1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verbraucherschützer: Lieferengpässe bei DVB-T2-Boxen denkbar

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. Februar 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.665
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In wenigen Wochen steht in den ersten deutschen Ballungszentren der Umstieg auf DVB-T2 HD bevor. DIGITAL FERNSEHEN hat mit Michael Gundall, Technik-Experte für Telekommunikation und Medien bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz über die Verunsicherung der Verbraucher und die Marktsituation gesprochen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    Wieviele Kunden wird es geben?
     
  3. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    1.061
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    Schon wieder diese Panikmache mit irgendwelchen Lieferengpässen, im örtlichen MM stehen ganze 3 Paletten voll mit den Dingern rum und keiner will sie. :D
    Ist auch kein Wunder, nur wer bisher ausschließlich über DVB-T fernsah, wird einen unmittelbaren Bedarf haben und das wird mMn nicht mehr als ein Drittel der bisherigen DVB-T Nutzer sein, alle Zweit- und Drittnutzer werden erstmal abwarten, wie sich das ganze entwickelt.
     
    brixmaster und Sky Beobachter gefällt das.
  4. befoho

    befoho Senior Member

    Registriert seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    LCD-TV, HD-Receiver
    Diese kapitalistischen Parasiten von den Privaten lechzen schon nach Umsatz.
     
  5. Roadrunner113

    Roadrunner113 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    53
    Mag sein, sie zwingen aber niemandem zu zahlen und greifen nicht Monat für Monat ungefragt in mein Portemonnaie um 17,50€ zu klauen.
     
    yoshi2001, Lechuk, Viewer 1 und 2 anderen gefällt das.
  6. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ach tun das die Privaten etwa nicht? Ist mir neu.
    Wer glaubst du zahlt letztlich die Produktwerbung, die da läuft?
    Ich würde sagen, uns allen wird an der Supermarktkasse ungefragt das Geld geklaut.
    Etwa 25€/Monat, bei den Dingen des täglichen Bedarfs gehen da für eine Familie drauf.
    Es gibt Produkte, da liegen die Marketingkosten über den Herstellungskosten.
     
    Redfield gefällt das.
  7. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.678
    Zustimmungen:
    764
    Punkte für Erfolge:
    123

    Die Rechnung wurde ja schon vor Jahren aufgestellt.

    Sollte die Rechnung stimmen, so waren es damals ca. 600 Euro im Jahr.


    Privat-TV-Kosten - Durchschnittlich 593 Euro für TV-Reklame


    RA essay/privatfernsehen
     
    Redfield gefällt das.
  8. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.229
    Zustimmungen:
    1.998
    Punkte für Erfolge:
    163
    Angesichts der Tatsache, dass die ÖR auch an Werbe-und Sponsoringeinnahmen partizipieren, relativiert sich das ein wenig. Hinzu dann die etwa 8 Mrd.€/Jahr vom Rundfunkbeitrag.
    Wenngleich deren Werbeeinahmen nicht so hoch wie die der privaten Sender insgesamt sind.
    Und ob nun Produkt XYZ billiger oder teurer würde, ohne Fernsehwerbung, muss auch hinterfragt werden.
    Die Ausgaben für Werbung, würden sich ohne Fernsehwerbung nur zu anderen Werbeformen verlagern.

    So, und nun stelle ich fest, dass mir 52,50€ je Quartal zwangseingezogen werden. Ob ich es nutze, sei dahin gestellt. Schon dieser Umstand allein ist eine Frechheit. Hinzu dann doppelt abkassierte Zuschauer, Stichwort Zweitwohnsitz.
    Würden das private Sender/Unternehmen machen, möchte ich nicht deinen Aufschrei lesen.
    Ach ja, was glaubst du, was Unternehmen mit den Kosten für die Betriebsstättenabgabe machen?
    Und wenn jetzt kommt: Das war schon immer so, dann erwidere ich: Früher hatten wir auch noch den Kaiser... Und heute?

    Nun ist ja hier das Thema DVB-T2 und die Verfügbarkeit deren Empfangsgeräte, nun ja, sinnlose Panikmache. Getreu dem Motto: Kauft, kauft, kauft jetzt.
    Schaut man in die Märkte oder im Netz bei einschlägigen Verkaufsportalen, da ist genug an Ware vorhanden.
     
    FilmFan gefällt das.
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.597
    Zustimmungen:
    3.785
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Kann ich bestätigen.
    Es gibt aber auch viele Produkte wo es überhaupt keine Werbung gibt, die sind dann oft deutlich billiger(meist kosten die nur die Hälfte)
     
  10. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.229
    Zustimmungen:
    1.998
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ja und die s.g "NoName Produkte", sind oft Produkte dessen Hersteller ein Markenhersteller ist.
    Nennt sich halt oft nur etwas anders.
     
    Kabel Digifreak gefällt das.

Diese Seite empfehlen