1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vier kurze Fragen zur Verkabelung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von haseluenne, 15. August 2004.

  1. haseluenne

    haseluenne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    171
    Anzeige
    Hallo, hätte da mal vier Kabelfragen:

    1.) Ist das 95db-Kabel von Reichelt für eine Strecke von 15 Metern ok? Das hat nämlich ein recht gutes Preis-Leistungsverhältnis (50m für 14 Euro).

    2.) Tun sich die F-Stecker etwas in der Qualität? Manch ein Laden verlangt 75 Cent pro Stück, bei Ebay werden 20 Stück für einen Euro verhökert (auch neu) (rede hier von normalen ohne Vergoldung/Dichtung).

    3.) Kann man dieses Vierfach-Kabel (4 kleine Koaxkabel in einem Kabel) für die Strecke LNB - Multischalter nehmen, oder sind vier "richtige" Kabel vorzuziehen.

    4.) So wie ich gesehen habe, sind solche Sat-Anschlussdosen ja unüblich, man lässt einfach das Kabel aus der Wand hängen. Warum macht man das so? Ich nehme an, das hat was mit der Dämpfung zu tun, weil hier ja eine Verbindung mehr da sein muss, im Gegensatz zu klassischen Verkabelung, oder?


    Danke nochmal an alle, mir wurde hier insgesamt schon sehr gut geholfen!
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Vier kurze Fragen zur Verkabelung

    Hallo,

    Auf 15 Meter kann man fast alles verwenden, es sollte doppelt geschierm sein, und recht Dämpfungsarm, um so besser das Kabel, um so weniger Störungen können auftreten.
    Ca. auf 100 Meter bei einer Frequenz von 1750 MHz eine Dämpfung von 27 dB, wäre schwer ok.

    Nein, hier kann man sparen !

    Um so dünner das Kabel, um so höher der Wiederstand, umso höher die Dämpfung, umso schlechter das Signal, diese Kabel sollte man umgehen, nur wenn wirklich nix anderes geht, denn das kostet Qualität.

    Das dürfte daran liegen, dass man es nicht unbediengt braucht, und es daher die meisten bleiben lassen, die Dämpfung guter Dosen liegt bei ca. 2,5 dB, net so viel, wenn das zwischen Empfang und nicht Empfang entscheidet, dann ist ein ganz anderes Problem vorhanden.

    Brauchen tut man es, wenn man die terresrische Antenne mit einschleift, um dann später das Signal wieder zu trennen, für die einzelnen Endgeräte.

    Eine Dose sieht aber auch besser aus, und gehört meines erachtens zu einer sauberen Anlage dazu.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2004
  3. haseluenne

    haseluenne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    171
    AW: Vier kurze Fragen zur Verkabelung

    Danke für deine ausführliche Antwort, werde das beim Kauf berücksichtigen.

    Hm nun hat sich aber herausgestellt, daß ich doch mehr Kabel brauche, um die 150m... gibts da noch eine billigere Quelle für 150-Meter-Rollen als Reichelt (da gibts nur 100m maximal). Und bei Ebay gibts auch nur 100m maximal.
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Vier kurze Fragen zur Verkabelung

    Naja, Händler können bei den Herstellern auch 500 Meter Rollen bestellen, das dürfe dann aber Preislich anderster aussehen.

    DU brauchst die 150 Meter ja aber nicht am Stück, da würde ich entweder eine 100 Meter und eine 50 Meter Rolle kaufen, oder zwei 100 Meter Rollen.

    Aber bei diesen Meterzahlen schon ein gutes Kabel verwenden.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen