1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Videos mit Zehnderrip auslesen

Dieses Thema im Forum "Medion / Tevion" wurde erstellt von flin, 31. März 2003.

  1. flin

    flin Junior Member

    Registriert seit:
    13. März 2003
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Dörentrup
    Anzeige
    Hallo, wie schon im laaaaangen Thread beschrieben, habe ich vor, mich demnächst verstärkt dem Auslesen der Videos mit dem Programm Zehnderrip unter Linux zu beschäftigen.
    Wie es aussieht habe ich am Wochenende endlich mal wieder zeit, und die wird es auch denn die 60GB sind nehazu randvoll. Das überspielen per TV Karte ist nicht wirklich qualitativ überzeugend.
    Bisher habe ich wohl mehr Probleme mit meinem Linux als mit Zehnderrip gehabt, oder die Fehler ergänzten sich "wunderbar".
    Der "Support" des Autors ist schon sehr gut, ich wollte nur noch einmal nach Erfahrungen etc. von euch fragen. Wenn ihr schon Fehler gemacht habt, muss ich die ja nicht nochmal machen.

    Wenn das ganze dann irgendwan spruchreif ist, werde ich einen Bericht incl. Wechselrahmen etc. Tutorial ins Netz stellen. Aber bis dahin muss ich wohl noch TerminalErfahrung sammeln.

    Hat sich schon jemand der Terminallauscher mit den evileyes an ein Auslesen unter Win gemacht? Jeder Tip ist willkommen.
    Mir kam die Idee, per VM-Ware o.ä. Linux in einem Window laufen zu lassen, dort die Platte zu mounten und dann direkt mit tmpeg o.ä. zu bearbeiten/schneiden...

    .......

    Ideen, Erfahrungen und Anregungen für meine wochenunendliche Nachtschicht!?
     
  2. DR650SE

    DR650SE Neuling

    Registriert seit:
    1. April 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bonn
    @ flin:

    hallo, ich bin auch sehr interessiert an deiner arbeit die daten auf dem pc zu bearbeiten/schneiden etc.

    ich habe ebenfakls die knoppex linux distribution
    aus der ct. allerdings als vollversion aus dem netz geladen.


    was muß cih genau tun um an die daten der platte zu kommen, wo finde ich die zehnderrip-SW ?

    hast du schon weitere vortschritte gemacht?

    bleib dran und gib alles !! :)

    Gruß,
    Matthias
     
  3. wth

    wth Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Darmstadt
    @flin
    Hier ist meine Erfahrung mit zehnderrip (hoffentlich rechtzeitig für Deine Wochenend-Planung):
    Nachdem ich das das Tool mit der (genialen) c't-Knoppic-CD zum Laufen bekommen habe, zeigt es an, dass kein Film gespeichert sei. Dann habe ich mir die Festplatte angesehen und den vermuteten Aufbau mit kbr (dem Author von zehnderip) abgeglichen. Dabei haben wir festgestellt, dass die Daten wohl identisch abgelegt werden, aber die Adressen, wo die Daten stehen, sich teilweise unterscheiden. Dies könnte damit zusammenhängen, dass die neue Receiver-Software größere Platten verwalten kann und dafür mehr Platz benötigt wird.
    Also ist die für Dich entscheidende Frage wohl:
    Hast Du die neue Receiver-Software schon eingespielt ?

    Wolfram
     
  4. wth

    wth Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Darmstadt
    Ich muss mich schnell korrigieren. Meine Beschreibung bezieht sich auf die zehnderrip-Version 0.87. Gerade habe ich gesehen, dass es seit ein paar Tagen eine neue Version gibt. Diese erkennt meine Platte, liest das Inhaltsverzeichnis, aber beim Rippen kam es zum Abbruch.
    Hier muss ich noch mehr Zeit investieren. Später mehr...

    Wolfram
     
  5. flin

    flin Junior Member

    Registriert seit:
    13. März 2003
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Dörentrup
    Hi zusammen,

    schön, dass es soviel Unterstützung gibt, aber ich bin noch nicht dazu gekommen...

    Aber dafür schon auf der Suche nach einem vernünftigen (Preis/Design) gehäuse, das ich direkt in meie Anlage integrieren kann udn welches einen PC aufnehmen soll.
     

Diese Seite empfehlen