1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verleger wollen enge Grenzen für ARD und ZDF im Internet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. August 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Berlin - Die Zeitungs- und Zeitschriftenverleger haben vor einer weiteren Ausbreitung von ARD und ZDF im Internet gewarnt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. dhadkan

    dhadkan Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    wasserbillig(Lëtzebuerg
    AW: Verleger wollen enge Grenzen für ARD und ZDF im Internet

    ja,bin ich auch dafür,schluss mit dem digitalen wettrüsten,auf kosten des gebührenzahler.millarden werden verschleudert um besser zu sein wie die privaten.und interdanten der ÖR ihr ego befriedigen können.
     
  3. Funkhaus

    Funkhaus Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    Humax PVR-C
    AW: Verleger wollen enge Grenzen für ARD und ZDF im Internet

    Würde so manches Onlinemagazin aus privater Hand einfach wieder mehr auf Qualität achten und sich vom billigen Journalismus aus schlecht ausgebildeten Freelancern und Praktikanten verabschieden, würde man sich qualitativ an ARD & ZDF annähern und hätte nicht so mit massiven Einbrüchen in ihren Statistiken zu kämpfen. Hier jetzt über die böse ARD oder den ach so gemeinen Mainzelmännchen vom Lerchenberg zu schimpfen, ist einfach lachhaft. Burda, Springer und G&J sollte sich an die eigene Nase fassen und versuchen, mit ihren Internet-Inhalten ein Gegengewicht gegen ARD & ZDF zu schaffen. Aber das würde von den Privaten finanzielle Investitionen bedeuten, die sich bestimmt nicht so dolle in ihren Unternehmensumsätzen machen. Im Sinne einer guten qualitativen Medienvielfalt auch im Internet sind die Aktivitäten von ARD & ZDF nicht verkehrt!
     

Diese Seite empfehlen