1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verkabelung - LNB - Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von P.aus.E, 25. Dezember 2009.

  1. P.aus.E

    P.aus.E Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi.

    Die letzte Hürde beim Umbau von Analog auf Digital soll genommen werden.

    Ich möchte für die Verkabelung zwischen Technisat Quattro LNB, an einer 85er Technisat-Schüssel, und Technisat Techniswitch 5/8K ein Quattrokabel einsetzen.
    ABER WELCHES ????
    Welche Technischen Daten sollte das Kabel mitbringen?
    Soll natürlch HD tauglich sein.

    Eine Länge von ca. 8m wird nicht überschritten.

    Dachte zuerst an ein flaches MiniKoax, aufgrund der leichteren Verlegung. Bin aber nicht sicher ob das elektrotechnisch reicht.
    Bei den "Normalen" QuattroKoax habe ich Bedenken aufgrund des großen Durchmessers von ca. 18mm, ob ich das unter die Dachpfanne gelegt bekomme. (so liegen z.Z. die 2 Koax der Analoganlage).
    Alternativ denke ich darüber nach, es von oben durch den Mast zu führen. Gibt es da Mastabdeckkappen mit Durchführung für solche Kabel?

    Welchen Leiterdurchmesser sollten die Kabel min. haben?
    FE-CU oder nur CU Material als Leiter?
    Welche Schirmung min. ?
    Welche Dämpfung?

    Habe so einige bei ebay gefunden und alle sind, laut Verkäufer, natürlich SUPER :)

    Hier mal 2 von vieeeelen :)

    Satconn
    Innenleiter: 4x Ø 1,1mm Kupfer
    Isolation: 4x Ø 5,0mm
    1. Schirm: AL-Folie "doppelt kaschiert"
    2. Schirm: 16 x 4 x 0,12 Al
    Schirmungsmaß: 90 dB
    Wellenwiederstand: 75 Ohm
    Aussendurchmesser: Ø 17,8mm PVC weiß
    Dieses Kabel ist UV-beständig!


    Chess
    90db
    4x6,5mm Einzelkabel
    Doppelt geschirmt
    Stahl/Kupfer-Leiter
    33,5db / 100m / 2150Mhz
    UV-beständig


    Wenn jemand einen Tip geben könnte welches der Kabel was taugt, oder eine Art Liste für mich hätte mit Technischen Daten, die ein Kabel haben sollte/müsste, wäre ich sehr dankbar.

    LG
    Peter
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    Ist von abzuraten.
    Wie die db Werte zeigen eher minderwertig.
    Besser einzelne Kabel verwenden 120db.
     
  3. P.aus.E

    P.aus.E Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    AHA !!!

    Frage mich, warum dann selbst Fachbetriebe solche Kabel anpreisen, wenn die nicht wirklich was taugen.

    Deswegen frage ich lieber hier, wo Erfahrungen mit Wissen ohne Profitdenken, antwortet :)

    Danke.

    LG
    Peter
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    Bei 8 m Länge ist der Kabeldurchmesser nebensächlich, da wären weder mit einem einem 4 mm Minikoax oder gar 5 mm Midikox irgendwelche Pegelprobleme zu erwarten.

    Ein zweifach geschirmtes Kabel mit einem Schirmungsmaß nach A-Class > 85 dB reicht für Satellitenbetrieb völlig aus, die Kombination von F-Aufdrehsteckern mit drei- oder gar vierfach geschirmten Kabeln mit einem Schirmungsmaß von > 100 dB ist ohnehin Humbug.

    Für Außenanwendung sind uv-beständige Kabel immer sinnvoll, an denen lassen sich aber nur äußerst schwer Crimp- oder Kompressions-Stecker aufbringen.

    Mein Tipp: PREISNER SK 2002 oder KATHREIN LCD 99
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2009
  5. P.aus.E

    P.aus.E Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    Nu Qualmt meine Birne :eek:

    Also um mal zusammen zu fassen:

    Für meine 8m Strippe(n) würde es also ein 90db Kabel mit doppelter Schirmung und möglichst geringer Dämpfung
    (bis ca. 33db/100m/2150MHz) auch tun!?
    Ob nun Mini, Micro oder halt "Normal" - einzeln oder Quattro.
    Klar, UV beständig hätte ich eh gekauft. Macht ja irgendwie Sinn :)

    Ich werde mal schauen, was ich da auftreiben kann und wenn es nicht klappt, muss halt ein anderes her.

    Sag mal, meinst du LCD 99 ??? Ein LVC hab ich selbst bei Kathrein nicht gefunden.

    Danke.

    LG
    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2009
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    Na klar, den Tippfehler habe ich gleich gekillt!

    Die von dir genannten Grenzwerte reichen völlig aus um Störungen von DECT-Telefonen oder E-Netz-Handys auszuschließen. Und wenn du ganz sicher gehen willst achte noch auf geklebte Folie (Bonded Foil).
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2009
  7. P.aus.E

    P.aus.E Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    Dachte mir, das es n Tippfehler war.

    Hab jetzt mal dieses hier bestellt.
    Hätte ja gern das Kathrein genommen, aber ich steh halt auf Quattro :)

    VIALUNA CCD 490
    4x reine Kupferinnenleiter 1,1mm
    4x 6,5mm Einzelkabel
    Schirmung: 90dB (bis 98 dB)
    Dämpfung: 27,8 dB/100m bei 2050 MHz
    Rückflussdämpfung: 29,4 dB typ.
    HDTV, digital, Kabel und analog tauglich
    2-fach geschirmt
    Gesamtdurchmesser 18 mm
    Metermarkierung
    UV-, Wasser-, Temperatur und Alterungsbeständig
    CEdigital und BZT Zulassung
    Neuware mit 36 Monaten Garantie

    LG, und danke nochmal für die Infos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2009
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.382
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    Bei einer geerdeten Dachantenne den Potenzialausgleich nicht vergessen. Den PA-Leiter (4 mm² grün-gelb) zusammen mit den Koaxialleitungen verlegen, vom geerdeten Antennenmast bis zu den Erdungswinkeln beim Multischalter.
    Erdungswinkel (manchmal wird auch die Bezeichnung Erdungsblock verwendet, früher Potentialausgleichschiene)

    [​IMG]

    http://dehn.de/newsletter/3_05/3_05_top3.pdf

    Hier dann auch weitere Fragen zur Erdung und zum PA stellen:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html

    Gruß
    Discone
     
  9. P.aus.E

    P.aus.E Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    Danke für den Tip, aber das mit dem Potentialausgleich ist klar.
    Liegt auch schon alles, da die jetzige Anlage von einem Fachbetrieb aufgestellt wurde. Wie ich meine, auch ordentlich.

    LG
     
  10. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verkabelung - LNB - Multischalter

    Kennst Du den Unterschied zwischen Schirmungsdämpfung und Durchgangsdämpfung beim Koaxialkabel ??

    90dB Schirmungsdämpfung ist in den meisten Fällen völlig ausreichend.
    Die Quattro-Kabel von Satconn und Chess sind vöölig okay !!
     

Diese Seite empfehlen