1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verifying DMI Pool Data ...........

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von digiface, 18. Juli 2007.

  1. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.843
    Zustimmungen:
    10.156
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Anzeige
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Wie kommst Du darauf? Ich habe auch die DVD Laufwerke mit den den Festplatten jeweils immer an einem Kabel. So wird das von den Herstellern auch meist vorgesehen. (Weil die Laufwerke fast immer auf Slave gejumpert sind).
    Probleme gabs nur als die alten CD Laufwerke noch kein DMA konnten, aber jetzt kann man die immer mischen. selbst ein DVD Laufwerk als Master kann man machen und die HDD als Slave. ;)
     
  2. Ramses04

    Ramses04 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Bei mir funktionierte oftmals eine gemischte Konfiguration auch nicht
    richtig, das ist aber manchmal wohl eine seltsame Inkompatibilät von optischen Drives.
    Generell heißt es aber wohl, daß die Empfehlung ist die optischen
    Laufwerke zu trennen, besser wohl für's kopieren on-the-fly.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.843
    Zustimmungen:
    10.156
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Für HDDs gilt das gleiche. Die Datenübertragung geht bei getrennten Strängen um einiges schneller als wenn diese an einem hängen.
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Aaaaaa, die ist bstimmt als Singel eingebaut gewesen ab Werk, und ich ging automatisch von Master aus, das werde ich gleich mal nachschauen.

    Die 40 GB steht auch auf Master, vielleicht findet er sie dann auch unter Singel besser?
    Was versteht die Festplatte unter Singel? Als alleine auf den IDE Anschlüsse angeschlossen zu sein? Oder als einzige Festplatte, zählen CD/DVD-Laufwerke dann nicht?
    Das ist eine Western Digital WD400EB A6AW04
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.843
    Zustimmungen:
    10.156
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Wenn Du sie als Single anschließt dann kannst Du keine weitere Platte anschließen denn dann wäre sie ja nicht mehr Single. :D (Single bedeutet ja allein)
    Du meinst sicher Slave. ;)
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Bei der Western Digital gibt es auch Singel, ich dachte vielleicht, dass es dann "erzwungen" wird.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.843
    Zustimmungen:
    10.156
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Dann stell die Platte auf Master und schließe sie einzeln an teste dann ob sie erkannt wird. Wenn nicht hilft nur eine BIOS erweiterung oder ein IDE Controller.

    Gruß Gorcon
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Ich habe jetzt so ziemlich in jede Richtung getestet, die 20 und die 40 GB Festplatte als Master, Singel mit DVD-Laufwerk, ohne DVD-Laufwerk.
    Wie geht denn das?
     
  9. Ramses04

    Ramses04 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Guckst Du hier (IDE-Controller)
    Wie das Bios erweitert (durch etwas wie den Seagate Diskmanager) werden kann ohne daß die Platte ansprechbar ist, weiß ich auch nicht.
    Vielleicht gibt's aber ein BIOS-Uprade.
    Generell stellt sich die Frage, ob Du da überhaupt noch was investieren willst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2007
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.843
    Zustimmungen:
    10.156
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    AW: Verifying DMI Pool Data ...........

    Es gab mal Einsteckplatinen als PCI oder ISA. die hat man nur eingesteckt und konnte dann auch deutlich gößere HDDs anschließen Ich habe hier noch so ein Teil rumliegen hatte das mal für einen Compaq Rechner genutzt der keine Größeren HDDs als 32GB erkennen wollte. Danach hatte ich dem Teil eine 160GByte Platte verpasst.

    Gruß Gorcon