1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von desireekk, 16. August 2004.

  1. desireekk

    desireekk Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo liebe Helfer hier im Forum :winken:

    Ich stelle mal unsere Situation am besten kurz vor:
    Wir wohnen in einer gemieteten DHH, Baujahr 2001, Mitten in Bayern (80 km nördl. von München).
    Bisher hatten wir hier vom "Start" 2001 an Kabelanschluß über Kabel Bayern, der auch störungsfrei läuft.
    Aber mein Mann ist mit den laufenden Kosten unglücklich und würde gerne wieder auf "Schüssel" umsteigen.
    .... aber ich hab null Plan von :confused:

    Vor über 10 Jahren hab eich zwar mal höchstselbst eine Schüssel inkl. LNB, Kabel etc. in einer Wohnung verlegt, aber seitdem nix mehr mit SAT zu tun gehabt.

    Zu den Voraussetzungen im Haus:
    Haus hat Keller, EG, OG und DG.
    Im Keller liegt der Kabelanschluß, jedes Zimmer hat mind. 1 Anschluß (TV / Radio), das Wohnzimmer im EG und das Studio im DG jeweils drei Anschlüsse.

    Z. z. ist ein TV im Keller und einer im DG in Betrieb, das WoZi hat keinen TV :p

    Bisher war das einfach:Kabel in den Anschluß und der Fernseher lief :)

    Und jetzt beginnen meine Fragen:

    1.) Und wie läuft das jetzt, wenn wir eine Schüssel aufs Dach montieren?
    Müssen da neue Kabel überall verlegt werden, oder asind die, die wir haben SAT-tauglich?

    2.) Wie kommen wir vom LNB in den Keller und von dort wieder zu den diversen Anschlüssen zurück? Kann ich einen der Anschlüsse im DG zum "runterleiten" in den Keller quasi "umdrehen"?

    3.) Und wie verteile ich dann vom Keller in die bestehenden Anschlüsse?

    So, das waren die reinen Anschlußfragen, es geht aber noch weiter... :rolleyes:
    ---------------------

    4.) WENN schon Schüssel, dann hätte ich gerne engl. sprachige Programme (also mehr als CNN...), krieg ich die hier? Wenn ja: wo / wie?

    5.) Genrell hat sich seit vor 10 Jahren ja einiges in der Technik u. a. geändert :)
    Ist eine Quattro-LNB die Wahl der Mittel, wenn wir für später schon vorsorgen möchten? Momentan sind die Kinder zu klein zum TV sehen, aber ich 10 Jahren...

    6.) Generell nervte mich früher an der Schüssel, daß Video und TV nicht zusammen empfangen werden konnten.
    Will ich nun beides im DG betreiben, brauche ich entweder 2 Receiver oder einen Twin-Receiver, richtig?

    Äh... ja... im Moment war's das, mehr kommt bestimmt noch, ich bin bekannt für meine Fragefreudigkeit ;)

    Ich danke jedem, der mir helfen will und versuiche auf Fragen zu der derzeitigen "Hardware" bestens zu beantworten :)))

    BTW: mein Mann macht das dann alles (mantage, etc, er ist da gut begabt), aber ich will mich erst informieren, bevor ich hier investiere...

    Selbst ist die Frau...

    Vielen Dank schon mal,

    Désirée
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

    Alle Fernseher, die Sie haben, brauchen direkte Leitungen zur Schüssel auf dem Dach, wenn Sie alle TVs unabhängig voneinander betreiben wollen. Das nennt man Sternverteilung. :)

    So können Sie sich vorstellen z.B.

    [​IMG]

    Also es müssen 4 Kabel vom Satellit bis zum Keller verlegt werden. Dann müssen alle 4 Kabeln wieder einzeln direkt bis zur TV verlegt werden. D.h. eine Leitung vom Keller bis zur DG. Wieder eine Leitung vom Keller bis zur Wohnzimmer. Dann wieder eine Leitung vom Kelleranschluss bis zur Kellerzimmer. Dann wieder eine Leitung vom Keller bis irgendwohin. Also insgesamt vier Leitungen. :rolleyes: Und noch etwas: Alle Leitungen im Haus müssen mind. 90 dB Schirmungsmaß (steht oft auf dem Kabel draufgeschrieben) haben. Sonst könnten Sie Störungen auf dem Bild bekommen.

    Wenn du mehr englischsprache Programme empfangen willst, dann ist Multifeed eine gute Lösung für dich. Der Satellit auf 28,2° kannst du britische Programme (BBC) empfangen. Aber du brauchst in Bayern eine größere Schüssel (mind. 1,20 m Durchmesser für Multifeed).

    Es sieht dann so aus:

    [​IMG]

    Jo, man sollte Quattro LNB und Mulitschalter kaufen, denn man kann damit schön erweitern von 4 auf z.B. 8 Teilnehmer. ;)

    Für Twin Receiver brauchst du zwei Leitungen. Du weißt jetzt bestimmt, dass man mit einer Sat-Leitung nicht 2 verschiedene Programme gleichzeitig glotzen kann. D.h. 2 Leitungen vom Keller bis zur DG verlegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2004
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

    Wichtig wäre mal nachzusehen, wie denn die jetzige Verkabelung ist. Wenn die Kabel von 2001 sind, kann man die wahrscheinlich weiterverwenden.

    Geht zu jeder Dose ein eigenes Kabel weg, oder sind die Dosen alle hintereinander geschaltet? Dies bekommt man einfach raus, in dem man mal ein paar Dosen aufmacht und schaut, ob in die Dose jeweils nur ein Kabel reingeht oder auch wieder rausgeht.

    Wenn die Dosen per Sternverkabelung vertreilt würden (also zu jeder Dose ein eigenes Kabel), dann wäre das recht einfach:

    - Alle Dosen gegen 3fach Sat-Enddosen mit DC-Durchlass tauschen
    - Die 4 Kabel vom Quattro-LNB in den Keller, dort ein Multischalter und dann ab zu den Dosen


    Wenn die Dosen jedoch in Reihe sind, dann gibt es mehrere Möglichkeiten:

    - Einkabellösung, die Kabel bleiben, die Dosen werden gegen 3fach-Sat Durchgangsdosen/Enddosen ohne DC-Durchlass getauscht. Die Kabel vom Quattro-LNB in den Keller, dort in einen Einkabel-Umsetzer dann in die Verteilung. An den Dosen steht jedoch nur eine Teilmenge der Programme an (die wichtigsten deutschen, allemal das was auch im Kabel ist!). Für mich persönlich nicht empfehlenswert.

    - Komplette Neuverkabelung, zu jedem Endgerät eine eigene Leitung ziehen, hier würde ich dann als Platz für den Multischalter einen Punkt wählen, an dem die Kabellängen zu allen Räumen möglichst gleich lang sind.

    Oder: Kombination von beiden Lösungen. Einkabellösung für die Geräte, an denen die Hauptsender wie RTL, SAT1, PRO7 reichen und zu den Geräten, wo mehr Auswahl sein soll, eine Stichleitung. Dazu einen Quattro-LNB, kaskadierbarer Multischalter und eine Einkabel-Umsetzerbox. Die Kabel vom LNB gehen zunächst in den Multischalter und von dort aus weiter in die Einkabel-Umsetzerbox, usw.

    So, jetzt such dir eine Lösung aus :)
     
  4. desireekk

    desireekk Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    3
    AW: von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

    Hallo Wolfgang,


    erst Mal Danke!!! :winken:

    Ich gehe heute Abend in den keller und dann werde ich berichten!

    Viele Grüße

    Désirée
     
  5. desireekk

    desireekk Neuling

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    3
    AW: von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

    Ich war im Keller :)

    Also dort ist von Schawiger ein 8-fach Breitbandverteiler:

    http://www.schwaiger.de/html/D_Produkte/produktseiten/art_000808.html

    Auf den Kabeln steht leider nix von 90 dB :-(
    Da steht gar nix.

    Kann ich das in die neue Sat-Anlage mit einbauen?
    Hilft das weiter?

    Viele Grüße

    Désirée
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

    Hallo Desiree,

    wenn du die Anzahl der im Keller abgehenden leitungen mit der Anzahl der Antennendosen vergleichst, die im Haus installiert sind, gibt es da einen zahlenmäßigen Unterschied?
    Das gibt nämlich einen Hinweis auf die Struktur der Verteilung.

    Die Verwendung des 8 fach Verteilers läßt Vorhandensein von sat-tauglichem Kabel vermuten.

    Beim Empfang mehrerer Satelliten brauchst du für jedes Quatro-LNB am Spiegel 4 Leitungen nach unten und einen Multischalter mit n x 4 +1 Eingängen.

    Insgesamt kein Hexenwerk, aber auch nicht ganz billig. Einige Jahre Kabelgebühr gehen schon bei drauf. Die Vielfalt und Unabhängigkeit lohnen es aber.

    Gruß Hajo
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

    Ja, wie hier schon gesagt, dürften die Kabel für Sat geeignet sein.

    Hast du 8 Dosen im Haus oder mehr? Das wäre nun wichtig.

    Wenn es nämlich nur 8 Dosen wären, würde dies bedeuten, daß zu jeder Dose bereits eine extra Leitung liegt. Dann bräuchtest du nur anstelle des 8-fach Verteilers einen Multiswitch mit 8 Ausgängen installieren und die Dosen gegen 3fach Sat-Enddosen mit DC-Durchlass zu tauschen.

    Dann noch eine Schüssel auf's Dach und die vier Kabel vom LNB zum Multiswitch legen und fertig. Kosten so ca. 500 EUR.
     
  8. Affeldt

    Affeldt Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Kleinmachnow
    AW: von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

    Hallo, vielleicht geht das ja bei Euch auch noch viel einfacher, vorausgesetzt, an der jetzigen TV-Kombination (Keller und DG) wird sich nicht allzuviel ändern. Bei uns ist das ähnlich und wir haben es so gelöst:

    Sat-Antenne auf dem Dach und vom LNB vier Kabel in den Spitzboden, dort zum Multischalter. Wenn nicht mehr als 4 Receiver angeschlossen werden soll geht auch ein LNB mit integriertem Multischalter für 4 Receiver.

    So, nun bohrt Ihr ein Loch in die Decke und leitet ein Kabel zum TV im DG, vielleicht auch zwei, um dazu noch einen VCR anzuschließen.

    Jetzt zum Keller: Das geht einfach: Ihr dreht die Verkabelung im Haus einfach um und benutzt die jetzige Kabeldose im DG als Leitung in den Keller (Dose ab, Kabel verbinden, fertig). Jetzt leitet ihr das Signal über diese Kabel in den Keller und leitet es dort zum TV um Keller weiter. Da aber nur ein Kabel in den Keller führt, kann auch "nur" ein Receiver dort betrieben werden. DAmit wäre das erledigt und das geht problemlos mit jeder Baumarkt-Anlage (bei uns z.Zt. bei Praktiker 4-fach digital inkl. 80er-Schüssel, LNB und Receiver für 249.-).

    Bei Rückfragen einfach ne Mail schicken (affeldt@web.de)
     
  9. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: von Kabel auf Sat umsteigen, wie kann ich das?

    Da würde ich erstmal den Vermieter fragen wie er sich dazu verhält und dann bei der DHH vielleicht auch gleich mal den Nachbarn. Wenn die Verteilung im Keller ist und bei nem Haus sollte ja auch ein Garten dabeisein. Wenn der jetzt zufällig (recht wahrscheinlich) auch noch nach Süden zeigt und nicht durch viele hohe Bäume zugewachsen ist dann könnte man die Schüssel sogar in den Garten stellen und müsste nicht durch 3 Stockwerke oder so durch die Decke bzw an der Hauswand runter sondern nur in den Keller zur Verteilung. Wenn du jetzt englische Programme haben willst dann ist das selbst mit ner 80er Schüssel ohne Probleme möglich. Allerdings brauchts dann zu Astra und Hotbird noch ein drittes LNB. d.h. dass 12 Strippen in den Keller gehen das wird also schon ein umfangreiches Kabelbündel. Mit 8 Kabelverteiler geh ich mal von einer passenden Verteilung aus da wird dann einfach der Kabelverteiler rausgenommen und der Sat Multischalter an die bestehenden Kabel angeschlossen. Allerdings gehören dann andere Stecker und Dosen dran. Selbst wenn die Kabel etwas geringere Schirmung aufweisen ist das nicht weiter schlimm weil Kabel1, Sat1, Pro7 auch in Auslansversionen auf anderen Kanälen zu finden sind. Höchstens der Sportsender kommt dann halt nicht wenn ein funktelefon einstrahlt.

    Gruss Uli
     

Diese Seite empfehlen