1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verwirrende 16:9-Optionen

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Groundskeeper W, 13. September 2005.

  1. Groundskeeper W

    Groundskeeper W Neuling

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo,

    schon wieder habe ich eine Frage bzgl. meiner neuen dbox2.

    Die originale Betanova-Software bietet mir als Einstellungsmöglichkeiten für das Ausgabeformat die folgenden sechs abstrusen Optionen:

    - 4:3 volle Bildhöhe
    - 4:3 Breitwand
    - 4:3 deflection volle Bildhöhe
    - 4:3 deflection Breitwand
    - 16:9 volle Bildhöhe
    - 16:9 Breitwand

    Nach meinem Dafürhalten reichen jedoch - wie bei jedem anderen DVD-Player oder Digitalreceiver auch - die drei Möglichkeiten

    - 4:3 Pan&Scan
    - 4:3 Letterbox
    - 16:9.

    In welcher Beziehung stehen nun die obigen zu den unteren Einstellungen? Ich wähne schon wieder irgendeine Schwachsinnigkeit ;)...

    Sind mit "deflection" 4:3-Geräte gemeint, die durch Verringern der Vertikablenkung (=deflection) bei anamorphem 16:9-Material das richtige Seitenverhältnis gewährleisten? Falls ja, verstehe ich nicht, wieso man da einen eigenen Menüpunkt braucht, da diese Geräte sich wie ein 16:9-Gerät ansteuern lassen.

    Und weiß jemand, ob die Dbox WSS-Signale zur Signalisierung des Bildformats generieren kann? Oder wird dies nur über die Scart-Schaltspannung angezeigt? Falls ja, liegen die WSS-Signale auch auch auf Y/C = S-Video oder nur auf FBAS = composite an?

    Danke,
    G. W.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2005
  2. grtweb.de.ms

    grtweb.de.ms Board Ikone

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Dreieich
    AW: Verwirrende 16:9-Optionen

    1. Bei 16:9 Filmen keine streifen dafür was links und rechts weg.
    2. 16:9 in 4:3 Letterboxed
    3. 16:9 Film verzehrt auf 4:3
    4. 4:3 verzehrt auf 16:9
    5. Bei 16:9 Filmen das volle bild
    6. 16:9 Das 16:9 bild (das selbe wie 5?)

    Alle Angaben sind ohne gewehr!
     
  3. Groundskeeper W

    Groundskeeper W Neuling

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Verwirrende 16:9-Optionen

    Hallo grtweb.de.ms, danke!
    Ich hab nach längerer Suche (das sinnvolle Stichwort wäre "deflection" gewesen ;)) in
    diesem Thread die Antwort gefunden, die sich auch die intensives Rumprobieren bestätigt hat.

    Demzufolge sind:

    4, 5, 6: 16:9
    2: 4:3 Letterbox
    1, 3: 4:3 Pan&Scan.

    Ich hab auch nochmal im Datenblatt des TV-Encoders nachgeschaut, der SAA7126 kann (wie alle anderen solchen Chips auch) genau diese drei Möglichkeiten...

    So etwas bescheuertes, drei Optionen auf sechs aufzublasen...

    Grüße,
    G. W.
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.663
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Verwirrende 16:9-Optionen

    Aber sehr ohne Gewähr! Um es kurz zu machen:

    Für einen 4:3-TV mit automatischer Formatumschaltung sollte man 4:3 - Deflektion Breitwand wählen. Das passt auch für einen 16:9 - TV. (Wenn man 4:3 Sendungen auch auf diesen TVs im richtigen Format sehen will, was ich empfehlen würde)

    Also: Die entspricht der anamorphen Wiedergabe, keinen Letterbox!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2005
  5. grtweb.de.ms

    grtweb.de.ms Board Ikone

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Dreieich
    AW: Verwirrende 16:9-Optionen

    Jeder kann sich irren! Und bei den vielen Optionen...
     

Diese Seite empfehlen