1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Mai 2011.

  1. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    52.158
    Zustimmungen:
    7.846
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Anzeige
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    Na ja die Sender wollen ja nicht alle Geld.
    Gibt auch welche die an die Kabelsegelschaften zahlen.
    9. Live zum Beispiel.
    Obwohl, wie ich gehört habe die letzte Zahlung noch offen sein soll.
     
  2. Tramp88

    Tramp88 Gold Member

    Registriert seit:
    21. August 2002
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Ich distanziere mich von jeglicher Werbung, die in meinen Beiträgen eingeblendet, oder in meinen Texten verlinkt wird! Ich habe dieser Werbeform nicht zugestimmt und lehne diese ab.
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    Sky muss ja auch zahlen.
     
  3. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    Ich könnte mir vorstellen, dass es die Info-Kabel GmbH Bischofswerda betreffen könnte. Die hatten schon Probleme mit der Einspeisung von Sky, und das nicht das erste mal. Die sind ein lahmer Laden. Es gab da schon mal Streit mit Premiere über die Einspeisegebühren und ich hatte damals 2 Monate kein Premiere, als ich noch zu Hause gewohnt hab.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.141
    Zustimmungen:
    2.184
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    ... die VG Media vertritt aber nicht alle privaen Sender. Für Sender wie z.B. 'Das Vierte' oder 'Eurosport' übernimmt die GEMA das Inkasso der Urheberrechtsabgaben. Gleiches macht die GEMA auch für deutsche und ausländische ÖR-Sender ...
     
  5. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    Dummheit der KNBs ist nicht zu überbieten.

    Ich würde einfach die betroffenen Sender abschalten und die VGbrecher Media ins offene Messer laufen lassen ...

    So einfach ist das. Hat der TV-Quatsch nur noch Zugang zu 50% aller Haushalte ...
     
  6. McPoldy

    McPoldy Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    hmm im Kabel gibt es also eine Urheberechtsabgabe die die VG Media kasieren möchte, hmm gibts sowas auch für die selben Sender per Sat oder gibts da ein anderes Urheberrecht und man muss über Sat garkeine Gebühren eintreiben.

    ich sach nur das stinkt zum Himmel was diese Kabelmafia mit ihrem Monopolen so veranstalten.
     
  7. Xaphox

    Xaphox Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber


    Clever, clever! Wer bezahlt denn noch für einen Kabelanschluss, wenn er nur noch Öffentlich-Rechtliche und ein paar private Hinterbänkler-Programme sehen kann? Natürlich niemand, was bedeutet, dass dem Kabelnetzbetreiber die Kunden wegrennen.

    Über die Qualität der Inhalte der Privaten kann man sich streiten, Fakt ist aber, dass die meisten Haushalte RTL, Sat.1 und ProSieben sehen wollen (s. Marktanteile dieser Sender).
     
  8. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.263
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    Eigentlich würden nur Pro7Sat1 wegfallen...
     
  9. Xaphox

    Xaphox Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    Es gilt überall das gleiche Urheberrechtsgesetz. Bei der Verbreitung über Kabel handelt es sich allerdings um eine sogenannte Weitersendung, weshalb Kabelnetzbetreiber per Gesetz verpflichtet sind, Abgaben an die Urheber - also die Sender - zu zahlen.

    Diese Abgaben fallen bei der Sat-Ausstrahlung nicht an, weil es sich hierbei um eine sogenannte Erstsendung handelt. Der wesentliche Unterschied hierbei ist, dass sich die Sat-Verbreitung nicht wie das Kabel an einen geschlossenen Nutzerkreis richtet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2011
  10. Xaphox

    Xaphox Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: VG Media erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kabelnetzbetreiber

    Nur ist gut, dass würde vielen meiner Meinung nach schon ausreichen, um den Kabelanschluss zu kündigen.

    Und nur weil RTL kein Mitglied der VG Media mehr ist, heißt das nicht, dass die Kölner nicht auch Urheberrechtsabgaben von den Kabelnetzbetreibern verlangen. Weigert sich ein Kabelunternehmen, diese zu entrichten, geht RTL genauso vor wie die VG Media, heißt: der Kabelnetzbetreiber müsste auch die RTL-Sender ausschließen, wenn er nicht zahlen will.