1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

vhs digitalisieren ?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von imre, 15. Januar 2003.

  1. imre

    imre Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    augsburg
    Anzeige
    Eine theoretische Frage:
    Ich möchte VHS Material mit Hilfe einer entsprechenden Karte und Software
    digitalisieren.
    VHS ereicht nur die Halbe Anzahl von Linien also halbe PAL Auflösung (352 x
    576).
    Ist es dann überhaupt sinnvoll die volle PAL Auflösung (720 x 576)
    einzustellen oder
    holt man hier sowiso die maximale bildqualität aus dem vhs Bild heraus wenn
    man dessen Auflösung wählt
    , also halbe PAL Auflösung , und damit Datenrate spart ?
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Moin,

    VHS bringt rund 200 bis 240 Linien, S-VHS bis zu 400 Linien in der horizontalen. Da es sich hier um eine analoge Auflösung handelt, spricht man von "Linien", nicht von Bildpunkten.
    Der Wert wird ermittelt, indem man ein Linienraster mit immer enger werdender Laufweite darzustellen versucht. Ab dem Punkt, an dem zwischen zwei Linien wegen der Unschärfe nicht mehr unterschieden werden kann, ist die Grenze überschritten.
    Eine Linie kann sich an einem beliebigen Ort auf der Horizontalen befinden. Demzufolge hast Du hier eine fast unendliche Auflösung, die nur durch die Lochmaske des Fernsehers beeinträchtigt wird. Aber Du kannst eben nur maximal x Linien gleichzeitig darstellen, ohne dass ihre Abgrenzungen verschwimmen.

    Würdest Du eine digitale Auflösung von 200 Pixeln horizontal verwenden, könntest Du keine 200 Linien abbilden, da diese, wie oben gesagt, an einem beliebigen Ort stehen können. Das Pixel-Raster hingegen ist fest. Du kannst also problemlos 200 digitale Pixel als 200 analoge Linien darstellen, aber nicht umgekehrt, weil sie sich nicht ohne Verluste in das starre Pixel-Raster fügen lassen.

    Demzufolge muss bei der Digitalisierung der analogen Quelle die Auflösung höher gewählt werden. Ich würde 480x576 als eine der Standard-Auflösungen verwenden.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen