1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Titi, 18. September 2010.

  1. Titi

    Titi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Zuerstmal schöne Grüße / Servus an alle ! :)
    (ich war schon seit 3 Jahren nicht mehr hier...)

    Da unser guter, alter Grundig-Röhrenfernseher (82 cm Bilddiagonale, Grundig Monolith M82) langsam zu schwächeln scheint (über 20 Jahre alt!) und eine Reparatur sich wohl nur noch bedingt lohnen würde, stellen meine Frau und ich uns die Frage ob es sich lohnt, den Schritt zum Flachbildfernseher zu wagen.

    Der Grundig war ja nicht besonders billig - muss man jetzt mit aller Gewalt auf Flachfernseher umsteigen oder ist der so gut dass man da noch warten kann/sollte?

    Wir nutzen ihn nur zum Fernsehen über Digital- und Analog-Satelliten (4 Satelliten über eine Multifeed-Anlage) und DVDs. Keine Spielkonsolen oder ähnliches.

    Ein Fachmann (dem wir vertrauen und der sich um unsere komplizierte Satellitenanlage gekümmert hatte) meinte, daß der Umstieg für uns von einem hochwertigen "High-End-Gerät" (wie unser Grundig M82) zu einem Flachbildfernseher nicht unbedingt leicht sein wird.

    Und das macht uns natürlich sehr nachdenklich!

    Er meinte, daß Röhrenfernseher sehr schöne Farben, keine sichtbaren Pixel, ein optimaler Schwarzwert, kein Einbrennenrisiko, keine Nachzieheffekte, und somit insgesamt ein hervorragendes Bild bei normalem TV liefern und daß bei der Bilddarstellung moderne LCDs und Plasmas häufig nicht ganz an die Farbqualität von Röhrenfernsehern herankommen weil Röhrenfernseher unendlich viele Farben darstellen können und Flachbildfernseher nur eine begrenzte Zahl. Darüberhinaus soll das Bild von Flachbildfernseher aus der Nähe pixelig sein (was meine Frau und ich auch schon beobachtet haben). Er meinte, daß in jedem Fall die Bildqualität moderner Flachbildfernseher insgesamt noch nicht an die eines Röhrenfernsehers herankommt.

    Dann meinte er, daß die Tonqualität unseres Grundig mit seinen 2-Wege-Boxen (seitlich ausklappbare Lautsprecher für Stereo- oder Hifi-Sound) deutlich über die Tonqualität moderner Flachbildfernseher liegen soll (seiner Meinung nach, liegt es einfach an der flachen Konstruktion moderner Flachbildfernseher).

    Letzte Woche waren wir deshalb in Fachgeschäften und haben uns mehrere Flachbildfernseher angeschaut und wir mussten leider feststellen, daß das Bild auf keinem der Flachbildfernseher wirklich einwandfrei war (bei dem einen ist es zu dunkel oder zu hell, bei dem anderen kommen die Farben zu stark heraus, es sah sehr pixelig aus, usw.). Und die Tonqualität war bei allen Geräten die wir intensiv beobachtet haben sehr enttäuschend...

    Es stellt sich also die "banale" Frage : wenn man seit über 20 Jahren gewohnt ist, Fernsehen in sehr guter Qualität zu schauen, besteht das Risiko, daß wir den Schritt zum Flachbildfernseher bereuen werden?

    Also, lieber den guten, alten Grundig reparieren lassen oder einen "minderwertigen" Flachbildfernseher kaufen?

    Vielen Dank für eure Antworten und Meinungen!

    Viele Grüße,

    Thierry
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2010
  2. ak5689

    ak5689 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic 55Zoll
    Panasonic 19Zoll
    Panasonic 32Zoll
    Panasonic 42Zoll
    Fire TV Stick
    SAT Spiegel TRIAX 78
    Multifeed Astra/Hotbird
    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

    Die Meinung, die euer Fachmann vertritt hätte ich ihm vor 5 Jahren abgenommen, aber heute .....? Die Technik hat sich rasant weiterentwickelt ! Da es kaum noch Röhrengeräte gibt, wirst du ohnehin umsteigen müssen. Ich habe seit 4,5 Jahren versch. Panasonic TV und vermisse keine Röhre ! Schau dir mal ein HD Bild an oder Blueray......;)
     
  3. Titi

    Titi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

    Hallo,

    danke für deine Meinung.
    Leider beantwortet sie unsere Fragen nicht (wir haben ja schon einen Röhrenfernseher und HD u. Blueray interessieren uns nicht).

    Viele Grüße,

    Thierry
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.955
    Zustimmungen:
    3.537
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

    Ja Da wird Dir überhaupt nichts übrig bleiben denn Röhren Geräte werden schon seit Jahren nicht mehr hergestellt.
    Wenn Dein Bild ähnlich wie das einer Röhre sein soll, dann würde ich mir die Panasonic Plasma Geräte anschauen, dessen Farben sind genauso wie bei Röhren geräten und vor einbrennen braucht man auch keine Angst haben denn das gibt es schlichtweg nicht mehr.
    Das ist bei Röhren Geräten auch generell so. Denn dafür gibts seit über 20 Jahren eine sogenannte Fernbedinung mit der man das erstmal einstellen muss. ;)
    Eine reparatur eines Röhren Geätes wird sowieso nicht mehr möglich sein da es keine Bildröhren mehr zu kaufen gibt und eine Restposten garantiert teurer wie ein neuer Flachbildschirm sein wird. nach 20 Jahren ist eine Bildröhre nun mal "fertig".
     
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

    Das ist zwar korrekt, aber auch das Menschliche Auge kann nicht "unendlich viele" Farbnuancen unterscheiden, in der Praxis ist das also irrelevant.

    Zur Bildqualität: Enttäuscht wird sicherlich, wer von einem guten Röhrengerät auf einen billigen Flachmann umsteigt. Du solltest also in einer vernünftigen Qualitätsklasse bleiben, sprich: Denk nicht einmal daran, dir bei deinen Gewohnheiten ein Gerät unterhalb der 1000 Euro-Klasse anzuschaffen; ein vernünftiges Panel und entsprechende Signalverarbeitung hat ihren Preis.

    Ein HDTV-fähiges Panel zeigt, im Gegensatz zu deiner Röhre, gnadenlos die Schwächen der "normalen" Auflösung von TV-Sendern, und erst recht die bei einigen Privatsendern noch einmal herabgesetzte Auflösung und hohe Komprimierung. Um wenigstens davon das Optimale herauszuholen, ist also ein Receiver zumindest mit HDMI-Schnittstelle zum Fernseher nötig; hat dein aktueller Receiver keine, musst du einen neuen Receiver einrechnen. SCART ist ein analoges Relikt und nicht mehr Zeitgemäß. Sinnvollerweise steigst du direkt auf einen guten HDTV-Receiver um.

    Da hat dein Fachmann - leider - recht. Knackpunkt sind nicht die seitlichen Lautsprecher, sondern besonders die bei den Monoliths integrierten Woofer; Mangels Gehäusevolumen ist bei Flachmännern an so etwas nicht zu denken, und Physik (Volumen) lässt sich auch dur "technische Entwicklungen" und Soundprocessing des Audiosignals nicht vollständig ersetzen. Hast du sehr hohe Ansprüche an die Tonqualität, oder willst du gar Mehrwegeton nutzen, ist ein separates Audiosystem unumgänglich (das kannst du aber getrost auch später anschaffen).
    Nein, aber du musst natürlich in einer entsprechenden Qualitätsklasse bleiben. Eine 20 Jahre alte Grundig Röhre zu reparieren ist Unsinn, die verbauten Röhrentypen dieser Geräte hatten eine geplante Lebenszeit entsprechend etwa 14 Jahren, da bist du *weit* darüber hnaus - und das wird dein Problem sein.

    Zu den "enttäuschenden und pixeligen" Bildern in der Ausstellung: Ein Flachmann braucht neben einer hochwertigen Signalquelle (siehe Receiveranmerkung oben) auch eine optimale Abstimmung auf seine Umgebung, das ist ein Prozess, der, wenn man ihn das erste Mal anwendet, schon einmal einige Stunden Geduld in Anspruch nimmt bevor das Ergebnis überzeugt (und den du SELBST machen musst, ein Fachmann kann dir nicht helfen da es auf deinen subjektiven Eindruck ankommt).

    Ihre volle Qualität - weit über der einer Röhre - können HDTV-Geräte logischerweise nur mit einer HD-Quelle ausspielen; bietest du also echtes HD von einem nativen HDTV-Programm (oder statt DVD eben Bluray), wirst du deine Röhre nicht mehr anmachen wollen.

    Mit einem wahllosen "Schnäppchen" aus dem nächsten Mediamarkt-Prospekt ist dir also nicht gedient - aber du siehst, du musst einfach die gleiche Sorgfalt anlegen wie bei der Auswahl deiner "Röhre", dann gibts auch nichts zu bereuen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2010
  6. DiegoXL

    DiegoXL Guest

    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?


    Öhhm,da hab ich aber im Blu-Ray Forum was anderes gelesen,da ging es ganz speziell um die neuen VT-20 50 Zöller Modelle,von wegen kein einbrennen,da kannste bald ein Jahr lan kein richtiges TV schauen,ständig musst du umschalten etc.pp. bis die Kiste richtig eingefahren ist.:D

    Edit:Hab mich interessehalber selber mit den neuen 3D Modellen beschäftigt,aber was ich da gelesen habe hat mich "vorerst" mal von einem Kauf abgehalten.Wenn sie im Preis mal unter die 2000€ Grenze gefallen sind werde ich mich nochmal damit befassen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. September 2010
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.955
    Zustimmungen:
    3.537
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

    Einbrennen gibts da mit Sicherheit nicht.
    Erstens haben die Geräte alle einen Einbrennschutz und zweitens, das was man immer als Einbrennen bezeichnet ist schlcihtweg keins. Da reichen 2-3 sekunden rauschbild und schon ist es weg.

    Ich habe meinen Plasma jetzt 3 Jahre aber einbrennen gibts da überhaupt nicht selbst wenn ich den mal ausversehen eingeschaltet hatte und das OSD blieb 12h dauern eingeschaltet, davon ist überhaupt nichts zu sehen.

    Röhrengeräte waren da weit aus stärker betroffen und ältere LCDs ebenfalls.
     
  8. DiegoXL

    DiegoXL Guest

    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

    @Gorcon,


    hab dir mal ne PN geschickt weil der Link hier nicht funzt!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. September 2010
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.955
    Zustimmungen:
    3.537
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

    Der Link funktioniert nicht.

    Aber selbst wenn das ist kein Einbrennen, das gibts schon lange nicht mehr. ;) (Sonst hätte ich mir niemals einen Plasma gekauft)
     
  10. DiegoXL

    DiegoXL Guest

    AW: Vom hochwertigen Röhrenfernseher zum Flachbildfernseher?

    Vlt. gehts so:

    Panasonic VT20 - Google-Suche

    Ganz oben den ersten Link nehmen,ab Seite 119/#1188 gehts los beim Affenkopp.
     

Diese Seite empfehlen