1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Call & Surf zu Entertain und zurück

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von sattler79, 19. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sattler79

    sattler79 Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin zusammen,

    ich muss hier jetzt einfach mal meine Erlebnisse mit dem rosa Riesen aus der letzten Zeit los werden und möchte dann von Euch mal wissen, ob das noch normal ist und ich eigentlich noch gut dran bin, oder eher umgekehrt.

    Angefangen hat alles Anfang April. Da bin ich mit meinem DSL-Anschluß zur T-Com zurück (Telefon war schon dort). Die Portierung von 1&1 zur T-Com klappte eigentlich problemlos. Nur 1&1 hat sich meinen Port ein paar Tage länger genehmigt, war aber im Vorfeld abzusehen und soweit ok.

    Leider hatte mich der bestellte Router (503 V) nicht erreicht. Auf Nachfrage bei der Hotline hieß es dann, es sei gar keiner bestellt und man könne diesen jetzt aber trotzdem noch vergünstigt nachsenden, bezahlt würde über die Telefonrechnung.

    Der Router kam, die Zugangsdaten auch, der Schalttermin war. Alles angeschlossen DSL synchron, Zugangsdaten eingetragen, kein Onlinezugang. Nach mehrmaliger Eingabe habe ich dann die Hotline angerufen, die mir sagte bei meinen Daten tauche irgendwie ein Fehler auf, ich bekäme neue Zugangsdaten zugeschickt und bis dahin eine Sofortkennung. Sofortkennung eingetragen und schwups online gewesen.

    Soweit so gut. Die neuen Zugangsdaten kamen und gingen ebenfalls nicht. Naja die Sofortkennung ging ja. Nun sollte langsam Entertain Comfort geschaltet werden, aber der Receiver war noch nicht da. Also wieder an der Hotline angerufen und nachbestellt, bezahlt wird wieder über die Telefonrechnung. Der Receiver kam, alles angeschlossen, soweit so gut.

    Dann kam eine Mahnung, der Router sei noch nicht bezahlt. Also das ganze online gleich überwiesen und den Mediareceiver gleich mit, denn der wird dann bestimmt auch nicht über die Telefonrechnung bezahlt werden.

    Der Schalttermin für Entertain kam und siehe da, am morgen war die DSL-LED rot. Gut, dachte ich, werden wohl gerade die Umstellung vornehmen und ich ging erstmal zur Arbeit. Für den Abend freute ich mich schon auf den Entertain genuss, wenn ich auch nicht wusste, wie das mit den Zugangsdaten laufen sollte. Aber DSL war am Abend immer noch rot.
    Also bei der Hotline angeklingelt, sie haben gar keine Leitung mehr, war die Aussage.

    Man recherchierte nun nach meiner Leitung und bekam heraus, dem Techniker sei ein Abschaltauftrag für mein Call & Surf zugegange, aber kein Aufschaltauftrag für das DSL 16+. Man kümmere sich darum so schnell wie möglich wieder eine Leitung zu schalten. Nach drei Tagen hatte ich dann wieder DSL. DSL 1000. Naja, wenigstens Mails abrufen ging also.

    Auf weitere Nachfrage, wann denn nun endlich mein Entertain geschaltet würde hieß es, mein Datensatz wäre nicht korrekt in die neue Datenbank migriert worden. Damit ich nun zu meinem Entertain käme, müsste aber der ganze Auftrag rückabgewickelt werden, um dann das Entertain nochmals zu beauftragen, damit der Aufschaltauftrag nochmal erzeugt würde. Und genau das gehe mit einem solchen kaputten Datensatz nicht. Eine Gutschrift von 50 EUR wurde mir dafür aber gewährt.

    Nach zehn Tagen hatte ich nichts weiter von der T-Com gehört und rief an. Mein Datensatz würde von der entsprechenden Abteilung nicht manuell korrigiert, man erwarte die automatische, korrekte Migration. Na toll, also weiter warten. Mittlerweile war es Ende Mai.

    Nach weiterem Warten, kam dann ein Brief, der die Umschaltung von Entertain auf Call & Surf für den 12.06.09 ankündigte. Endlich, dachte ich, geht's los. Zwei Tage später kam wieder ein Brief. Der kündigt das gleiche an, aber für den 11.06.2009. Also welcher Termin stimmt denn jetzt? Mittlerweile wähle ich die Nummer der Hotline ja schon aus dem Gedächtnis, der 11.06. stimme und dann werde alles rückabgewickelt, aber ein Fehler sei bei meinen Daten irgendwie immer noch zu sehen, ein Ticket dazu wurde erstellt (wo immer das auch hin gegangen ist).

    Der 11.06. kam und nichts passierte. Also wieder angerufen. Es würde ein Entertain-Auftrag für mich in der Pipeline sein. (Komisch, ich konnte das im Web so nicht nachvollziehen.) Aber man würde jetzt erstmal meine Leitung messen. "Oh, Sie haben ja gar keine Leitung", war die Aussage des Technikers. Ich sagte, "Doch bin gerade online." Also wollte man das auch recherchieren und sich bei mir melden. Darauf warte ich heute noch.

    Stattdessen kam erneut Post, die einen Schalttermin von Entertain auf Call & Surf ankündigte. Super. Leider war der Termin bei Zustellung des Briefs schon verstrichen. Man ahnt es, wieder angerufen. Das System arbeite nicht korrekt und schicke immer wieder diese Auftragsbestätigungen raus. Davon sollte ich mich nicht irritieren lassen. Man würde mich jetzt auf eine Prioritätsliste setzen, damit man meinen Datensatz vorziehe und evtl. manuell korrigieren könne. Zeithorizont bis Mitte Juli.

    Diesen ganzen Fall habe ich dann schon mal an den Kundenservice-Vorstand der T-Com gemailt, aber von denen fehlt bis jetzt jede Reaktion. Ist das noch normal? Wie sollte ich mich weiter verhalten? Die T-Com-Mitarbeiter bitten immer um Geduld.

    Gruß,
    Ulf
     
  2. kugel

    kugel Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    MR300B, Humax9800C
    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    Ja, das ist leider ein recht häufiger Fall, wenn man die Beiträge hier liest. Irgendwo habe ich gelesen, dass die Kundendatenbank geschossen ist und besonders Umstellungen davon betroffen sind. Das ist auch der Grund dafür, dass ich noch keinen Anlauf genommen habe, auf VDSL25 umzustellen, denn mein System läuft im Großen und Ganzen recht stabil. Ab und zu ein Reset, es gab auch mal einen mehrstündigen Ausfall, der aber ohne mein Zutun wieder beseitigt wurde. Begründung: Umstellung auf schnellere Leitung.

    Bei DSL-Ausfällen kann ich dann meine ISDN-Fritzbox nutzen und kann zumindest EMAils und OnlineBanking bedienen, kostet halt ein paar Cent extra.

    Geht das auch nicht, gehe ich mit dem Handy /UMTS-online mit dem PC oder Laptop (Flatrate)

    Aber so richtig stabil, wie inzwischen ISDN, ist DSL/VDSL/Entertain noch lange nicht.
    Kommt vielleicht noch.
     
  3. knuddelsen

    knuddelsen Neuling

    Registriert seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    @sattler79

    hier lies mal meinen Post aus dem anderen Thread.
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/3427817-post38.html

    Ärgere dich nicht du bist kein Einzelfall. :D
    Ich bin jetzt den Leuten von T-Home soweit entgegen gekommen das ich erstmal nen Call&Surf Vertrag nehmen würde um später Entertain mit VDSL25 aufzubuchen.
    Sollte ich bis Ende nächster Woche nichts von denen hören trete ich von meiner Bestellung zurück und mache woanders nen Telefon/Internetvertrag.
    Kabelfernsehen und Premiere sind bei mir noch bis Ende des Jahres geschalten und werden dann zur Not verlängert.
    So wichtig ist mir Entertain und VDSL dann auch nicht um mich von denen dermassen verklapsen zu lassen.

    Grüsse
     
  4. surprise

    surprise Senior Member

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    Ich würde Dir dazu raten, den ganzen Mist zu vergessen - und Dich anders zu orientieren.

    Uns wurde zwar nach 3,5 Monaten endlich mal VDSL geschaltet - und es läuft sogar gut -
    jedoch tauchen immer wieder andere Probleme mit der Telekom auf.

    Es werden gegebene und verrechnete Gutschriften wieder erneut in Rechnung gesetzt - weil angeblich doppelte Erstattung gut geschrieben wurde - was absolut nicht stimmt.

    Deren System ist so bescheuert, daß die dämliche Hotline und Rechnungsstelle anscheinend noch nicht mal ersehen kann, wer wann und was an Gutschriften eingebucht hat.

    Das heißt also erneut und immer wieder wegen jeder Kleinigkeit sich selbst zu bemühen und ständig irgendwo zu kontakten, welches dann wieder ewig nicht beantwortet wird.

    Das gleiche Spiel mit einem nicht mehr existenten Telefonanschluß.
    Rechnungen werden weiterhin gestellt - obwohl schon zigmal telefoniert wurde.
    Als wenn man nix besseres zu tun hätte.

    Leider bedauere ich derzeit massiv, daß ich nicht auf meinen Mann gehört und die Telekom schon längst zum Teufel gejagt habe - nachdem vor der Schaltung schon 2 Fristsetzungen fruchtlos verlaufen waren.
    Ständig Einschreiben/Rückschein und Telefonate auf eine 01805 oder die kostenlose Hotline - waren und sind absolut kein Vergnügen.

    Sollte es immer wieder zu irgendwelchen Problemen kommen - werden wir definitiv nicht bei Telekom bleiben.
     
  5. sattler79

    sattler79 Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    Moin,

    ich bin wieder guter Hoffnung :D. Nachdem mein Anschluss jetzt endlich auf Call & Surf zurück gestellt war, habe ich gehofft endlich Entertain zu bekommen. Aber die Mitarbeiter in der Entertain-Hotline haben sich da wohl gegenseitig behindert. Da wollte der eine dem anderen nicht in die Quere kommen und umgekehrt. Es passierte jedenfalls eine weitere Woche nichts.

    Unlängst hatte ich eine Beschwerde per Einschreiben mit Rückschein an die T-Com nach Bonn geschickt (Adresse steht auf jeder Rechnung). Da erhielt ich heute eine erfreuliche Reaktion. Es rief mich jemand aus dem Sonbderteam-Vorstand an und entschuldigte sich erstmal 10.000 Mal. Dann bekam ich eine Gutschrift über die bisher abgerechneten Leistungen, die ich nicht nutzen konnte, zugesprochen. Man erkundigte sich, ob ich noch Entertain wolle oder lieber doch nicht und, jetzt kommt das Wichtigste, ich bekam eine Telefonnummer mit persönlichem Ansprechpartner. Natürlich nicht mit direkter Durchwahl, aber man kann sich durchstellen lassen.

    Das ist doch mal was. Wie sind Eure Erfahrungen? Läuft es, nachdem das Sonderteam-Vorstand das in den Händen hatte?

    Gruß,
    Ulf
     
  6. Jens2506

    Jens2506 Guest

    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    Sobald die sich drum kümmern brauchste dir keine Sorgen mehr zu machen.... Die kümmern sich wirklich um ALLES und ab dann läuft es gescheit. Die ganze T-Com Hotline sollte so laufen.....
     
  7. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    Genau das ist mir nun auch passiert. Im Mai als ich von T-Home abends um 20:15 Uhr abgerufen wurde, wurde mir eine Gutschrift von 100 € versprochen, wenn ich von Call & Surf zu Entertainment wechseln würde. Wenn ich dann das Geld für Kabelfernsehen abziehe, dann spare ich sogar jeden Monat Geld wurde mir am Telefon gesagt. Ich überlegte 24 Stunden und am nächsten Tag auf die Sekunde (16 Uhr) wurde ich dann angerufen und ich wechselte telefonisch zu Entertainment.

    Als dann die nächste Rechnung kam, wurden mir 50 € gutschrieben, aber wo sind denn die versprochenen 100 €. Ein Anruf bei der Hotline und mir wurde gesagt, 100 €? kann nicht sein, es gibt nur 50 €. Ich total wütend mehr mals bei der Hotline angerufen und dann wurde mir gesagt, die anderen 50 € werden in der kommenden Rechnung gut geschrieben, das wäre technisch nicht anderes möglich sehr seltsam.

    Als ich damals von der Hotline angerufen wurde, wurde mir gesagt, dass ich keine Zusatzgeräte bräuchte und deshalb habe ich dann mich für Entertainment entschlossen, doch schnell erfuhr ich im Internet, dass ich ein Medida Receiver und einen Speedport dazu bräuchte. Da ich mir das nicht leisten konnte, wollte ich sofort stornieren und mir wurde gesagt, ich könne das Mieten und bekäme nochmal 50 € gutgeschrieben.

    Inzwischen sind fast 3 Monate vorbei, bis letzten Sonntag konnte ich kein Entertainment nutzen und führte unzählige Telefonate mit der Technik. Mir wurde dann gesagt, ich solle bei der Hotline anrufen, wenn es bei mir endlich einwandfrei laufen würde.

    Was ist mir gestern passiert? Der von der Hotline schaute sich meine letzten 3 Monatsrechnungen an und da stand jeden Monat 50 € Gutschriften drin und als ich ihm erklärte, die hätten nichts mit den Grundgebühren und Gebühren für das Mieten zu tun, sondern die bekam ich weil ich gewechselt bin. Der Typ von der Hotline wollte davon nichts wissen und meinte sogar nur frech: sie haben schon viel zu viele Gutschriften bekommen, was wollen sie noch?

    Echt eine Frechheit, die sch.... T-Home.

    1. Erst Gutschriften versprechen, wenn man wechselt
    2. Falsche Beratung, Stornierung meiner seits und neue Gutschrift
    3. Erste Gutschrift auf zwei Monate verteilt
    4. Alle Gebühren von mir bezahlt und nicht gutgeschrieben worden

    Ich finde das echt eine Frechheit.

    Nun schreibt mir jemand von T-Home hier im Forum eine PN, dass ich an eine E-Mail-Adresse mein Anliegen schreiben soll und es würde sich jemand darum kümmern und nur weil ich jetzt geschrieben habe, dass es seit Sonntag, also seit 2 Tagen läuft, bekam ich die Antwort, dass ich in der E-Mail meine T-Online Nummer vergessen hätte und da es jetzt bei mir läuft, wäre das ja nicht mehr so wichtig.

    Hallo? ich habe meine Kundennummer genannt und ich nenne nicht meine T-Online Nummer an eine Adresse die ich nicht kenne. Ich habe für 3 Monate Entertainment und Mietgeräte bezahlt und wird mir gesagt, ich habe genug Gutschriften bekommen?

    Ich werde Ende des Jahres in eine andere Stadt ziehen und alles versuchen aus diesem Vertrag zu kommen, notfalls suche ich mir eine Wohnung wo es kein Entertainment gibt, denn das ist echt eine Frechheit.
     
  8. oldie62

    oldie62 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    Vor wenigen Wochen hätte ich das auch bestätigt, weil der Service ist tatsächlich besser (man kann wenigstens anrufen), aber VDSL habe ich immer noch nicht. Warte noch Schaltermin Nr. 7 ab und dann nix wie weg.

    Grüße

    Oldie62
     
  9. Jens2506

    Jens2506 Guest

    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    Das ist schade. Aber mir konnten die IMMER helfen..... Die hattene bei meinen ersten Entertain vertrag sogar mich vorher aus den Vertrag gelassen weil ich so extreme Störungen hatte und Fernsehen nicht mehr möglich war. Das macht lang nicht jedes Unternehmen.
     
  10. oldie62

    oldie62 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Von Call & Surf zu Entertain und zurück

    Genau das ist der Grund warum ich denen noch eine letzte Chance gebe.

    Ich will nicht alle 2 Jahre einen neuen Provider suchen und DSL 1000 ist mir für die Zukunft zu wenig, aber leider geht nicht mehr, zumindest bei der Telekom. Deshalb auch VDSL.

    Aber nach fast 6 Monaten Wartezeit habe ich die Schnauze voll und die Telekom ihren Bonus wirklich verbraucht. :wüt:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen