1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vergleich der Bildqualität von Sendern in NDR- und WDR-Bouquets

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von fred333, 4. März 2007.

  1. fred333

    fred333 Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Bielefeld
    Anzeige
    Beim Vergleich der Bildqualität beim Sender Phoenix im NDR- bzw. WDR-Bouquet1 ist mir aufgefallen, dass das Bild von Phoenix im WDR-Bouquet bei etwa gleicher Datenrate deutlich mehr verpixelt ist. Besonders gut sichtbar ist der Qualitätsunterschied bei Disskussionsrunden vor größtenteils einfarbigem Hintergrund, so auch heute bei der Sendung Länder FORUM Rheinland-Pfalz. Bei leichten Bewegungen der Personen bzw. bei Kameraumschaltungen waren deutlich Blockartefakte zu sehen, während das Bild im NDR-Bouquet flüssig wirkte.
    Sowohl beim NDR- als auch beim WDR-Bouquet1 werden jeweils vier Programme pro Bouquet ausgestrahlt {[Das Erste (NDR), Phoenix, arte, EinsExtra] bzw. [Das Erste (WDR), Phoenix, arte, EinsFestival]}. Ein Unterschied besteht allein in der Bildgröße (NDR: 704x576, WDR: 544x576). Dies dürfte allerdings bei einer 70cm Bilddiagonale keine Rolle spielen.
    Beim Vergleich der übrigen Sender im Bouquet1 sind die Unterschiede nicht so deutlich erkennbar, die Bilder im NDR-Bouquet scheinen aber schärfer zu sein. Blockartefakte treten auch bei den Dritten Programmen auf. Die Bildqualität des NDR-Fernsehens z.B. ist im WDR-Bouquet2-BI mit QAM64 schlechter als im NDR-Bouquet2 mit QAM16. Das WDR Fernsehen Bielefeld hingegen wird in guter Qualität mit besonders hoher Datenrate ausgestrahlt.

    Fazit: Trotz Reduktion in der Bildgröße bilden sich bei den Sendern der WDR-Bouquets häufiger Blockartefakte (Ausnahme: Das Erste (WDR) und WDR-Fernsehen).

    Kann jemand, der ebenfalls NDR- und WDR-Bouquets über DVB-T empfängt, die Unterschiede bestätigen? Warum wird beim WDR überhaupt die Bildgröße reduziert?
    ___________________________
    Empfang mit digipal 2 (jeweils 100% Signalqualität bei allen Sendern)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2007
  2. DVB-T-H

    DVB-T-H Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.985
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky Komplett, Kabel Digital Home
    DVB-T: am Sony-Fernseher
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C und DVB-T
    AW: Vergleich der Bildqualität von Sendern in NDR- und WDR-Bouquets

    Hallo, ich habe in Vlotho (also ganz in der Nähe) die gleiche
    Erfahrung gemacht. Du wirst wahrscheinlich auch die Sender sowohl aus Bielefeld (, Teutoburger Wald, Minden) und aus Stadthagen empfangen.

    Aufgrund der anderen Modulation ist die Bandbreite größer in dem Bouquet aus Bielefeld. Daher verstehe ich nicht, dass der WDR trotzdem nicht in höherer Auflösung sendet. Der Grund hierfür ist wohl, dass der WDR an allen Standorten die Auflösung reduziert hat. Ich habe in meinem DVB-T-Receiver jedenfalls die NDR-Version von dem ersten Programm auf der 1 gespeichert und nicht die vom WDR, weil sie schärfer ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2007
  3. fred333

    fred333 Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Vergleich der Bildqualität von Sendern in NDR- und WDR-Bouquets

    Aus Stadthagen sind die Programme in Bielefeld-Gellershagen nicht mit 100% Signalstärke zu empfangen, deshalb empfange ich sie vom Sendernetz Osnabrück/ Lingen. Das geht hier sogar mit einer aktiven Zimmerantenne (36dB) vom Typ Ventilator, wenn man einen guten Standort für die Antenne findet. Die Programme vom Sendernetz Osnabrück/ Lingen sind ja bis ins Ruhrgebiet mit höherem Antennenaufwand noch empfangbar. Einzig der analoge Sender Lüdenscheid (Herscheid-Waldberg) stört den Empfang vom NDR-Bouquet2 auf Kanal 37 [Abschaltung Ende 2007]. Das NDR-Bouquet2 vom Füllsender Bad Rothenfelde (Kleiner Berg-Lüdenstein) auf Kanal 58 soll auch noch bis weit in Richtung Ruhrgebiet empfangbar sein. Hier im Forum wurde jedenfalls darüber berichtet.

    Empfangssituation in OWL:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=1131971&postcount=19
     

Diese Seite empfehlen