1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VU+ Duo 4k - Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "VU+" wurde erstellt von wolfgang55283, 8. Juni 2019.

  1. zypepse

    zypepse Talk-König

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    6.553
    Zustimmungen:
    3.512
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Es ist bei VTI alles dabei.

    Und die Clients brauchen gar nichts außer einer LAN Verbindung. Der Server muss das Plugin Remote-channel-stream-converter aktiviert haben, das ist alles.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.341
    Zustimmungen:
    18.975
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    OK, dann nutzt Du aber die Tuner des Servers.
    Normal nutzt man ja CS.
     
  3. zypepse

    zypepse Talk-König

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    6.553
    Zustimmungen:
    3.512
    Punkte für Erfolge:
    213
    Richtig.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.341
    Zustimmungen:
    18.975
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Da sind dann aber VUs perlen vor die Säue, das geht auch mit einem Raspberry Pi und Kodi. ;)
     
  5. zypepse

    zypepse Talk-König

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    6.553
    Zustimmungen:
    3.512
    Punkte für Erfolge:
    213
    Erstens sind das die kleinsten VUs, die es überhaupt gib. Haben glaube ich 89 Euro gekostet.
    Zweitens habe ich vernünftige Gehäuse und passende Fernbedienungen mit alle den Tasten, die nun mal ein normaler Receiver hat (z. B. EPG, Radio und TV Tasten usw.) und drittens ist bei mir der Geiz nicht geil.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  6. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    3.540
    Punkte für Erfolge:
    213
    Und viertens muss man nichts mit irgendwelchen Elektronik-Modulen und -Bauteilen zeitintensiv rumbasteln.
     
    zypepse gefällt das.
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.341
    Zustimmungen:
    18.975
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    So ist es mit einem Raspberry Pi ja auch.
     
  8. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    3.540
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ein RaspberryPi ist erstmal ein nacktes Modul und nicht mehr. Alles andere darf man sich selber zusammenbasteln. Gehäuse und Netzteil ist da noch ein kleineres Problem, IR-Fernbedienung dann schon ein größeres und alles bis zur gewünschten Funktion zu bewegen erfordert dann Zeit und Kenntnisse. Aber das ist ja auch der eigentliche Sinn solcher Prozessor-Module, man kann alles mögliche selber machen und soll es auch. Da aber bekanntlich Zeit Geld ist, ist das nicht unbedingt preiswert.;):)
     
    zypepse gefällt das.
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.341
    Zustimmungen:
    18.975
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Richtig, Karte mit Image bespielen und Dein Kodi ist fertig. (genauso wie dann ein gekaufter Receiverder auch erst eingerichtet werden muss.
    Nö! Ist alles bei der Software dabei. Und der Empänger wird nur aufgesteckt.
    Da ich eh einen Mediaplayer brauchte könnte ich das dann nebenbei aktivieren.
    Sehe ich überhaupt nicht so. Zeit kostet nun mal nichts, im Gegenteil man macht noch etwas Sinnvolles damit.
    Hätte man so früher gedacht gäbe es heute das Rad noch immer nicht.
     
  10. zypepse

    zypepse Talk-König

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    6.553
    Zustimmungen:
    3.512
    Punkte für Erfolge:
    213
    Jetzt behauptest du bestimmt auch noch, dass sich der Kodi so einfach bedienen lässt wie ein Receiver.
    Gerade du, der mit seinem Neutrino Receiver höchsten Wert auf die einfache Bedienung Wert legt.

    Selbst wenn meine Clients das Doppelte kosten würden, würde ich mir keinen Raspberry antun.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.