1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verstärker für Einkabelsystem GP31D

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ak081174, 5. November 2004.

  1. ak081174

    ak081174 Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Für meine Wohnung hat mein Vermieter eine GP31D von Smart installiert, weil nur eine Einkabellösung in Frage kam.
    Auf meinem ersten Receiver habe ich prima Empfang.
    Signalstärke und Signalqualität betragen gut 80%.
    Aber von der 10 dB-Durchgangsdose aus gehen noch etwa 15 Meter Kabel bis zur Enddose. Beide Dosen sind wie vorgeschrieben Dosen ohne DC-Durchgang.

    Nun habe ich nach den ca. 15 Metern Kabel auf der ARD nur noch eine Signalstärke von 3% (zeigt der Receiver an) und eine Signalqualität von 30%.
    Trotzdem bekomme ich die ARD noch ohne Störungen rein, der hr ist auch störungsfrei.

    Bei allen anderen Sendern sind Störungen bzw. gar kein Bild.
    Beispiel ZDF: Signalstärke 3%, Signalqualität 10%

    Für mich sieht das schwer danach aus, als wäre die Dämpfung durch das Kabel zu lang.
    Also müsste doch wohl das Signal nach der Durchgangsdose erst mal verstärkt werden, oder?

    Da ich den Verstärker nicht mit der Spannung des Receivers speisen kann, brauche ich dann wahrscheinlich einen Verstärker mit eigener Spannungsversorgung?

    Kann mir jemand einen Verstärker empfehlen bzw. sagen, wo man günstig einen geeigneten Verstärker bekommt?

    Kann dieses Problem noch andere Ursachen haben?
    An der Anlage selbst kann ich nichts mehr verändern.


    Danke im voraus für eure Mühe.

    Gruß
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Verstärker für Einkabelsystem GP31D

    Als erstes solltest du die Durchgangsdose mal gegen eine tauschen, die eine geringere Durchgangsdämpfung hat, dafür eine höhere Auskoppeldämpfung. Weiterhin sind 15m Kabel keine Entfernung, hier dürften max 4-6dB verschwinden. Da liegt dann wohl eher ein Kabelfehler vor und den kann auch kein Verstärker reparieren.
     
  3. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Verstärker für Einkabelsystem GP31D

    Hallo,
    Die 15 m sollten soviel nicht ausmachen. Entweder ist was mit dem Kabel oder vielleicht wurden an der ersten Dose, also da wo's gut geht, Eingang und Ausgang vertauscht.
    Wenn die zweite Dose eine Enddose ist, aber eine Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand verwendet wurde, kann das auch sehr viel bringen. Enddosen ohne DC Pass gibt es nicht überall, aber man kann diese schon beziehen. Eine Enddose hat normal 4 dB Dämpfung und Durchgangsdosen je nachdem 10 dB und mehr.
    Mein erster Gedanke ist aber falsch angeschlossenen erste Dose oder Kabelfehler.
    Gruss Grautvornix
     

Diese Seite empfehlen