1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verliert PREMIERE nun Bundesliga?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von epapress, 7. Oktober 2003.

  1. epapress

    epapress Gold Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Freiburg
    Anzeige
    Also DAS wollen wir doch alle nicht, Herr Kofler! Natürlich sind 150 Mio. für die kommende und 155 Mio. die übernächste Spielzeit kein Pappenstil, aber wenn PREMIERE die Bundesligarechte abgibt/verliert, geht Das Pay-TV den Bach runter!

    Hier die Info:

    "Die nächste Sparrunde?

    Premiere will weniger für die Fußball-Bundesliga bezahlen

    Dem deutschen Profi-Fußball drohen offenbar erneut Verluste in Millionenhöhe aus den Fernseheinnahmen. Der Pay-TV-Sender Premiere erwägt, seine künftigen jährlichen Zahlungen zu reduzieren.


    München · 6. Oktober · dpa/sid · Die Erfolge der Sportschau könnten für die Bundesliga zu einem teuren Problem werden. Die ständig steigenden Quoten der ARD sind dem Pay-TV-Sender Premiere ein Dorn im Auge; bis zum Ende dieses Monats müssen die Münchner über eine Verlängerung ihres TV-Vertrages mit der Agentur Infront entscheiden. Ohne die rund 150 Millionen Euro des Bezahl-Senders droht den Proficlubs eine weitere Sparrunde. "Wir prüfen derzeit die Lage", sagte ein Premiere-Sprecher. Bei gleichen Bedingungen wie bisher will Premiere offensichtlich deutlich weniger zahlen. "Mehr Exklusivität bedeutet mehr Geld, weniger Exklusivität bedeutet weniger Geld", nennt ein Sprecher die Verhandlungsgrundlage.

    Premiere überträgt bislang alle Erstligaspiele live und soll laut Option in der nächsten Saison 150 Millionen Euro und in der übernächsten Spielzeit 155 Millionen Euro für die Exklusivrechte im Pay-TV-Bereich zahlen. Senderchef Georg Kofler hat schon mehrfach betont, die Rechte für die Live-Ausstrahlung aller Spiele seien zu teuer.

    Bei Premiere ereifert man sich darüber, wie preiswert im Vergleich zu Sat 1 die ARD die Erstverwertung im Free-TV erhalten hat, während der Bezahl-Sender die gleiche Summe zahlt wie im vergangenen Jahr. Sat 1 hatte 80 Millionen Euro überwiesen, die ARD zahlt inklusive der zusätzlichen Verwertungsrechte für die Tagesschau, die Sonntags-Sportschau und die Magazine in den Dritten rund 60 Millionen Euro.

    Nimmt Premiere die Option zur Vertragsverlängerung nicht wahr, droht der Liga eine weitere Reduzierung der TV-Einnahmen. Das Szenario: Ohne die 150 Millionen Euro aus dem Pay-TV-Geschäft kann Rechteinhaber Infront nicht mehr die 280 Millionen an die Profivereine zahlen. Die Schweizer Agentur würde dann den Vertrag mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL) nicht verlängern, zumal sie in dieser Saison schon im Free-TV-Bereich weniger einnimmt als ursprünglich geplant. Die TV-Rechte fielen dann an die DFL zurück, die eine neue Agentur suchen oder selber verhandeln müsste."

    Dicker Tobak - Was meint ihr?
     
  2. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Die erste vernünftige Handlung seitens Premiere.
     
  3. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    ... und? Es ist das gute Recht von Premiere zu verhandeln, anderswo wird inzwischen mit härteren Bandagen gepokert.
     
  4. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    Also erstmal muss das nicht fett geschrieben werden.
    Zum zweiten, wieso sollte Premiere die BuLi verlieren ? Wer soll die Ihnen denn wegnehmen ?

    Es ist doch nur legitim was Premiere macht. Das Produkt hat an Exklusivität verloren, da die ARD zur Masse werbefrei sendet, und zum anderen hat Premiere doch nur die Option verstreichen lassen.

    Und wenn der Kofler den Preis um 50 Millionen senken kann, wird doch jedem mit geholfen sein.
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Klingt doch vernünftig, oder nicht?
     
  6. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich finde die "Herren Millionäre" auf Deutschland Fussballplätzen haben diesen Denkzettel verdient, auch Hoeneß und Konsorten müssen den Umgang mit Geld erlernen, denn warum muss der Transfer eines Spielers über 20Mio Euro kosten?
     
  7. Superernie

    Superernie Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Stade
    Hi!
    Volle Zustimmung. Geht die Exklusivität verloren, gibt es auch weniger Geld. Das wird bestimmt noch lustig. Denn PREMIERE braucht die Bundesliga und der Rechteinhaber das Geld von PREMIERE. Da müssen sich beide einigen, denn soviel Geld wie PREMIERE, wird wohl kaum ein anderer bezahlen!
     
  8. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Wenn man bedenkt das dieser Herren Millionäre in der Saisonpause auch noch Arbeitslosengeld beziehen und zwar ganz legal wüt Abgesehen davon: Die Millionen können die doch nie wirklich sinnvoll ausgeben.

    Ansonsten: Volk ist dumm und bezahlt den Mist halt auch noch sch&uuml , wobei wer weiss was die Herren Fußballer sonst so anstellen würden.
     
  9. Bluemchen

    Bluemchen Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2002
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Flensburg
    Warum soll es mit dem Pay-TV den bach runter gehen? Nur weil Du und Deine 3 Bekannten Premiere aus dem Grund abonniert haben, weil dort Fußball zu sehen ist.
    Ach ja, jetzt schreien bestimmt noch diverse meinungslose auf, dass auch sie nur Premiere des Fussball wegen haben.

    Fast euch doch mal an den Kopf. Fußball ist doch nicht alles. Und diese Geldgierigen Spieler sind doch keinen Pfifferling wert...

    Die sollten ein normales Gehalt bekommen von monatlich maximal 3.000,00 Euro. Denen ist doch das Geld schon zu Kopfe gestiegen. Viel Geld für wenig Leistung. Und die Dauerkranken sollten auch nur Krankengeld bekommen.

    So und jetzt macht mich fertig, ich lese es nicht mehr, weil ich die nächsten 3 Wochen in Australien bin! breites_ breites_ breites_
     
  10. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Auch in Australien gibts INet ;-)
    Ansonsten gebe ich Dir aber recht ;-)
     

Diese Seite empfehlen