dann fehlt aber für Modulabhängige
    noch die Möglichkeit der nachträglichen Dekodierung von verschlüsselten Parallelaufzeichnungen
    (mit CI+ / CI-Modul), das können derzeit nur VU+ 4K und Mutant/AX HD51 Receiver.
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Platin Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    Und somit bleibt dann für KabelTV und FBC-Tunder und nachtrâgliche Entschlüsselung von Aufnahmen mit einem CI+ Modul nur erstmal ein Vu+ 4K Receivdr. Ist doch vollkommen egal, wer welche Firmware macht, hauptsache ist, dass die benötigten Funktionalitäten auch problemlos nutzbar sind. Das ist bei VTI-Images (meist) gegeben und wenn nicht kommt recht schnell eine fehlerbereinigte Firmware vom VTI-Team.
     
    Rohrer gefällt das.
  8. JuergenK1

    JuergenK1 Senior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    Der Vu+ Solo 4K wäre für Sat und Kabel das optimale Gerät von der Technik her aber es müsste OpenHDF drauf haben weil da alles dabei ist was man braucht sogar ein großes Angebot an Iptv-Livestreams aus aller Welt weil dies aber nicht der Fall ist,will ich von Vuplus nichts mehr wissen weil wenn so einen teuren Receiver da habe dann will ich diesen voll nutzen mit allen was es gibt und nicht nur teilweise.Wenn die anderen Images auch so ein Iptv Angebot hätten wie OpenHDF dann wäre dies kein Problem.
     
    Discone gefällt das.
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    115.794
    Zustimmungen:
    5.682
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das ist doch keine Frage des Images, das geht mit jedem!
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  10. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Platin Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ohne Fleiß kein Preis oder keine Hände, keine Kekse.

    Receiver mit Enigma2 leben von der Eigeninitiative der Nutzer!!!
     
    Gorcon gefällt das.

Diese Seite empfehlen