1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Januar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.035
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), will die Alkoholwerbung im Fernsehen einschränken.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    zum einen gibt es sicherlich verschiedene Abstufungen zwischen einem totalen Verbot und der aktuellen Situation. Z.B. ein deutlicher Hinweis bzgl. mögliche Gesundheitsrisiken, Werbung erst ab 23 Uhr oder was auch immer.

    zum zweiten hat auch das Verbot von Zigarettenwerbung die Werbeindustrie nicht einknicken lassen.

    zum dritten ist der Hinweis auf verfassungsmässige Rechte ("grundrechtlich garantierte Rundfunkfreiheit") etwas irritierend, schränken doch gerade Mitglieder des VPRT das Recht auf Informationsfreiheit bzw. Freiheit der Informationsbeschaffung ein. Damit mein ich nicht die Frage von Free-TV oder Pay-TV (Information darf ruhig Geld kosten), sondern die Koppelung der Informationsbeschaffung mit AGB, die weit über das Ziel hinausschießen (Laufzeit 12 oder 24 Monate, Vorschreiben bestimmter Empfangsgeräte, Nutzung der Daten z.B. für sog. individualisierte Werbung, Vorschreiben der Zahlungsform, sprich Bankeinzug, und, und und).

    Was sicher richtig ist, und von daher würde ein alleiniges Werbeverbot kaum was bringen: weder die Werbeindustrie noch die Getränkehersteller oder gar der VPRT können diese gesellschaftliche Probleme lösen; da sind wir alle gefragt...
     
  3. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.371
    Zustimmungen:
    465
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    Genau. Private berichten regelmäßig über die Gefahr von Alkoholmissbrauch. Die Berichterstattung finanziert sich zum
    Teil durch die Spirituosenindustrie mit den dementsprechenden
    Werbespots. Ich lach mich kaputt...:LOL::LOL::LOL:!!!
     
  4. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.371
    Zustimmungen:
    465
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    Ich bin mir sogar sicher, wenn auf dem Alkohol wie auf den Zigarettenpackungen der Hinweis: "Suff kann einen Menschen töten".
    Oder "Trink nicht so viel Schnaps, sonst tragen Dich die Englein fort"
    draufstehen würde, und auch wenn die Werbung verboten würde wie
    bei den Zigaretten, würde der Alkoholumsatz sich kaum verändern.

    Es gibt sogar Alles-Sammler, die die Etiketten im Wasser ablösen und
    im Fotoalbum dann sammeln würden. :LOL::LOL::LOL:
     
  5. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.018
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    Am besten die Werbung komplett verbieten, als nächstes die Werbung für Reinigungsmittel verbieten - bei unsachgemäßen Gebrauch (Verschlucken) kann das die Gsundheit schädigen) und und und. Am besten die Privatsender mit ihrer Werbung verbieten. Das duale System hat doch alleine schon wegen der vielen Werbung versagt. Keine Werbung mehr für Hustensaft (Alkohol), der Song "Alkohol" von Grönemeyer wird zensiert, es ist nicht auszuschließen, dass sich irgendwer durch diesen Song animiert fühlt Alkohol zu sich zu nehmen. Werbung für McDonald und BurgerKing muss im Fernsehen gleichfalls verboten werden (man denke nur an das Cholesterin und die Überfettung). Eigentlich könnte man so einen Kahlschlag durch die gesamte Werbebranche machen.

    Ich will sauberes Fernsehen mit sauberen Verbraucherinformationen, mit sauberen Inhalten und Political Corretness in den Programminhalten durch und durch.
     
  6. AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    Die Primaten sind wohl eher der Grund für Alkoholmissbrauch.
     
  7. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    Für dich? :eek:
     
  8. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    Diesen Gedanken hatte ich auch sofort, aber Du warst schneller... :cool: ;)

    PS: Eurosport nehmen wir da mal raus...
    ... und "Wetten, dass...?" ist wohl auch bloß "im Knatter sehbar"... :D
     
  9. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.577
    Zustimmungen:
    1.564
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD) ist jede Woche mehrmals im DF Forum vertreten. Langsam nervts. :mad:

    [​IMG]
    Darauf trinken wir einen, am besten Erdinger Alkoholfrei !!!
     
  10. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: VPRT: Private berichten regelmäßig über Gefahr des Alkoholmissbrauchs

    und wie!

    ...ähh, wo ist der Steckbrief??? :D :D

    Wird Zeit, dass unsere Kanzlerin diesem (roten)Treiben ein Ende setzt, es wird dieses Jahr ohnehin neu gewählt...

    Bin schon genug sauer, dass der Tipp24-Service (neuerdings wohl wieder mit Ausnahme NRW) in D nicht mehr offiziell ist :wüt:..., obwohl man da u.a. seinen monatl. Maxbetrag unverrückbar festschreiben konnte.

    Statt um Bierwerbung oder Internet-Lotto sollten die sich lieber mal um Call-In a la "9Live" kümmern...! Da besteht eher Suchtgefahr... :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen