1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vodafone:"Telekom bevorzugt eigene Kunden" -Das sagt die Telekom

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Mai 2018.

  1. Worringer

    Worringer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    902
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Hinsichtlich der Umstellung habe ich kein Mitleid. Es ist nicht so, daß die Telekom darüber nicht seit Jahren informieren würde. Sowas kommt halt raus, wenn man denkt, daß solche Ansagen nur Worthülsen sind und so mancher wundert sich dann, wenn der Anbieter ernst macht. Meine Schwägerin ist auch so eine Expertin und dachte, daß es an ihr spurlos vorübergehen würde - bis die Telekom zum angegebenen Termin tatsächlich alles abgeklemmt hat. Sie hat die Schreiben der Telekom einfach nicht ernstgenommen und beschwerte sich dann über das miese Verhalten der Telekom.
     
  2. joegillis

    joegillis Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3.108
    Zustimmungen:
    648
    Punkte für Erfolge:
    123
    Leider setzen viele noch die Telekom mit dem "Telefonanschluss bei der Post" gleich und denken dass es sich um ein staatliches Unternehmen handelt. Auch in meiner Verwandtschaft bin ich schon gefragt worden: "Die Telekom hat mir gekündigt, dürfen die das überhaupt?" Aber eins muss man in dem Zusammenhang sagen: Auch bei der Telekom werden Bestandskunden verar...t. Wenn der Vertrag seinerzeit auf den Namen des bisherigen Anschlussinhabers umgestellt worden wäre, hätte es überhaupt keinen Rabatt gegeben (Telekom: Aber die Anschlussgebühr sparen Sie!). Leider sind die Verwandten "Hardcore-Telekomiker" und wollten nicht zu einem anderen Anbieter wechseln. Habe dann bei besagten Verwandten einfach einen Neuanschluss auf den Namen der Ehepartnerin beantragt, die Folge: 12 x 15 Euro Grundgebührersparnis & 210 Euro über das Vergleichsportal gespart - allerdings mussten die dann nochmal die Anschlussgebühr von 70 Euro bezahlen (oo0h!). Die alte Rufnummer habe ich zu Sipgate portiert und diese ist nach wie vor erreichbar, nur raustelefoniert wird natürlich mit einer neuen Nummer.
     
  3. Worringer

    Worringer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    902
    Punkte für Erfolge:
    123
    Mit dem richtigen Router kann auch über die Telekom Sipgate genutzt werden. Bspw. bei meiner Fritzbox kann ich durchaus einstellen, welche SIP genutzt werden können und diese auch diversen Endgeräten zuweisen. Oder man macht das direkt im Telefon, bspw. den Grandstream-Teilen.
     
  4. jfbraves

    jfbraves Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    10.074
    Zustimmungen:
    4.551
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    sky hd Festplattenreceiver
    Ich auch nicht.
    Der Grund: Ich habe ihn in den 16 Jahren Zugehörigkeit vielleicht 1 bis 2 mal gebraucht.

    Davon abgesehen, wäre ein Wechsel zur Telekom völlig irrwitzig, schon aus technischen Gründen.
    Die Telekom Leitung endet bei mir neben der Wohnungstür.
    Da müsste die HV eine komplette Verlegung in der Wohnung in Auftrag geben. Der Aufwand wäre enorm und würde mir seitens der HV als Modernisierungspauschale mtl. aufs Auge gedrückt werden. Und ich weiss, wie die Telekom arbeitet. Oh nein, das tue ich mir nicht an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2018
    Yiruma und pedi gefällt das.
  5. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    10.598
    Zustimmungen:
    6.189
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Schön wenn alles über Kabel läuft, und man mit den klassischen Festnetzmüll man sich nicht herum ärgern muss.
    Habe ja nur Internet, kein Festnetz, aber das Internet hatte ich über Kabel immer am zuverlässigsten erlebt, im Gegensatz zu DSL.
     
    Yiruma und Force gefällt das.
  6. Zappered

    Zappered Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich finde es richtig, das die Telekom Kunden bevorzugt werden. Der größte Teil der liegenden Leitungen wurden von der Telekom verlegt, warum sollte ein Kunde von 1&1 oder anderen die gleiche Qualität zur Verfügung haben wie ein Telekom Kunde., denn dieser bezahlt in der Regel ein paar € mehr. Möchte ich Mercedes fahren muss ich auch das Geld dafür bezahlen und nicht das Geld eines Fiat Pandas, denn fahren kann ich mit beiden.
     
    ***NickN*** und mr.John gefällt das.
  7. mr.John

    mr.John Silber Member

    Registriert seit:
    3. August 2016
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    371
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das sehe ich anderes. Kabelinternet ist totaler Müll. Abends fällt das aus weil so viele es nutzen. Eine Beschwerde bei Vodafone ging ins nichts. Bei dem Laden weiß die Linke Hand nicht was die Rechte macht. Das einzige was die können sind Verträge zu verkaufen. Mehr nicht.
    Ich weiß schon warum ich von den Großkonzernen weg bin und mein Internet über die Lokalen Stadtwerke beziehe. Das beste was man machen kann.
     
  8. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    10.598
    Zustimmungen:
    6.189
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Bei dir, aber ich bin ja nicht bei KabelDeutschlandVodafone...:)
     
    Yiruma gefällt das.
  9. Worringer

    Worringer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    902
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das stimmt zwar nur zum Teil, aber letztendlich zeigt Deine Argumentation, daß wir einen separaten Infrastrukturanbieter haben müßten, welcher dann die Leitungen in die Wohneinheiten an die Anbieter vermietet. Gleiches gilt übrigens auch für Strom, Gas und Wasser - aber das ist ein anderes Thema.
     
  10. Worringer

    Worringer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    902
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das kommt drauf an, was man will. Das hiesige städtische Unternehmen Netcologne, kann in Köln beim Fernsehen nicht mit dem Angebot der Telekom mithalten.
     

Diese Seite empfehlen