1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vodafone: EU winkt Unitymedia-Übernahme durch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Juli 2019.

  1. DPITTI

    DPITTI Silber Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Und eine Satanlage darf nicht jeder aufstellen. DVB-T2 könnte ein guter Kompromiss zwischen verpixelten Kabel oder nix sein.
     
  2. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Talk-König

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    5.178
    Zustimmungen:
    1.901
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ja, könnte. Nur leider sind über diesen Empfangsweg Private ausschließlich verschlüsselt, echtes Pay TV gar nicht verfügbar.
     
  3. Frank_P

    Frank_P Silber Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2001
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    53
    Bei einem Einzelnutzervertrag ist Kabelfernsehen deutlich teuer als MagentaTV.

    Ich bin seit Januar bei der Telekom mit TV und zahle bei MagentaTV-Plus 10,- € plus 4,94 € Miete für den Receiver. Dafür kann ich bis zu 4 Sendungen gleichzeitig aufnehmen und eine weitere live ansehen. Habe Restart und die Privaten in HD. Und das ganze für nicht einmal 15 €. Sollte ich weitere Receiver einsetzen, kosten diese nur 3,94 € im Monat und auch dort sind dann die Privaten in HD und Sky (falls man ein Abo hat) vorhanden. Außerdem kann auf die Festplatte vom Hauptreceiver zurückgreifen.

    Bei Unitymedia kostet der Kabelanschluss 20,99 € plus HD-Option mit Modul CI+Modul 5,- € = 25,99 €. Andere Fernseher haben dann keine HD-Option und Sky. Sollte man den Horizon nehmen würden 10,- € beaufschlagt.

    Kabel kostet bei mir ca. 31 € (Anschluss + Horizon) gegen über 15 € bei der Telekom.

    Wo bitte ist da Kabel günstiger oder besser???

    Was mich auch echt nervt ist die miserable Hardware bei Unitymedia. Ständig gehen irgendwelche Geräte kaputt (SD-Receiver, HD-Rekorder, CI+Modul). Selbst nach Rücksendung der Hardware verlangt man Jahre später noch Geld für die Hardware. Zum Glück bewahre ich solche Einlieferungsbelege auf. Das ist mir mehrfach passiert. Unglaublich.

    Ich bin froh bei der Telekom zu sein. Telefon + Internet (100 MBit/s) laufen bestens. Und da bin ich gegenüber einer 150´er Leitung bei Unitymedia bestimmt deutlich besser, was die Sprach- und Netzqualität angeht.

    Muss halt jeder für sich selber entscheiden. Übrigens ist die Telekom auch ein deutsches Unternehmen und wird nicht ständig an irgendwelche Investoren weiterverkauft. Bei Kabel in NRW ist der Besitz seit 2000 von der Telekom -> Kabel NRW -> ish -> Unitymedia -> Vodafone gewechselt. Geht es noch???
     
  4. joegillis

    joegillis Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3.108
    Zustimmungen:
    648
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ganz einfach: Es ist ein Altvertrag. Es gibt auch noch Leute, die haben 2007 der Preiserhöhung widersprochen und bezahlen noch 14,88 Euro im Einzelnutzervertrag.
     
  5. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.620
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    Es kommt immer drauf an ob die Gebühren in der Miete gekoppelt sind oder nicht.
    Bei mir ist es der Fall. Ich werde diese Gebühren gar nicht los. Wenn doch dann kann ich trotzdem kein Magenta TV buchen. Bei mir liegt kein Telekom VDSL sondern Netcologne VDSL. Schon geht Magenta TV nicht sondern nur Magenta TV App.

    Da es bei mir gekoppelt ist warum sollte ich dann zusätzliche Fernseh Gebühren bei ein anderen Anbieter bezahlen.
    Das es gekoppelt werden darf liegt am willen unsere Politiker. Oder an den Lobbyisten die den Politiker das als gut verkaufen.
     
  6. joegillis

    joegillis Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3.108
    Zustimmungen:
    648
    Punkte für Erfolge:
    123
    Also als das so vor 40 Jahren in die BetrKV aufgenommen wurde, war es sicherlich sinnvoll (Satellit und IPTV gab es noch nicht, Terrestrik nur mit einer Hand voll Programme). Es wurde halt schlichtweg vergessen wieder zu streichen, bzw. die Technik hat sich weiterentwickelt. Aber einige Lobbyisten der Telekom versuchen das gerade zu richten:

    Politik will Kabelgebühren aus Nebenkosten streichen
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2019
  7. Winterkönig

    Winterkönig Wasserfall

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    8.850
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    Also ich habe Internet über Kabel und ich bin nicht der einzige.
     
    Force gefällt das.
  8. Dave X

    Dave X Gold Member

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    48
    ...und gute Nacht. Unfassbar, dass das durchgewinkt wurde.

    Ich persönlich wäre froh, wenigstens Überdrübersupervectoring zu bekommen, statt wie momentan mit 25 Mbit/s (bezahlt wird natürlich der volle Preis für den 50 Mbit/s Tarif) daherzugurken. Warum man bei der Telekom nicht einsehen will, dass die DSL-Technik einfach am Ende ihrer Möglichkeiten angekommen ist, erschließt sich mir nicht. Da wird noch munter in diese Technik investiert und "Ausbau" betrieben, teils durch staatliche Zuschüsse, statt allmählich mal konsequent auf FTTH zu setzen. DSL sollte langsam aber sicher aussterben, und Investitionen, auch staatliche Zuschüsse, nur noch für den FTTH-Ausbau stattfinden.

    So sieht's aus, wobei der Service auch nicht mehr der ist, der er mal war. Inzwischen hängt es stark davon ab, wer am anderen Ende sitzt. Früher hatte man eigentlich durchweg kompetente Leute an der Strippe, heute ist es eher 50:50 Chance. Bei eklatanten Problemen muss man schon einen offziellen Beschwerdebrief schreiben, an der Hotline erreicht man mittlerweise rein gar nichts mehr. Die Technik, die vorhanden ist, funktioniert tadellos. Netzausbau hingegen ist ein Witz. Der Verein hat letztes Frühjahr den gesamten Ort zugekleistert mit Werbeplakaten für Highspeed-Internet, minimum 100 Mbit/s in jedem Haushalt versprochen. Jetzt haben wir Juli. Auf der anderen Straßenseite inzwischen 250 Mbit/s verfügbar, bei mir weiterhin nur 25 Mbit/s. Es ist unbegreiflich.

    Dafür braucht man eigentlich nicht drohen. Zugangsdaten als PDF rausschicken können die grundsätzlich ohne großes Tamtam. Nur leider weiß das anscheinend nicht jeder Mitarbeiter.

    Sowas kann aber insbesondere Vodafone auch sehr gut. Mein Großvater ist jetzt seit, keine Ahnung, 5 Jahren minimum unter der Erde. Vodafone hat es bis heute nicht hingekriegt, den Vertrag auf meine Großmutter umzuschreiben. Eine Bekannte von mir ist vor drei Jahren umgezogen. Vodafone schickt noch heute die Rechnungen an die vorherige Adresse. Fünf Anrufe bei der Hotline haben das nicht geändert, danach hat sie's aufgegeben. Es scheint Vodafone auch nicht zu stören, dass da jeden Monat Post als unzustellbar zurückkommt. Für mich ist das ein Idiotenladen aller erste Güte.

    Sat kann man doch inzwischen auch völlig vergessen. Gerade im Pay-TV-Bereich. Was nicht bei Sky vertreten ist, findet über Sat nicht statt. Früher wäre Sat auch meine erste Wahl beim TV-Empfang gewesen, inzwischen ist es letzte Wahl. Das größte Programmangebot, auch was HDTV anbelangt, kriege ich hier über IPTV von der Telekom.
     
    Force gefällt das.
  9. Winterkönig

    Winterkönig Wasserfall

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    8.850
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    Oder es gibt über DVB-T2 generell keine Privaten wie es hier in Amberg der Fall ist.
     
  10. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    232
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ok, jetzt haben wir alles mit Magenta und Vodafone und UM verglichen.
    Jetzt las ich die Tage, dass Vodafone-UM an die Unitymedia-Kunden E-Mails versenden, die einen Datenabgleich zwischen den beiden ankündigt. Angeblich kann man diesem widersprechen. Was ich bisher nicht herausgefunden habe, was ist, wenn man dem widerspricht, dass UM meine Daten an Vodafone weitergibt?
    Wird einem dann fristlos gekündigt? Ist das vertraglich in den AGBs überhaupt drin?
    Oder müssen die dann bis zum Ende des Vertrages warten?
    Wie schaut es mit den Sendern aus, die bisher in den Paketen sind? Können die einfach abgestellt werden, oder sind die bis zum Ende des Vertrages zugesichert?

    Am Ende des Tages schaue ich mir das ganze an. Wenn Sender verschwinden, die mir wichtig sind, wie das Franzosen-Paket (France2,3,4,5, 24) oder Sender aus dem AllstarsPaket wie MTV LIVE HD, CLASSICA oder KinoweltHD, dann kündige ich halt. Und wenn Sky auch SkyX nach Deutschland bringt, in dem auch alle ÖRR und die wichtigsten Privatsender mit drin sind, schau ich halt über meine AppleTV4K-Box. Dann zahl ich halt nur noch für einen schnellen Internetzugang (50MBit reichen mir aktuell locker) und das wars.
     

Diese Seite empfehlen