1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verstärker für ORF

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von kingbecher, 19. Mai 2016.

Schlagworte:
  1. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.600
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das liegt daran das die Sticks keinen vorverstärker haben.
     
  2. kingbecher

    kingbecher Platin Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    307
    Punkte für Erfolge:
    93
    Vllt sollte ich eine größere Antenne besorgen...
     
  3. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.600
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    73
    Nein ein vorverstärker reicht.
     
  4. DVB-T2500

    DVB-T2500 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    T85 mit 4,8/ 9/13/19,2/26/39/42
    Kjaerulff1 Maximum
    König ANT-UHF31L-KN
    Philips SDV 2940
    DVB-T SK+CZ+A
    2x Gigablue HD Quad+
    2x Edision Argus Mini 2 in 1
    Lglh3010
    Samsung le46c530


    uvm
    Welche hast du in Verwendung und noch wichtiger wo hast du sie platziert ?
     
  5. kingbecher

    kingbecher Platin Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    307
    Punkte für Erfolge:
    93
    Unter dem Dach ( besser gesagt unter den Ziegeln...) ist es installiert..

    Da ein Mast anzubringen der rausragt ist mir da echt zu umständlich...

    Es ist eine alte wisi yagi mit 6 Elementen

    Sieht fast so wie diese aus.. konnte grad meinen das ist die gleiche UHF-Antenne SL 23-01, 23 Elemente, HDTV-tauglich, 680mm

    Wurde sich der Upgrade auf ein neues Modell lohnen?

    Mit verstärker gehts aber den würde ich ungern 24h laufen lassen da es da oben im sommer leicht mal 40° bis 50° hat..
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2016
  6. DVB-T2500

    DVB-T2500 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    T85 mit 4,8/ 9/13/19,2/26/39/42
    Kjaerulff1 Maximum
    König ANT-UHF31L-KN
    Philips SDV 2940
    DVB-T SK+CZ+A
    2x Gigablue HD Quad+
    2x Edision Argus Mini 2 in 1
    Lglh3010
    Samsung le46c530


    uvm
    Da haben wir etwas gemeinsam, die 50 Grad kann ich sogar noch überbieten ;)
    Alle 3 Verstärker funktionieren noch.
    Ich hatte mich damals gegen die Duo 2 und für die Quad + entschieden weil diese die Option von 2 weiteren empfindlichen DVB-T/2 Tunern bot .
    Hast du schon jede Ecke durch, wenn der Empfang so grenzwertig ist könnte ein anderer Standort auf dem Speicher vielleicht Wunder bewirken .




    Achja wenn du Schweizer wärst würde ich einfach mit dir Karten tauschen ....
     
  7. kingbecher

    kingbecher Platin Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    307
    Punkte für Erfolge:
    93
  8. DVB-T2500

    DVB-T2500 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    T85 mit 4,8/ 9/13/19,2/26/39/42
    Kjaerulff1 Maximum
    König ANT-UHF31L-KN
    Philips SDV 2940
    DVB-T SK+CZ+A
    2x Gigablue HD Quad+
    2x Edision Argus Mini 2 in 1
    Lglh3010
    Samsung le46c530


    uvm
    Sieht aus wie meine König 31kn, ist von meinen 3 Antennen die schwächste, die Kjaerulff1 Maximum UHF 200 bietet zumindest bei mir deutlich besser Empfangswerte .
     
  9. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.908
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Dir gehts ja wohl vorwiegend um die Kanäle K24 bzw. K31 vom Pfänder, oder? In dem Fall brauchst eine Yagi, die bereits im untersten UHF Bereich ihr Gewinnmaximum aufgrund ihrer Bauart hat. Eine Referenz wäre hier die Kathrein AOS32 (Olympia 170), mit einer geschmeidigen Baulänge von 2,83m
     
    kingbecher gefällt das.
  10. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.320
    Zustimmungen:
    594
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Ich würde den Aufwand, irgendwelche terrestrischen Antennen für den ORF-Empfang jetzt zu installieren, scheuen, wenn ich keinen Zugang zu "simpliTV" hätte. Grund: Es steht derzeit noch nicht zu 100% fest, ob es unverschlüsselte DVB-T2-Ausstrahlungen geben wird, weil man beim ORF noch keine Entscheidung getroffen hat, ob man terrestrisch überhaupt weiterhin SD-Programme anbieten will (ORS-Aussage von heute Vormittag bei meinem Treffen in Innsbruck). Es könnte also sein, dass es mit dem Umstellen des "Mux A" - am Pfänder im September 2016 - keine unverschlüsselten terrestrischen Signale mehr gibt. Somit wäre es nur mit einem "simpliTV"-Receiver bzw. einem DVB-T2-Empfangsgerät mit "simpliTV"-Modul gewährleistet, weiterhin Empfang zu haben.
     
    Dipol, plueschkater und sebbe_bc gefällt das.

Diese Seite empfehlen