1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mr.quickly, 15. Dezember 2005.

  1. mr.quickly

    mr.quickly Junior Member

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    114
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    benötige ein ordentliches Sat Kabel. Möchte nämlich ein zweites Kabel ziehen da ich mir den Technisat Digicorder S2 bestellt habe. Bin aber am überlegen ob ich nicht gleich 2 neue lege, da mein altes Kabel eh nur aus'm Baumarkt war.

    Welches Kabel könnt Ihr mir denn da empfehlen. Muss nicht High-End sein, aber sollte seinen Zweck gut erfüllen.

    Habe das hier mal raugesucht

    100m REX-Digital Koax-Kabel 125dB, Class A, Gelschutz, "4-fach gesch."

    taugt das was? Es werden für dieses Kabel 8,00 mm F-Stecker benötigt schreiben die. Habe gesehen das es Kabel mit 4-8 mm Durchmesser gibt ist dicker auch gleich besser?

    Was hat es mit der Dämpfung auf sich. Viele Kabel haben 90 dB.

    Wäre über Euere Tipps Dankbar.
     
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

    wenn du sauber arbeitest und die F verbindungen 1 a machst langt das allemal. ich halte von dem gelkabel überhaupt nix.
     
  3. mr.quickly

    mr.quickly Junior Member

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    114
  4. Avatario

    Avatario Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    53
    AW: Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

    Aufpassen! Eine Dämpfung von 90 dB wäre katastrophal! Du meinst hier die Schirmung. 90 dB reichen im Allgemeinen aus, außer in deiner näheren Umgebung wäre eine Ansammlung von DECT Telefonen ;) 120 dB Schrimung ist prinzipiell zwar besser, aber durch die 4fach Abschirmung hast du dann mehr Gepfriemel mit den F-Steckern.

    Bei 30 m Länge reichen 90 dB Schirmung locker aus. Ich habe eine Kabellänge von insgesamt 50 m (LNC -> Multischalter ca. 15 m und Multischalter -> Receiver nochmals 34 m) - damit bekomme ich immer noch die DECT-anfälligen Sender wie Pro7, SAT1 usw. herein, obwohl meine Nachbarin so ein Telefon gleich an der Wand stehen hat.
     
  5. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

    aus meiner erfahrung kommt das DECT problem nur durch schlechte verarbeitung zum tragen. wenn du keine probleme hast, dann wird es daran lieggen, dass du sauber verarbeitet hast.
    ich hatte letztens bei einem freund ein DECTPROBLEM. er hat 80 db kabel und das ist 11 jahre alt. wir haben einen digital receiver gekauft und ein kabel für die wanddose. als wir den receiver angeschlossen hatten, war empfang des SAT 1 transponders unmöglich. im endeffekt war es das kabel von der wandddose zum receiver für 2,49 € aus dem baumarkt. getauscht gegen ein besseres und alles ist gut.
     
  6. mr.quickly

    mr.quickly Junior Member

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    114
    AW: Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

    Habe nun einfach mal das Kabel incl. Gel Schutz bestellt. Mal sehen wie das so ist. Wenns Mist ist, schicke ich es einfach wieder zurück.

    Habe gelesen, dass man Gel Kabel in feuchten Umgebungen, z.B. im Aussenbereich verwendet.

    Wird z.B. der äussere Mantel des Kabels beim Verlegen oder durch Witterung, etc. beschädigt kann Feuchtigkeit ins Kabelgeflecht gelangen und durch Kapilarwirkung bis zu den F-Steckern wandern. Was dann zu einer Art Mini Kurzschluss führt. Verschlechterung der Empfangsverhältnisse sind die Folge. Das eingebrachte Gel soll das verhindern.

    Wie sagt man doch landläufig Gel(d) allein macht nicht glücklich aber es beruhigt.

    Ist das Gel eigentlich flüssig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2005
  7. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

    Ein entscheidendes Kriterium bei den etwas längeren Leitungen wurde noch gar nicht genannt: die Dämpfung. Sie sollte bei 2150 MHz nicht mehr als 30 dB/100 m betragen.
    Abschirmung 90 - 100 dB ist vollkommen aureichend.

    Wichtig auch: Immer die zum Kabel passenden Stecker verwenden. Das ganze ist nämlich ein System von Teilen zur Durchleitung hochfrequenter Signale. Und da gelten ganz "seltsame" Regeln.

    Gruß Hajo
     
  8. sommer49

    sommer49 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    43
    AW: Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

    Ich suche ebenfalls ein Kabel, welches ca. 40m lang ist. Also wohl ne Kabelrolle mit 50m.
    Sind 20m zum Receiver und ich will zwei Kabel parallel laufen lassen.
    Ich hab mich jetzt mal ein wenig umgeschaut und eine Preisspanne von 20 - 140 Euro ausgemacht.
    Wie kommt denn so ein Preisunterschied zustande? Die teuren Kabel habe ich z.b. beim AL-Kabelshop gesichtet.

    Mir wäre ein dünneres Kabel lieber. Sind die denn automatisch teurer?

    Wie weit kann man die Kabel denn biegen? Ich muss nämlich schon um ein paar Ecken und da will ich so na wie möglich dran bleiben.
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

    @sommer49,
    bei der Strecke kannst Du nicht auf dünne Koax-Kabel ausweichen, den je dünner die Seele ist, desto größer ist die Eigendämpfung, also wird es da schon ein Kabel von ca.7mm sein müßen.Wenn man vorsichtig ist kann man schon kleine Radien erzielen.
    Zu den Preisen ist zu sagen, das ist freie Gestaltung der Shops, wichtig sind die technischen Daten des Kabels, und soviel ich noch in meinem Hinterstübchen habe, hatte ich Dir schon mal günstige Shops gepostet, ließ mal da http://forum.digitalfersehen.de/forum/showthread.php?t=93887
    Gruß, Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2005
  10. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Vernüftiges Sat Kabel, 25-30 m länge benötigt, welches?

    Dünnes Koax ( ca 4 mm) hat etwa 40 dB/100 m, während normales (7 mm) nur noch etwa 30 dB/100 m hat und Erdkabel (ca 10 mm) etwa 22 dB/100 m Dämpfung bei ca. 2100 MHz. Das führt dazu, dass du mit Erdkabel knapp die doppelte Länge schaffen kannst wie mit dem dünnen.
    Biegeradien im Allgemeinen nicht unter 5 x Durchmesser der Leitung,
    also Radius>35 mm bei 7 mm Koax.

    Gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen