1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Erstmals wurde in Deutschland Ende letzten Jahres ein Händler, der Karten für Pay-TV-Piraterie vertrieben hat, zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung von acht Monaten verurteilt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.397
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    Also so existent gefährdend kann das nicht sein. Die Abozahlen sind auch nach der jetzt sicheren Verschlüsselung nicht gestiegen, sondern eher rückläufig.
     
  3. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.641
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    Und das dazugehörige Verhalten eines gewissen Verschlüsselungsentwicklers sehe ich als viel existenzgefährdender dabei an. Auf ein undichtes Verschlüsselungssystem erst mal 3 Jahre lang mit halbherzigen, nichts bringenden Abwehraktionen zu reagieren, macht einen absolut inkompetenten Eindruck und fördert alles andere als Vertrauen. Eine solche Unfähigkeit war eben die Steilvorlage für NDS zum Einstieg in den deutschen Markt!:rolleyes:
     
  4. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    Wobei NDS ja selber Nagra-Karten geknackt hat und deshalb verknackt ääh verurteilt worden ist. Einen regelmäßigen Kartenaustausch würde ich allerdings als normal erachten, wobei sich die Frage stellt, wer der Verantwortliche dafür ist - Nagra oder Premiere oder beide?

    Dennoch, natürlich haben diese Verbrecher mit der Art ihres "Geschäftes" schon etwas gemacht, was durchaus existenzgefährdend werden kann. Nur in diesem konkreten Zusammenhang diese Überschrift, dass ist vielleicht etwas irritierend. Denn in der Tat hat es die Existenz Premieres viel weniger gefährdet als "Schatten"-Abos oder eine m.E. immer noch sehr hohe Kündigungsrate, die in den letzten Quartalen m.W. zwischen 20% und 25% schwankte...
     
  5. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    Na hör mal , 1000 potentielle Kunden sollen das doch gewesen sein, die hätten garantiert ALLE ein Abo abgeschlossen und somit Premiere 430 Fantastillionen Euro in die Kassen gespült.

    Mich würde es übrigens gar nicht wunden wenn die von Murdoch beauftragten israelischen Nagra Hacker da ihre Finger im Spiel gehabt haben.

    Naja Murdochs Plan ist aufgegangen, Premiere ging fast pleite und er konnte sich am Rest gut bedienen und den Laden endlich nach langen Jahren in seine Hände bekommen.
     
  6. gdbirkmann

    gdbirkmann Gold Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50GW20
    Dreambox DM2070HD + VUplus Duo2
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    Das Ganze ist doch lächerlich, Ausgangspunkt war ja NDS.
    NDS hat doch Nagra geknackt. Murdoch wußte schon was er wollte.
    Sie wurden auch verurteilt zu einer Strafe von 1045,69 Dollar,
    ja gerade lächerlich.

    Wer hat jetzt den wirklich großen Schaden verursacht.
     
  7. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    Naja - erschreckend ist aber, das die Karten, Receiver etc. so lange problemlos liefen. Es wurde ständig an den Karten gebastelt und die Kunden mit Warte- und Aktivierungszeiten am schauen der bezahlten Sender gehindert. Da musste man zeitweise den Receiver eine viertel bis halbe Stunde vorheizen, bevor man seinen Film oder seine Serie schauen konnte.
    Das war wirklich eine Zumutung sondersgleichen.

    Der Kartentausch vom letzten Jahr hätte fast zwei Jahre früher stattfinden müssen, dann wäre es gut gewesen.
     
  8. BurnStar

    BurnStar Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.844
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    Kennst du den Spruch: You get what you Pay.

    D+ war seiner Zeit ebenfalls gehackt nur wurden dort täglich Keywechsel (teilweise 3-5x) gemacht. Warum das bei Premiere nicht so war, da kann sich ja jeder sein teil denken.

    Und ohne Nagra in schutznehmen zu wollen aber Premiere hätte bereits im November 2007 über eine neue Kartengeneration verfügen können, wer nicht wollte das war Premiere.


    Btw: Im Artikel ist ein Fehler, die Karten kosteten anfangs 100-120€.
     
  9. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    nööö. nur "what you see is what you get" ;-). Und natürlich: jedes Volk hat die Regierung, die es verdient :D

    Hab ich eigentlich auch angenommen, dass da Premiere durchaus auch in der Verantwortung ist und man nicht alles auf Nagravision schieben kann.

    Das ist in der Tat bemerkenswert, wenn man die Höhe der Verurteilungen vergleicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2009
  10. nmmicha

    nmmicha Platin Member

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: "Verursachter Schaden durch Cerebro-Karten für Premiere existenzgefährdend"

    Naja die beiden Urteile zu vergleichen ist nicht unbedingt sinnvoll.

    Da ja das Hacken eines Systems ein ander Tatbestand ist als das verkaufen von illegalen Karten.
     

Diese Seite empfehlen