1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verständnis Frage zu Kabel/SAT Umstellung

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von dirkschulze5, 18. Mai 2015.

  1. dirkschulze5

    dirkschulze5 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    @all

    ich benötige mal Euren Experten Rat, da ich nicht so richtig weiss ob das funktioniert was ich vorhabe. Dazu folgende Situation.

    Ich ziehe um in ein Haus was vorher nur per UnityMedia also Kabelfernsehn betrieben wurde. Aber ich möchte Sat. In jedem Zimmer ist ein Anschluss verlegt.

    Kann ich durch Ausstauch des Hausverteilers auf Sat Multiswitch und inst. auf Satschüssel hier Quad LNB weiterhin die vorhandene Kabel die vom Kabelverteiler weggehen nutzen um Sat zu schauen.?

    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt und Ihr wisst was ich möchte.
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.326
    Zustimmungen:
    1.509
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Verständnis Frage zu Kabel/SAT Umstellung

    Wenn du einen Multischalter verwenden möchtest, dann solltest du ein Quatro-LNB verwenden und kein Quad-LNB. Grundsätzlich ist es so, dass jedes Empfangsteil eine eigene Leitung zum Multischalter benötigt. Das bedeutet, dass keine Dosen in Reihe geschaltet sein dürfen und dass ein Twin-Receiver zwei Leitungen benötigt. Wenn das nicht machbar ist dann kann man aber ein teilnehmergesteuertes Einkabelsystem verwenden, mit dem kann man mehrere Empfangsteile an einer leitung betreiben.
     
  3. dirkschulze5

    dirkschulze5 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Verständnis Frage zu Kabel/SAT Umstellung

    Mein Fehler. Ich habe jetzt auch ein Quatro-LNB und betreibe 4 Receiver. Das heißt aber ich kann die vorhandenen Kabel die jetzt vom Kabelverteiler weg gehen zu den einzelnen Zimmer nutzen und mit dem richtigen Multiswitch verteilen.
    Wie groß kann der Switch sein wenn man ein Quatro nutzt?

    Ich greife jetzt mit dem LNB Astra und Hotbird ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2015
  4. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Verständnis Frage zu Kabel/SAT Umstellung

    Die bestehenden Kabelstruktur kann nur dann weiter genutzt werden, wenn jedes Zimmer in Stern- bzw. Stichverteilung installiert wurde, d.h. zu jeder Dose geht ein Kabel vom Zentralverteiler und endet in dieser Dose.

    Wird dagegen eine Baumstruktur verwendet, können hintereinanderliegende Anschlüsse nicht so ohne weiteres weiter betrieben werden. Dazu muss dann ein teilnehmergesteuertes Einkabelsystem installiert werden.

    Die jetzt bestehenden Antennendosen müssen aber in den meisten Fällen getauscht werden, da diese in der Regel keinen Gleichspannungsdurchlass besitzen.

    Und Achtung: Bei Montage der Antenne im nicht von Haus geschützten Bereich besteht laut aktueller Vorschriftenlage Erdungspflicht. Nähere Informationen dazu im Dokument desfolgenden Links: http://kathrein.de/fileadmin/media/...Empfangssysteme/antenne_erden_blitzschutz.pdf

    Nachtrag:
    Es können durchaus größere Multischalter-Kaskaden errichtet werden. Bei zwei Satellitensystemen benötigst Du dann auch Multischalter mit 8 Sat-ZF-Eingängen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2015
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verständnis Frage zu Kabel/SAT Umstellung

    Meine Glaskugel sagt: Du hast wohl jetzt ein Quad-Monoblock LNB.


    Dieses ist für die Verteilung über Multischalter nicht geeignet, da es maximal 4 von insgesamt 8 Ebenen gleichzeitig ausgeben kann.


    Für Mehrteilnehmerbetrieb werden zukünftig 2x Quattro-LNB fällig.


    Und wie meine Vorredner schon sagten: Bei Kabelfernsehen werden die Dosen in der Regel in Reihe geschaltet.


    Somit hängen mehrere Dosen an einem Kabel.


    Das ist heutzutage mit Standards wie "Unicable" oder "JESS" kein Problem mehr (das ist jene Technik, die Klaus mit "teilnehmergesteuertes Einkabelsystem" erwähnt).


    Somit: Bei Reihenverteilung wird wohl eine Unicable-Verteilmatrix für 2 Sat-Positionen fällig, nur bei Sternverteilung kann direkt ein 9/x-Multischalter eingesetzt werden.


    Dosen müssen vermutlich in jedem Fall erneuert werden, auch hier kommt es auf die Topologie an.


    Am besten hier nochmals neu anfragen, wenn die Art der Verkabelung bekannt ist. Machbar ist es auf jeden Fall.


    Wolfgang
     
  6. dirkschulze5

    dirkschulze5 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Verständnis Frage zu Kabel/SAT Umstellung

    Vielen Dank für die Antworten. Ich melde mich dann noch einmal wenn ich im Haus bin.

    Als ich ich nenne es mal Verteilerraum war, gingen vom Verteiler jeweils einzelne Kabel ab zu den Zimmern. Kann ich davon ausgehen das es sich dann um eine Stern- bzw. Stichverteilung handelt.

    DANKE
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2015

Diese Seite empfehlen