1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verschlüsselung von Sat.1 & Co

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bachvolker, 22. Januar 2006.

  1. bachvolker

    bachvolker Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    112
    Anzeige
    Wann startet die Verschlüsselung von Sat.1 & Co?
    Ist sat.1 austria auch betroffen bzw. sat.1 schweiz?
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.973
    Ort:
    Telekom City
    AW: Verschlüsselung von Sat.1 & Co

    ... momentan ist die Verschlüsselung über Sat reine Spekulation. Wenn über Sat verschlüsselt werden sollte, werden mit Sicherheit auch die Regionalversionen für Schweiz und Österreich verschlüsselt werden ...
     
  3. odd

    odd Senior Member

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    201
    AW: Verschlüsselung von Sat.1 & Co

    Leider ist dort noch nichts geplant, genauso wenig wie bei anderen deutschen Programmen...
    Alle anderen Länder sind so schlau und führen eine Grundverschlüsselung ein, damit sie nicht Ausstrahlungsgebühren für ganz Europa zahlen müssen...

    Ein Traum wäre verschlüsselung der öffentlich-rechtlichen Sender.... GEZ würde dann nur der zahlen, der eine Karte will :D
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Verschlüsselung von Sat.1 & Co

    Das ist alles sehr relativ zu sehen. Wenn die Sender verschlüsseln, fallen statt dessen Kosten für die Nutzung eines Verschlüsselungssystems an, die Reichweite sinkt und es kommen statt dessen hohe Anschaffungskosten auf die Zuschauer zu.

    Im Fall von RTL/Sat 1 dürfte es sich auch eher um einen vorgeschobenen Grund handeln, der den eigentlichen Grund verschleiern soll.
    Nämlich der, daß die Privatsender neue Finanzierungsmodelle für ihr Angebot suchen.

    Wirklich teuer sind die europaweiten Rechte auch nur, solange in Englisch gesendet wird. Wenn hingegen synchronisiert ausgestrahlt wird, fallen in der Hauptsache nur die Kosten für das jeweilige Sprachgebiet an.
    Ausnahme sind lediglich Sportübertragungen und andere Großereignisse.
    Weil dort ist der Kommentar meist nebensächlich.

    Probleme haben damit vor allem die Skandinavier, die Niederländer und einige osteuropäische Staaten, weil dort das meiste Material lediglich untertitelt wird.
    Deswegen sind auch fast alle Sender, die aus diesen Gebieten stammen verschlüsselt.
    Ähnlich ergeht es auch kleineren Staaten mit großen Sprachnachbarn, wie Österreich, Schweiz oder Belgien. Da diese dann die Rechte für die X-fache Bevölkerungszahl erwerben müssten.

    Länder wie Spanien, Frankreich und Italien verschlüsseln hingegen aus rein kommerzgeiler Hinsicht.
    In diesen Ländern existieren große Pay TV Anbieter, die die Sender dort über Sat anbieten.
    Die Sender werden von den Pay TV Anbietern zumeist kostenlos oder sehr kostengünstig transportiert. Als Gegenleistung verpflichten sich die Sender dazu verschlüsselt zu senden.
    Der Pay-TV Anbieter kann dadurch mehr Kunden ködern und der Sender spart Übertragungskosten.
    Vergleichbar ist das ganze in etwa mit der Grundverschlüsselung der Privatsender im Kabel.

    Ansonsten könnte man sich ja auch fragen, wieso z.B. TF1, France 2, France 3, France 4 , France 5 und M6 und weitere französische Sender europaweite Ausstrahlungsrechte besitzen, diese über Astra und Hotbird aber nicht nutzen.

    Wenn die Rechte so wahnsinnig teuer wären, würden sich die Sender sicherlich zweimal überlegen, ob sie unbedingt unverschlüsselt über den abseits gelegenen Atlantic Bird 3 senden müssen.
    Aber die Übertragung gibt es jetzt schon seit ewigen Jahren dort, obwohl der Sat nicht für den Direktempfang angedacht ist. Entsprechend könnte genau so gut verschlüsselt werden und nur noch Rechte für Frankreich erworben werden.

    Zur GEZ ist noch zu sagen... Wenn über Sat verschlüsselt werden sollte, würde die GEZ höchstens mehr Geld verdienen, da sich dann viele Schwarzseher anmelden würden um die Programme weiterhin sehen zu können.
    Die Gebührenpflicht würde dadurch aber nicht entfallen, da es immer noch die Terrestrik gibt. Desweiteren gibt es Internetrechner und Handys mit TV Empfangsteil.
    Und ob man an seinem Wohnort ein Signal mit einer Hausantenne, dem Handy oder dem PC empfangen kann ist wurscht.
    Es zählt lediglich, daß es theoretisch möglich wäre.

    Und die Bodengebundenen Übertragungswege werden die ÖRs wohl kaum verschlüsseln, da es dann genau zum dem Problem käme, daß die Gebühren nicht mehr verpflichtend pro Gerät abgeführt werden müssten.
    Ansonsten würden sich die ÖRs ja ihr eigenes Grab schaufeln.

    Gruß Indymal
     
  5. LZ9900

    LZ9900 Guest

    AW: Verschlüsselung von Sat.1 & Co


    das glaubst aber auch nur du. terrestrisch würde sicher nicht verschlüsselt, und bald zahlst du gez für deinen computer, weil im internet auch sendungen/beiträge der ör's zu sehen sind. pustekuchen :D
     
  6. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Verschlüsselung von Sat.1 & Co

    das ist nun der 2056. threat dazu dazu. sollten wir es nicht bei diesen 2056 sein lassen und da posten ??? immer wieder die gleiche leier. einer will es und einer will es nicht.
     
  7. One

    One Silber Member

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    576
    Ort:
    mit drei Buchstaben
    AW: Verschlüsselung von Sat.1 & Co

    @indymal

    Danke für deinen Informativen und langen Beitrag.
    "So hab ich das noch nicht gesehn" :)

    GEZ bezahlt man auch fürs Radio, dumm wenn das auch ne karte bräuchte.
    Bin froh, daß wir durch die Öffentlich rechtlichen so qualitativ hochwertiges TV haben.

    Sonst hätte man nur noch die Wahl zwischen "müll mit Werbung" oder den generell "höheren" kosten fürs Pay-tv.

    Monopole waren noch nie qualitätsfördernd oder preissenkend und die einfachen gelüste der breiten zuschauermasse erhöhen nicht das niveau ().
    Danke das es das Öffentlich Rechtliche noch gibt.


    One
     

Diese Seite empfehlen