1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vergleich LogPer - UHF-Antenne

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von bengelbenny, 17. September 2004.

  1. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    Anzeige
    Hallo,

    zwecks ORF1 und ORF2 (und auch Säntis, obwohl der schon gut geht) möchte ich mir gerne eine UHF-Antenne zulegen.
    Da ich Wert auf Qualität lege, hätte ich gerne eine von Konni Antennen.

    Ich hätte gerne die SX-43
    LInk:
    http://www.konni-antennen.de/html/uhf_antennen.html

    Meine LogPer hat einen Gewinn von etwa 8-11 dB, die Konni 14.
    Kann ich davon ausgehen, dass die Konni noch besser empfängt, da sie auf UHF optimiert ist?

    Ich bräuchte auch noch abstimmbare Kanalweichen mit Vorverstärker für K31 (SF2) und K39 und K42 (ORF1 und ORF2 Gundkopf).
    Was könnt ihr mir da empfehlen?
    Wenn ich es geschafft habe, das umzusetzen und ORF1 und ORF2 dauerhaft einigermaßen geht, dann bin ich restlos glücklich.

    Grüße
    Ben
     
  2. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Vergleich LogPer - UHF-Antenne

    Die neue Antenne hat also 3 dB mehr, das bedeutet eine Verdoppelung.
    Schliess du zwei zusammen gibs dazu etwa 3 dB mehr. Diese UHF-Vormastantennengruppen sind nach meiner Erfahrung besser bei Fernempfang, als wenn mit einer superlangen gleichstarke Antenne auf Wellenjagt geht. Ich erzähl dir sicher nix neues : beim UHF muss sehr ordentlich arbeiten um Verluste zu minimieren
    Idealer wäre natürlich ein Antenne deren letzter empfangbare Kanal der gewünschte Sender ist. Die meisten Antennen, die es zu kaufen gibt erreichen ihr Maxium auf den höchsten Kanal, die Gewinn fällt dann relativ gleichmässig zum niedrigsten Kanal (meist 21) ab und erreicht dort das angebene Minimum.
     
  3. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    AW: Vergleich LogPer - UHF-Antenne

    Von Kathrein gibt es die Modelle AOS32 bzw. AOS 42. Der Maximalgewinn liegt bei 17dB in den Kanälen 29 bzw. 38. Für die Kanäle 32/ 42 sind lt. Diagramm ca. 16 dB angegeben. Eine Vierergruppe davon gekoppelt über EVP45 (Abstände der Antennen zueinander und absolut gleiche Länge der Kabel beachten!) käme auf max. 23dB (theoretischer Wert) und würde gegenüber der vorhandenen LogPer zu einer erheblichen Empfangsverbesserung führen.
    Zu empfehlen ist ein rauscharmer Vorverstärker unmittelbar hinter der Koppelweiche.
     
  4. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Vergleich LogPer - UHF-Antenne

    vielen dank für die info.
    fakt ist, ich brauch einfach ne lösung, dir mir erlaubt, den ORF mit beiden Gundkopf-Kanälen einigermaßen brauchbar zu empfangen, dazu noch K31 vom Säntis, der eh schon gut kommt.
    Wenn das funzt bin ich schon zufrieden
     
  5. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Vergleich LogPer - UHF-Antenne

    für was braucht ein verstärker eigentlich einen rückkanal?
    Gibt ja von Axing z.B. auch einen ohne Rückkanal.
    Welches ist der am meisten zu empfehlende Verstärker von Axing für meine Zwecke?

    MfG
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Vergleich LogPer - UHF-Antenne

    Z.B. für Kabelanschluss mit Internet zugang.
     
  7. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Vergleich LogPer - UHF-Antenne

    ok vielen dank für die info.
     
  8. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Vergleich LogPer - UHF-Antenne

    Diese Breidbandverstärker, erst recht die Kabelverstärker bringen nicht viel, besonders wenn du starke Ortssender in näheren Frequenzbereich hast.
    Es sollten schon sogenannte Kanalvorverstärker sein bzw. schmalbandige Verstärker, die nur die schwachen gewünschten Sender selektieren und verstärken.
    Solche Verstärker sind im Handel selten. Ein RFT vor Ort könnte da vielleicht weiterhelfen.
     
  9. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Vergleich LogPer - UHF-Antenne

    @ Tassenboden klar hast du damit recht, das ist mir auch klar so.
    mir gehts nur darum, ne Antenne mit mehr Gewinn zu haben (schon mal ne Grundvoraussetzung für ordentlichen Empfang) und dann irgendeinen Verstärker, der ganz sicher regelbar ist in Verstärkung und Dämpfung.
    Die Wittenberg hat einen integrierten NICHT regelbaren Verstärker, und der versaut vor allem im VHF-Band das ganze Bild, auch im UHF-Band gibts manchmal Verzerrungen im Bild. Und dem möchte ich Vorbeugen, damit auch der ORF mit beiden Kanälen einigermaßen zum Genuss wird.

    für SF DRS hab ich nicht viel handlungsbedarf, die gehen beide schon sehr ordentlich, wenn ich die antenne in die richtige position bringe. auch das verzerrte SF1-Bild krieg ich weg, die Bildqualität leider aber darunter.

    Grüße
    Ben
     

Diese Seite empfehlen