1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von p0ddie, 27. März 2006.

  1. p0ddie

    p0ddie Neuling

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,

    ich hoffe, dass ich hier mit meinem Problem richtig bin:

    Auf dem Dach steht eine ø100cm Schüssel mit 2 Universal-LNBs von Cambridge. Damals, vor ca. 10 Jahren, wurden extra diese LNBs genommen, um sie später auch digital nutzen zu können.

    Aus den LNBs gehen die 4 Kabel in einen Verfachverteiler, von diesem aus in die verschiedenen Stockwerke. An jedem Anschluß sind zwischen 10 und 30m Kabel dran.

    Die analogen Receiver (Saba, Nokia, Pace und ein No Name) haben keine Probleme gehabt, ein vernünftiges Bild zustande zu bekommen, nur bei starkem Schnee/Regen war das Bild etwas verschneit.

    Da nun langsam ein Receiver nach dem anderen seinen Geist aufgibt, habe ich testweise einen Palcom DSL 4 DVB-S Receiver bestellt (wohlweislich bestellt, um ihn evtl. wieder zurückschicken zu können).

    Von den voreingestellten Sendern waren erst ab Kanal ~100 etwas zu empfangen, und das auch nur, weil ich 2 +15dBi Signalverstärker in reihe geschaltet habe (habe es auch nur mit einem probiert, da mein sehr begrenztes elektronisches Fachwissen sich erinnerte, dass 2 hintereinandergeschaltete Verstärker evtl. Quatsch sind).

    Der Receiver zeigte an, dass die Signalqualität ok sei (war bei ca. 75%), die Stärke war jedoch bei nur ca. 45% und damit offensichtlich nicht hoch genug, um ein Bild darzustellen.

    Meine Frage: Lag das jetzt an einem sehr schwachen Receiver, oder braucht das digitale Signal einfach mehr Power durch die Leitung?

    Wie kann ich das Problem möglichst kostengünstig lösen, ohne eine komplette neue Schüssel etc kaufen zu müssen? Es sollen 4 Receiver auf einmal ersetzt werden, wenn es also Geräte um die 100 EUR sind, wäre das begrüßenswert (zumal ich bei diesen Geräten keinen Wert auf Hi-End-Funktionen lege, sie sollen nur ein gutes Bild darstellen!)

    Ich freue mich auf Antworten, die etwas Licht in mein Dunkel bringen! Danke!

    --Lars
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Zwei LNBs. Also Empfängst du 2 Satelieten?
    Viewiel Anschlüsse haben diese LNB jeweils?

    Jedes LNB braucht 4. So das 8 Kabel zum Multischalter gehen müssen.

    Wenn das bei dir nicht so ist fehlen dir Frequenzbänder und damit natürlich auch Sender.

    cu
    usul
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Es gäbe ja verschiedene Möglichkeiten.

    1. Der Fachbetrieb hat Quattro LNBs installiert und einen 9/X MS, aber nur die Lowbandleitungen angeschlossen.
    Dann wären nur vier zusätzliche Kabel nötig
    2. Der Fachbetrieb hat Quattro LNBs installiert aber aus Kostengründen nur einen 5/X MS, wo nur die Lowbandleitungen angeschlossen sind.
    Dann wäre der Multischalter zu tauschen und vier neue Kabel zu verlegen.
    3. Der Fachbetrieb hat lediglich Universal-Twin LNBs verbaut und einen 5/X MS. Dann wäre alles neu zu kaufen.

    Es gibt aber sicherlich auch noch andere diletantische Varianten.
    Solche Varianten bauen einige Betriebe heute noch auf, weil sie es nicht besser wissen. Da will ich garnicht Wissen, auf welchem Wissensstand die vor 10 Jahren waren.

    Verstärker einzubauen, "bessere" Receiver zu verwenden und ähnliches halte ich auch für keine Lösung. Selbst wenn es damit ginge. Weil an einer vernünftig konzipierten Anlage sollte es derartige Probleme garnicht geben.
    Wenn bei einem 100cm Reflektor und 10-30 Metern Kabelweg schon nichts brauchbares mehr aus dem Kabel raus kommt ist irgendwas oberfaul.

    Gruß Indymal
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Das wäre IMHO allerdings der größte Schwachsinn.

    Erstmal einen 4(5)/x MS zu nehmen ist ja noch I.O. Aber Kabel kostet nicht soviel.

    Bringt vorallem nicht sonderlich viel wenn das Signal (high Band) garnicht erst mitverteilt wird ;-)

    cu
    usul
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Es gibt leider durchaus Fachbetriebe, die eine derartige Installation vornehmen.
    Teilweise werden sogar alle Kabel gelegt, dann aber aus welchen Gründen auch immer nicht mit dem Multischalter verbunden.

    Sinn und Unsinn solcher Installationen lasse ich mal dahin gestellt.

    Gruß Indymal
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Die einfachste Lösung wäre, aud Hotbird zu verzichten, dann wäre nur ein neues Quattro-LNB fällig.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Evtl. damit der Fachbetrieb es später etwas einfacher hat wenn er einige Jahre später den Auftrag zur "digitalisierung" der Schüssel erhält :)

    cu
    usul
     
  8. p0ddie

    p0ddie Neuling

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Hi,


    danke für die zahlreichen Antworten!

    Das war kein Fachbetrieb sondern ein satellitenbegeisterter Bekannter der Familie mit mir, der das damals so eingerichtet hat - zu seiner und meiner Verteidigung - Ausserdem hat er kostenlos nen geschweißten Edelstahlmast und eine Edelstahlabdeckung für den Schornstein besorgt und spendiert, insofern lasst mir den in Ruhe! ;-)

    Jeder LNB hat 2 Anschlüsse - also insgesamt 4 Kabel. Diese 4 Kabel gehen alle in die Switchbox, die nur 4 Eingänge hat und 4 Ausgänge für 4 Receiver.

    Wie ich verstanden habe sind meine Optionen die folgenden:

    - 2 neue Quattro LNBs (welche sind empfehlenswert, was ist zu beachten?)
    - 1 neue Verteilerbox, in die die 8 Kabel der LNBs reingehen und aus der 4 Receiveranschlüsse rausgehen

    oder

    - 1 Quattro LNB (ich verzichte auf einen Satelliten)
    - 1 neue Verteiler für 4 Receiver

    Alles klar, ich bin für die Lösung mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Es sollen nur die normalen TV-Programme empfangen werden, die es über Kabel auch gäbe, plus vielleicht ein paar mehr. Ich brauche keine 1000 Sender usw.

    Was tue ich also am besten? Welchen LNB nehme ich, welchen Verteiler (kann ich meinen jetzigen evtl. weiterverwenden?), was ist zu beachten ausser alte LNBs ab, neuen LNB ran und fertig?
     
  9. p0ddie

    p0ddie Neuling

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Alternativ, besonders in Hinsicht auf die Tatsache, dass das Astra-Signal verschlüsselt werden soll kommt mir die Idee, wieder eine terrestrische Antenne, einen normalen Verteiler und 4 DVB-T Receiver anzuschaffen - das ist im Grunde günstiger und sinnvoller, auch wenn ich dann nicht mehr so viele Sender haben werde, oder?
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Vormals analoge Anlage hat nicht genug Signal

    Das ist soweit korrekt. Allerdings brauchst du bei der letzteren Möglichkeit den Multischalter nicht zu tauschen.
    Statt den je zwei Kabeln von beiden LNBs schließt du dann einfach alle vier Kabel des neuen Quattro LNBs an.

    Empfehlenswerte LNBs gäbe es z.B. von Invacom, Alps, Inverto, MTI oder Smart (Titanium)
    Vorraussetzung ist allerdings, daß die vorhandenen LNBs eine 40mm Aufnahme haben und nicht 23mm, oder herstellerspeziefisch. Weil dann bekämst du das neue LNB nicht dran.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen