1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verständnisproblem mit 1080p/24

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Oetzi_01, 21. März 2011.

  1. Oetzi_01

    Oetzi_01 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hai,

    bei den LCD/LED Fernsehern wird immer behauptet, das für eine flüssige Darstellung 100 Hz oder mehr Hertz gut wären. Müsste dann nicht eine Darstellung in 1080p/24 tierisch "ruckeln"? Hier werden doch nur 24 Bilder in der Sekunde dargestellt im Gegensatz zu 100 Bildern oder mehr pro Sekunde. Wäre schön, wenn mich hier diesbezüglich mal einer aufklären könnte. Ich bin dadurch etwas durcheinander, einerseits soviel wie möglich Bilder in der Sekunde aber falls ich "original" Kinogenuss haben möchte dann gilt das wieder nicht?

    Ciao
    Oetzi_01
     
  2. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24

    Das ist in der Tat ein Verständigungsproblem.
    24p ist ja nur die Frequenz mit der der Film aufgezeichnet wurde.
    Moderne TVs unterstützen das, die Wiedergabefrequenz ist aber trotzdem höher mit 100/200 usw. Hertz. Das heißt aber nur, daß hier Zwischenbilder berechnet werden, um das ganze flüssiger darzustellen. Die "reale" Frequenz ist ja weiterhin 24 Hertz.
     
  3. Oetzi_01

    Oetzi_01 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24

    Hai :winken:,

    ja, so ähnlich habe ich es mir auch gedacht. Danke für die Antwort. Ich lerne ja gerne immer noch dazu. Aber was bringt denn dieser 1080/24p Modus dann für Vorteile außer der Laufzeitverlängerung des Films und muss der Fernseher dann diesen Modus auch unterstützen oder klappt das mit jedem neuen Gerät :confused:? Ich frage deshalb weil ich einen neuen/modernen Fernseher brauche. Mein alter LCD ist von Ende 2005 und gibt wohl den Geist auf. Daher möchte ich wissen auf was ich achten muss, mein DVD-Player könnte nämlich diese Darstellung. Alles andere ist mir schon klar nur halt das nicht.

    Ciao
    Oetzi_01
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.423
    Zustimmungen:
    4.891
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24

    Der Fernseher muß wie das Abspielgerät diesen Modus unterstützen, unabhängig davon, was er bei der Anzeige daraus macht (z. B. Berechnung von Zwischenbildern). Der Vorteil ist die Wiedergabe ohne PAL-Speedup bzw. eine ruckelfreie Wiedergabe.
     
  5. Oetzi_01

    Oetzi_01 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24

    Hai,

    danke für die Antwort. Dann werde ich mal beim Neukauf auf dieses Feature achten. Falls es mir dann doch nicht gefällt kann ich es ja immer noch ausschalten.

    Ciao
    Oetzi_01
     
  6. derRonny

    derRonny Platin Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    2.259
    Zustimmungen:
    554
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24


    dann lern mal weiter dazu::D
    Haie ? Wikipedia
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.962
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24

    Nun, das ist recht einfach. Auf den meisten Bluray Discs von heute befinden sich die Aufnahmen im 24p Format, weil die Filme so meist für das Kino produziert wurden und immer noch werden.
    Nur wenn deine Geräte diesen Modus unterstützen, bekommst du das beste Bild, da sie es sonst irgendwie umwandeln müssen, was immer zu Verlusten führt.
     
  8. Oetzi_01

    Oetzi_01 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24

    Hai,

    ebenfalls Danke für die Info. Eine Frage hätte ich aber noch. Ist das bei DVDs genauso oder gilt das nur für Blu-Rays?

    Ciao
    Oetzi_01
     
  9. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24

    Gilt nur für Blu-rays. PAL-DVDs (so wie hier üblich) laufen mit 50Hz, also 25 Vollbildern und haben deshalb auch diesen sog. PAL-Speedup von 4%.

    Wobei, so ganz ist mir diese 1080p/24 Geschichte auch noch nicht klar. Die TVs werden ja mit 100 oder 200Hz (manchmal auch mehr) beworben. Muss für richtige 24p-Wiedergabe das Panel nicht ein Vielfaches von 24 wiedergeben können, also 48, 96 usw.? :confused:
     
  10. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.603
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Verständnisproblem mit 1080p/24

    Genau, wenn Zwischenbilder errechnet werden, dann sollte es entsprechend einem vielfachen von 24 passieren, meist 120 Hz.
     

Diese Seite empfehlen