1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Versorgung ganz alter LNBs!

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Philipp139, 13. November 2004.

  1. Philipp139

    Philipp139 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    Anzeige
    Hi!
    Also ich hab nen ziemlich alten Receiver, der 4 Kläppchen hat und ein Koaxkabel wo drei Drähtchen rausgucken! Hab aber keine Bedienungsanleitung mehr und find keine PDF, weil's Teil ja so alt is!

    Vielleicht kennt ja aber irgendwer doch was davon:

    Wir haben: _|-|_ nen Bogen, eckiges Ohm
    MAG
    GND
    +5V = oben durchgehend unten gestrichelt!

    der kabel hat je einmal rot, schwarz und weiß!

    mfg Philipp

    PS. Hoffe das sagt irgenjemandem was bzw. jemand hat selber einen so alten Receiver und kann nachgucken!
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    Üblicherweise wurden die LNBs mit 15V (über das Koaxkabel) versorgt. Die zusätzlichen Leitungen steuerten den Polarisizer.
     
  3. Philipp139

    Philipp139 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    Wow, so viel weiß ich auch! Halt 15Volt? Nicht 14/18Volt?

    mfg Philipp
     
  4. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    14/18V berauchst du ja nicht, dafür gibt es den Polarizer.

    Schreib doch einfach wie der Receiver heisst (Typ Hersteller), vielleicht weiss ja einer noch was genaues.
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    Diese alten LNBs waren Einzel-LNBs und besassen kein H/V-Umschaltung. Das wurde ja mit einem vorgesetzen Polarisizer realisiert, der dann über separate Leitungen gesteuert wurde.
     
  6. Philipp139

    Philipp139 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    Ja also ich hab einen Kathrein UFD 85 und ein altes NoName-Teil MASPRO oder so!

    mfg Philipp
     
  7. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    Die alten LNCs wurden meist mit 18 Volt versorgt über das Koaxkabel, dazu befinden sich, wie auch heute üblich, ein F- Anschluss oder ein normaler Koax anschluss am Receiver
    Die Anschlüsse MAG GND sind wohl für für einen magnetischen Polarizer, der die H/V Umschaltung realisierte. Bei einige der alten Receiver kann man die 14/18- H/V Umschaltung aktivieren, durch ein kleinen Schalter an der Rückseite des Gerätes. Diese alten Receiver haben auch ein ZF-Bereich nur bis 1750 MHz. Also ein klarer Fall für die Tonne, wo man bei ebay analoge Receiver in Massen bekommt.
    Soviel ich mich erinnen kann ist Maspro auch kein Noname, sondern hat teilweise die gleichen Receiver wie Kathrein eingekauft ..Isses vielleicht ein Samsung oder ein Grundig ? :D Keine Ahnung
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2004
  8. Philipp139

    Philipp139 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    Ja zu Weihnachten wird's hier eh digital!! Dafür (1 Monat) lohnt sich sowas nicht und der damit verbundene Stress...
    Naja ich steig mal aus dem Fenster und guck mit das LNB an!! Vielleicht sind dort ja ähnliche Zeichen! Beim Kathrein kann ich zwischen 15, 0 und 14/18 Volt umschalten! Was wär am besten?

    mfg Philipp

    Nur ein schwarzer und ein weißer Kabel gehen in den Receiver!! Jetzt würd ich sagen 5 Volt und MAG sind richtig! (Strom und Einstellung für den Polarizer) Nur wie herum?!? Schwarz ist Minusstrom und Rot ist Plusstrom in Physik in der Schule gewesen... Aber ob man sich darauf verlassen kann?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2004
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    Also bei Grundig hat man MAG und GND für den Polarizer genommen. Wie rum man das dann anschliesst dürfte wurscht sein, man steuert ja eh nur eine Spule.

    Ich würde 15 nehmen.
     
  10. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Versorgung ganz alter LNBs!

    Richtig 18 V für LNC gibt es nicht. Hab hier ein UFD 89 (Samsungware)
    Also wenn ein Twin LNB hast, da funktioniert eigentlich nur 14/18 Volt.
    Es sei den Kathrein hat wieder mal ne *******.isch teure Extrawurscht gedreht ?
    Wenn zu Weihnachten nen Digital gibt, warum machst du jetzt so nen Stress ?
     

Diese Seite empfehlen