1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von innen aufs Dach. Dachpfannen abheben

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Joerg_so, 18. Oktober 2015.

  1. Joerg_so

    Joerg_so Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo.
    Möchte meinen Dachsparrenhalter und die Schüssel selber installieren.
    Wie deckt man von innen die Pfannen ab. Soll hinterher ja wieder sturmfest zusammengebaut werden.
    Habt ihr vielleicht einen link zu einem Film? Finde nicht dazu! Hab ein creaton magnum Ziegel

    Gruß Jörg
     
  2. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Von innen aufs Dach. Dachpfannen abheben

    Sofern Du tatsächlich etwas findest, das Dir diesbezüglich weiterhilft, stellt sich die Frage, ob Du Blitzschutz / Erdung der auf das Dach montierten Antenne ebenfalls fachgerecht installieren kannst. Im Normalfall dürfen derartige Arbeiten ausschließlich von Fachkräften ausgeführt werden.
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  4. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Von innen aufs Dach. Dachpfannen abheben

    Da haste Dir aber den ekligsten Ziegel für nachträgliche Arbeiten ausgesucht, den es gibt.
    Verhakt sich mit allen seinen Nachbarn und ist sauglatt.
    Deshalb möchtest Du wohl auch von innen arbeiten.

    Heißt aber auch, das Dein Dach relativ neu ist,
    dementsprechend sollte die Unterspannbahn noch in gutem Zustand sein.
    Wahrscheinlich zusätzlich noch eine Dampfsperre.

    Selbst von oben ist das eine unangenehme Arbeit und das sagt Dir jemand
    mit 15Jahren Erfahrung.

    Laß Dir vom Dachdecker einen Leiterhaken setzen und leih Dir
    eine Dachleiter, dann kannste von oben arbeiten.
     
  5. Millex

    Millex Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Von innen aufs Dach. Dachpfannen abheben

    Hallo Jörg,
    suche dir eine passende Stelle an der Wand und baue einen Wandhalter dran. Sat-Antennen müssen nicht aufs Dach.
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Von innen aufs Dach. Dachpfannen abheben

    Viele Leute wollen die Schüssel aber aus ästhetischen Gründen auf dem Dach. Ich gehör dazu.


    Allerdings: Bei den Ziegeln und entsprechend steiler Dachneigung ist das Begehen des Daches nahezu eine Sache Unmöglichkeit. Und Sat-Anlagen sind alles andere als wartungsfrei.


    Wenn ich es nochmal zu tun hätte, dann bei der Dacheindeckung nur noch mit Leiterhaken in der Nähe oder in der Nähe einer Dachluke.


    Ich spreche aus Erfahrung, denn ich habe ähnliche Ziegel auf dem Dach und beides ist nicht in der Nähe. Es ist jedes mal ein riesen Akt was an der Antenne zu machen.


    Gurtzeug ist Pflicht, entsprechend Anseilen, entsprechendes Schuhwerk und dann geht es von der Garage über die andere Dachseite hoch, über den First und dann kommt man von hinten ran. Bequem und sicher ist eine andere Sache, daher hab ich auch das Gurtzeug, sonst würde ich mich gar nicht getrauen.


    Das Dach von innen zu öffnen hab ich ein mal versucht, man bekommt die Ziegel auch raus, wenn man erst mal einen draußen hat. Spätestens beim wieder Verschließen wirst du aber deine Probleme bekommen!


    Von Außen geht das doch deutlich besser.


    Mein Dach ist nicht isoliert, sondern die letzte Geschossdecke. Wenn da wie bei Neubauten üblich eine Dampfsperre und ähnliches vorhanden ist, wird es noch schwieriger. Das Ganze muss ja auch später wieder fachgerecht verschlossen werden.


    Wolfgang
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Von innen aufs Dach. Dachpfannen abheben

    Noch was: Rechne damit, dass dir beim Wiedereindecken als ungeübter Grobmotoriker 1-2 Ziegel kaputt gehen könnten, die Haltenasen an den Profilen brechen Ruck-Zuck ab. Vielleicht aber auch, weil meine schon etwas Älter sind.


    Daher nur machen, wenn man Reserve greifbar hat ;)

    Edit2: Weil ich grad auf das Ende von einem Restore-Job warte und nix besseres zu tun habe.


    Anleitung wie man es von innen machen kann - ohne Gewähr und mit ausdrücklichem Haftungsausschluss:


    Da die Ziegel sich in einander verhaken, müssen also die umgebenden Ziegel, welche auf dem zu entfernenden aufliegen, erst mal angehoben werden. Ein geübter Dachdecker bekommt das alleine hin, ich bevorzuge einen Helfer.


    Der drückt also die Reihe darüber hoch, gleichzeitig den Ziegel daneben, der in dem Profil des zu entfernenden Ziegels eingerastet ist. Der zu entfernende Ziegel sollte sich nun wenn man ihn unten leicht anhebt (über die Rastnase das darunter liegenden Ziegels) frei nach oben schieben lassen, weil er nicht mehr in den anderen umliegenden eingerastet ist.

    Wenn man es also geschafft hat, den zu entferndenden Ziegel frei und ohne Hindernisse (nicht mit Gewalt, sonst brechen Rastnasen!!!) hochzuschieben, muss man ein wenig spielen, wie man ihn nun rausbekommt. Wichtig ist, dass die Haken, welche ihn an der Dachlatte einrasten, schon mal frei sind.

    Manchmal kann man den Ziegel direkt weiter nach oben rausziehen, manchmal ist es geschickter, nachdem er aus der Dachlatte ausgehakt ist, ihn im steilen Winkel nach unten rauszuholen. Hat auch mit der Neigung zu tun...einfach probieren.


    Ist einer mal raus geht es schon viel leichter, mehr abzudecken.


    Bevor ich nun aber großflächig aufmachen würde, würde ich mir erst so lange noch Ziegel drin sind überlegen wo der Dachsparrenhalter verschraubt werden kann und welcher Ziegel dann gegen den Mastziegel ersetzt wird.


    Dann kann man den Dachsparrenhalter schon entsprechend so voreinstellen, dass der Blei-/Universalziegel nacher auch so liegt, dass er in die bestehende Deckung eingefügt werden kann - und nicht 10cm zu weit links oder rechts!


    Dann das Dach so aufmachen, dass man bequem Arbeiten kann. Dachsparrenhalter montieren, Neigung einstellen (Wasserwaage!), Universal-/Bleiziegel überschieben, Anprobieren, ob es auch passt, Feinjustieren, Neigung nochmal kontrollieren.


    Halter erden, Spiegel montieren..........


    Dann wieder eindecken, also möglichst so, dass man erst mal den Bereich um den Maststummel macht und den Durchführungsziegel sauber montieren kann.


    Der letzten Ziegel, welcher wieder eingesetzt wird, sollte an einer unkritischen Stelle sein. Also da, wo keine Lüftungs-, Rohrenlüfter oder sonstige Spezialziegel sind. Das ist fummelig genug, da braucht man nicht noch solche Erschwernisse.

    Also umgebende Ziegel wieder hochdrücken, den Ziegel von unten einführen, sicherstellen, dass er sauber an der Dachlatte eingehakt ist. Nun die umgebenden Ziegel durch sanftes rütteln einhaken.


    Nachdem das Dach nun wieder vollständig eingedeckt ist, die Ziegel alle von unten noch mal leicht "abrütteln" und darauf achten, dass sie alle sauber in die Dachlatten eingehakt sind. Durch das Rütteln haken sich die Profile und Rastnasen optimal ineinander ein (habe ich von meinem Dachdecker gelernt).


    Wichtig ist dann auch von außen den wieder eingedeckten Bereich kontrollieren, optimaler Weise mit einem Fernglas. Ob einer vielleicht absteht oder nicht richtig sitzt.

    Geht ja nicht nur um Wasser, auch der Wind könnte darunter gehen und einen hochdrücken.


    Wobei diese Ziegel da sehr resistent sind, wenn sie sauber verrastet sind.

    Viel Text, viel Geschreibsel. Man muss sich das bildlich vorstellen.


    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2015

Diese Seite empfehlen