1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verständnisfragen Mehrbenutzeranlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von flosch, 14. Februar 2007.

  1. flosch

    flosch Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo erstmal,
    würde gerne von analog auf digital umsteigen. Die Situation ist nun folgende:
    Auf dem Dach befindet sich eine Schüssel mit "analog LNB". Ich kann es leider nicht näher spezifizieren, lediglich, dass aus dem LNB 2 Kabel (horizontal/vertikal) kommen. (Satellit ist Astra, aber das dürfte wohl unerheblich sein!?)
    Diese 2 Kabel gehen jeweils auf einen Sat-Verteiler (2 Ausgänge; Typ SV 200 F). Die Ausgänge teilen sich jeweils auf einen Multischalter des Typs SEB 3 x 8 AN auf.
    Am VHF/UHF Eingang hängt ein Antennenkabel, dass vorher von einem Kabelverterteiler (1 Eingang/2 Ausgänge) "gesplittet" wurde.
    Letzlich ist es also so, dass ich 16 Ausgänge habe. (Warum 2 Anlagen à 8 Ausgänge benutzt wurden statt einer mit 16 weiß ich nicht genau. Da die Anlage schon älter ist, gehe ich davon aus, dass es damals u.U. noch keine 16er Schalter gab bzw. die 2 x 8er Variante günstiger war.)

    Wenn ich jetzt alles richtig verstanden habe, was ich hier so gelesen habe, benötige ich einen Quattro-LNB und einen neuen Multischalter (5 x 16) bzw. zwei neue Multischalter (5 x 8).
    Ich denke es wäre sinnvoller eine 5 x 16 Anlage zu nehmen, da durch das vorherige Aufteilen des Signals (ohne das dieses verstärkt wird) doch bereits Signalverluste auftreten oder nicht? Außerdem muss ich wohl bei der 2x 5 x 8 Variante noch zwei zusätzliche Splitter kaufen und diese anschließen.
    Jetzt meine (erste) Frage: Sind meine Überlegungen bis hierhin richtig?
    Falls ja:
    Habe als Multischalter den Spaun SMS 51609 NF ins Auge gefasst; eignet sich dieser für meine Zwecke?
    Gibt es bessere/günstigere+gleichwertige Schalter? Möchte natürlich eine möglichst preiswerte Lösung, wobei preiswert ≠ billig, d.h. für Qualität bezahle ich auch mehr.
    Bzgl. des LNB hab ich gar keine Ahnung, habe gelesen, dass ich nicht unbedingt ein Noname-Produkt verwenden sollte. Als Laie kann ich leider nur nicht zwischen Noname- und Markenprodukt unterscheiden, dementsprechend bräuchte ich hier den ein oder anderen Tipp, welche Marke oder noch besser welches Modell empfehlenswert ist.
    Wieviel müsste ich für die Umstellung ungefähr ausgeben bei der 2x 5 x 8 Variante/1x 5 x 16 Variante?
    Das wars glaub ich erstmal.
    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe, hoffe man kann alles verstehen. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2007
  2. powerplay

    powerplay Gold Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    1.497
    AW: Verständnisfragen Mehrbenutzeranlage

    hi,
    also die 5x16 variante dürfte einfacher sein... nicht so viel verkabelung weniger verluste ect... Spaun bietet momentan die besten Multischalter am markt ;)

    LNB sollen die invacom z.b. gut bis sehr gut sein ;) werden dir aber sicher auch andere weiterhelfen können.
     
  3. provence

    provence Junior Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    131
    Ort:
    M
    AW: Verständnisfragen Mehrbenutzeranlage

    Du brauchst natürlich noch zwei weitere Kabel vom LNB zum Multischalter.

    Gruß
    provence
     
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Verständnisfragen Mehrbenutzeranlage

    @powerplay,
    nur mal nicht übertreiben mit Spaun (die sind wirklich sehr gut) aber andere renomierte deutsche Hersteller haben auch Spitzenprodukte, gegenüber diesen Herstellern ist Spaun geradezu preiswert.

    @flosch,
    nimm den Spaun
    28. Multischalter 5/16 Spaun SMS 51609 NFSpaun Light-Klasse Kompakt-Multiswitch für 4 SAT-ZF-Ebenen und passiver Terrestrik auf 16 Receiver, Rückwegtauglich und einsetzbar als Abschlussbauteil in der Kaskade.
    22543
    € 174.90





    oder wenn es Lowbugdet sein soll
    den Chess
    33. Multischalter 5/16 Chess4 Sat-Eingänge + 1 terrestrischer Eingang, für 16 Teilnehmer, mit angeflanschtem Netzteil.
    22540
    € 94.90

    die bekommst Du hier , gute Quattro- lnb's sind MTI, Grundig, Hirschmann, ALPS..., Invacom hat Probleme mit der sehr dünnen Feedmembran.
    Gruß, Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Februar 2007
  5. flosch

    flosch Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Verständnisfragen Mehrbenutzeranlage

    Vielen Dank erstmal für eure Antworten, jetzt bin ich schon mal schlauer als vorher. :)
    Allerdings haben sich auch zusätzliche Fragen ergeben. Was ist in Bezug auf Sat mit rückwegtauglich gemeint? Für mich würde das heißen, dass das Signal auch in die andere Richtung gehen kann, aber was hätte das für einen Sinn? Habe dazu leider keine Erklärung gefunden.
    Und was meinst du genau mit "als Abschlussbauteil in der Kaskade"?
    Wäre nett, wenn du mir da nochmal ein wenig weiterhelfen könntest.
     
  6. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Verständnisfragen Mehrbenutzeranlage

    Hallo, flosch,
    Rückwegkanaltauglich,heist das der Schalter auch DiseqC 2.0 Signale verarbeiten kann (Komunikarion zwischen den Bauteilen), die meisten Reciver geben aber bisher nur 1.0; 1.2; 1.3; evenzuell 1.1 aus.
    Abschlussbauteil einer Kaskade, bedeutet, diesen Schalter kannst Du auch als Endteil einer größeren Verteileranlage benutzen, und zar mit Zusatzbausteinen um zum Bleistift eine 5/64 er Verteilung aufzubauen, so sieht das aus http://www.spaun.de/html/4_sat-zf-ebenen___kaskadierbar.html
    Gruß, Grognard
     
  7. flosch

    flosch Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Verständnisfragen Mehrbenutzeranlage

    Nochmals vielen Dank, habe soweit alles verstanden (denke ich zumindest). Werde mich dann mal nach den entsprechenden Geräten umschauen und hoffen, dass letztlich alles klappt! :)
     

Diese Seite empfehlen