1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Virt.Dub MPEG und Virt.DubMod

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von Omata, 26. November 2005.

  1. Omata

    Omata Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Düsseldorf
    Anzeige
    gibts denn wirklich keine Möglichkeit in den oben genannten Programmen eine MPEG Datei nach dem schneiden auch wieder als solche zu speichern.

    In DubMod kann ich bei mir eine ganze Menge an Codecs unter anderem auch DivX zum abspeichern einstellen nur eben nicht wieder in MPEG.


    Finde es echt sehr komisch kann ein MPEG Film einladen und schneiden nur nicht im selbigen Format speichern.

    Ist doch shizo:(










    gruss omata :)
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Virt.Dub MPEG und Virt.DubMod

    Warum solle VirtualDub das auch machen? :eek:

    VirtualDub war immer und bleibt immer ein AVI-Videobearbeitungsprogramm, das gekünstelt eine MPEG-2 Erweiterung mit den MODs bekam. Native kann es nur MPEG-1 einlesen. Ausgabe ist immer ein AVI.
     
  3. Omata

    Omata Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Virt.Dub MPEG und Virt.DubMod

    Ich dachte immer avi ist nur der Container,und ja ich finde es unlogisch das man zwar ein MPEG2 Film einladen und schneiden kann aber den nicht wieder als solches speichern:confused:








    gruss omata:)
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Virt.Dub MPEG und Virt.DubMod

    MPEG2 ist genaugenommen auch ein Container. Und wenn, dann könnten die H.262 Daten nur in einem AVI-Container gespeichert werden. Dafür brauchst dann Codecs (kein Problem), aber die Dateien sind dann AVI und von keinem Player mehr lesbar (ohne Codec).
     
  5. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Virt.Dub MPEG und Virt.DubMod

    zum Schneiden von mpeg2-Dateien nimmt man die bekannten DVD-Authoringprogramme, z.B. NeroVisionExpress (im Nero Paket enthalten).
    VirtualDubMod wird nur genommen, wenn das Video in ein anderes Format (DivX, Xvid u.s.w.) umgewandelt werden soll. Zur Qualitätserhaltung sollte beim ausschließlichen Schneiden das Video nicht neu berechnet werden.
     
  6. hanshagel

    hanshagel Senior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    312
    AW: Virt.Dub MPEG und Virt.DubMod

    ---
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2009
  7. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Virt.Dub MPEG und Virt.DubMod

    Aller guten Dinge sind 3! :D

    Ich empfehle zum Schneiden von MPEG2 Cuttermaran. Framegenau, Batchfähig, Freeware. Framegenau natürlich nur mit entsprechend installierten MPEG2 Encodern (TMPGEnc oder Freeware-Varianten), recodiert werden natürlich nur die entsprechend notwendigen GOPs. Positiv, man kann gleichzeitig DVD-Konformität herstellen, muxen, und und und. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2005

Diese Seite empfehlen