1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von pbeckermail, 8. Februar 2007.

  1. pbeckermail

    pbeckermail Neuling

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo!
    Ich habe einen rund 1 Jahr alten 16:9-Fernseher und habe ein großes Problem: Am linken und rechten Bildrand verzerrt das Bild total. Am auffälligsten ist es, wenn ein 4:3-Programm läuft. Dann ist der schwarze Balken links und rechts zum TV-Bild nicht gerade sondern krumm und schief. Besonders bei hellem TV-Bild krümmt sich das Bild zur Bildschirmmitte. Der bestellte Techniker wimmelte mich ab mit dem Argument, das sei der "Dooming-Effekt" (oder so) und hat mir den Kontrast weiter runtergestellt. Jetzt ist es zwar ein wenig besser, aber immer noch sehr störend. Hat jemand anderes auch dieses Problem oder kann mir jemand sagen, woran das wirklich liegt. Vielleicht sollte ich ja doch hartnäckig bleiben und das Gerät noch in der Garantiezeit reklamieren!?!

    Schonmal vielen Dank für die Antworten!!!!
     
  2. blup

    blup Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    1
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    Moin,

    habe so ein ähnliches Problem. Mein Fernseher ist gerade einmal 9 Monate alt (16:9, Röhre) und seit ca. 2-3Wochen färbt sich die obere linke Ecke zur mitte hin lila. Als erstes nur paar cm, aber mittlerweile schon bis zu 25 cm.

    Habe dann im Markt angerufen, dass die meinen Fernseher auf Garantie einschicken sollen.

    Heute war dann ein Subunternehmer des großen Marktes hier und sollte den Fernseher abholen. Die haben mir dann auch erzählt, dass es an diesem "Dooming-Effekt" liegen soll und wollten den Fernseher erst gar nicht mitnehmen, da sie nichts machen können und der Hersteller das Problem kennt und wohl nichts macht - unglaublich -. Die Techniker meinten auch ich solle den Kontrast runter stellen und dann wäre es besser (aber nicht weg)!

    Nach langem gerede haben Sie ihn mitgenommen, aber ohne große Hoffnung.

    Werde das Ergebnis jetzt mal abwarten und dann weiter gucken!

    an pbeckermail:
    Hast du den Fernseher auch eingeschickt bzw. was ist aus deinem geworden?

    Hat jemand damit Erfahrung im Bezug auf umtauschen im Handel? Weil umgetauscht werden muss der ja, kaputt ist kaputt und wofür gibt es sonst Garantie, oder?
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    Das sind ja zwei vollkommen unterschiedliche Probleme.

    zu pbeckermail:
    Dein Problem ist wahrscheinlich auf absolute Billigproduktion zurückzuführen. Hier ist einfach die Hochspannung nicht ordentlich stabilisiert.

    zu blup:
    Dein Problem dürfte einfach auf einen Bedienfehler zurückzuführen sein: Die Bildröhre muss hin und wieder entmagnetisiert werden. Das geschieht, wenn das Gerät vom Netz getrennt wurde und ausgekühlt ist (Netzschalter benutzen und mindestens 1h ausgeschaltet lassen). Sonst ist die Entmagnetisierungsschaltung unwirksam.
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    bei meinem fernsehr kann man die entmagnetisierung auch im menü erzwingen. schau mal nach, vielleicht geht das bei dir auch. heisst bei mir degausierung oder so ähnlich.
     
  5. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    ihr meint "blooming".. Das ist es aber nicht, das aeussert sich nicht so drastisch. Ich wuerde die Dinger einfach einschicken bzw. auf feinen Flatty umsteigen..
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    Ich habe den Fehler gemacht, eine zentrale Center-Bass-Box mit eingebautem Verstärker hinten rechts an den großen 16:9-82cm-Fernseher zustellen. Vermutlich befindet sich seitdem auf dem Bildschirm unten rechts eine kleine violette Ecke, die aber auch nach jedem Start über eine schaltbare Netzsteckerleiste bestehen bleibt.

    Nach etwa zwanzig Minuten kann über das Menü die Funktion DEGAUSIEREN ausgeführt werden und nicht nur Eckfleck ist weg, sondern auch das Bild erscheint noch brillianter als zuvor.

    Nun frage ich mich aber, ob diese alltägliche Entmagnetisierung bei einem vernünftigen Fernseher überhaupt sein muss oder eventuell auch mal durch eine Reparatur endgültig beseitigt werden könnte ...
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.033
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    Die Entmagnetisierung sollte der TV eigentlich bei jedem Start automatisch ausführen.
     
  8. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    Um sicher zu sein, dass die automatische Entmagnetisierung auch ausgelöst wird, würde ich den Fernseher immer über den Netzschalter einschalten. Über eine schaltbare Netzsteckerleiste ist die Entmagnetisierung nicht sicher gestellt (Wischkontakt), ist aber vom Gerätemodell abhängig!
    Nicht genügend magnetisch abgeschirmte Lautsprecherboxen in der Nähe des Fernsehers können dieses Problem auslösen, nicht sofort, aber nach einiger Zeit.
     
  9. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    Ja, so war das damals auch beim meinem 84er-Loewe, der aber über die Steckerleiste zunächst durchknallte - und kurz nach dieser Reparatur wie viele andere Loewe-Fernseher dieses Typs abgebrannt ist ...

    Gut, das werde ich mal ausprobieren.

    Danke für die beiden hilfreichen Antworten.
     
  10. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Verzerrtes Bild am Rand - Dooming-Effekt?

    Gut, zu erwähnen ist natürlich auch, die Entmagnetisierung zieht kurzzeitig hohe Ströme, zudem ist durch die induktive Belastung eine Abrißfunken möglich, wodurch die Netzschalter frühzeitig verschleißen können. In neueren Geräten wird deshalb die Entmagnetisierung über ein Relais geschaltet, meistens daran zu erkennen, das sich die Entmagnetisierung über's Menu auslösen läßt.
     

Diese Seite empfehlen