1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USB 2.0 Video Grabber

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von chicco c1, 27. Dezember 2004.

  1. chicco c1

    chicco c1 Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Datteln
    Anzeige
    Hallo,

    aus was muss ich achten, wen ich mir ein entsprechendes Gerät kaufen will?
    Gibt es starke Unterschiede und wo liegen diese? (HW oder SW)

    Danke.
    Gruß
    Sven
     
  2. zischer

    zischer Gold Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Schleswig
    AW: USB 2.0 Video Grabber

    Das Ding sollte auf jeden Fall zu deinen System-Fähigkeiten passen. Es gibt USB-Boxen, die Hardwaremäßig oder Softwaremäßig capturen.

    Wenn Dein System nicht über genug Ram und Taktfrequenz seitens der CPU verfügt, dann achte auf jeden Fall darauf, dass die Box das Encoden übernimmt.

    Zudem solltest Du darauf achten, dass die Auflösung in MPEG2 auch die volle PAL-Auflösung und nicht nur geringere Auflösungen unterstützt (also achte auf 720x576 Pixel)...



    Also, bei leistungsschwächeren PCs eine Box wählen, die Hardwareseitig encoded, wenn Du auf DVD brennen willst auf die DVD PAL Auflösung...

    Schau Dir auf der Site von pinnacle und adstech mal die verschiedenen Lösungen an und schaue, was Deinem System und Deinen Anschlüssen gerecht wird...

    Software ist immer mitgeliefert - meist Ulead Video Studio 7 oder 8, allerdings gibt es auch fast immer eine einfache Cap-SW mit dem Produkt. Video Studio ist dann zum Schneiden, wobei es oft auch angenehmere SW-Lösungen gibt, wie z.B. den Video Wizard von Womble oder den Cutterman, wie ich hier gelesen habe.

    Am besten liest Du Dir die Themen in diesem Forum mal durch, die sich mit den Capture-Boxen beschäftigen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2004
  3. gnigge

    gnigge Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    6
    AW: USB 2.0 Video Grabber

    moin,

    ich verwende die Hauppauge PVR USB2. Das ist eine externe "Videokarte", die einen eigenen mpeg-Encoder hat, also das Video direkt als mpg-stream über USB2 an den PC schiebt. In einem Test (www.chip.de - glaub' ich) hat diese Karte sehr gut abgeschnitten. Ich bin zufrieden mit dem Ding. Einziges Problemchen: ich kriege bisher die Daten noch nicht über den S-VHS Eingang rein. Es wird immer schwarzweiß, was am PC ankommt. Also wird bisher nur über die drei Cinch-Steckerchen: gelb, weiß, rot aufgenommen. Aber das kriege ich auch noch hin.

    Generell muss ich sagen, dass high-end Eigenschaften wie bessere Bildqualität über S-VHS und auch andere herausgekitzelten Feinheiten letztlich (für mich) auf dem Fernseher nicht mehr sichtbar sind. Da ich kein Extrempurist bin, kann ich prima mit den einfacheren (aber schnelleren) Lösungen leben.

    Am anderen Ende hängt ein etwas schwächlicher Laptop. Der kann aber die Daten prima entgegennehmen, weil er ja selber nix encodieren muss - klappt also!

    Fürs Authoring verwende ich Magix VideoDeLuxe 2005. Das kann alles, was ich brauche. Da ich auch von Camcorder überspiele (mini-DV Kassetten) kann ich die Möglichkeiten von VideoDeLuxe nutzen, dierekt als mpg zu überspielen.

    Grüße
    gnigge
     

Diese Seite empfehlen