1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verlust der Signalstärke nach Axing-Verteiler

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von hit123, 2. Juli 2016.

  1. hit123

    hit123 Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Morgen,

    ich habe gerade einen Kathrein EXE1512 (Unicable) in Betrieb und verteile das Signal von diesem aus im Gebäude. Ich habe über ein 1,5m Koaxialkabel einen Axing SVE3-01 und daran wieder einen Axing SVE4-01 und daran eine DVB-S2-Quad-Karte. Wenn ich über die Quad-Karte fernsehe, habe ich dort etwa 55dBµV, schließe ich die TV-Karte direkt an den Multischalter an habe ich dort 77dBµV.

    Wie kann ich dieses "Problem" am besten lösen, wenn ich vom Multischalter auf meine Quad-Karte und noch an zwei weitere Leitungen verteilen will? Wäre hier ein einzelner 8-fach Verteiler besser geeignet (anstatt des SVE3-01 und dem dahinterliegenden zweiten SVE4-01)?

    Vorab Danke für eure Tipps!
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich sehe kein echtes Problem, Du selbst setzt das ja in " ". Normpegel beginnen bei 47 db(µV). Und Werte sind egal, solange man kein Empfangsproblem hat.

    Ein 8-fach Verteiler ist minimal effektiver. Aber es müssten gleich vier Kabel von diesem Verteiler zur Karte gelegt werden, was dann den Unicable-Prinzip widerspricht, wenn sich die Karte nicht in der Nähe des Verteilers befindet. Eine der Optionen, das Signal auf einen 4-fach Verteiler für die Karte und zwei Einzelleitungen, die nicht weiter gesplittet werden, aufzuteilen, wäre die Verwendung eines Sat-tauglichen 2-fach Abzweigers von TechniSat. Mit dem 15er hätte man (Dämpfung der Kabel nicht berücksichtigt) etwa gleich hohe Pegel über die direkten Abzweige und den nachfolgenden SVE 4-01.
     

Diese Seite empfehlen