1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Eike, 27. Februar 2009.

  1. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.135
    Zustimmungen:
    5.867
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Quelle: dpa

    Die US-Regierung hat in ihren jüngstem Bericht Bericht zur Lage
    der Menschenrechte vor allem die Situation in Russland, China, Nordkorea, Simbabwe, und im Iran kritisiert. Russland befindet sich sich in Sachen Respekt vor den Menschenrechten weiterhin auf einem nagativen Weg...

    ...
    gek. durch Eike
    ...

    In dem Menschenrechtsbericht wird auch Deutschland erwähnt, wobei betont wird, das hier die Menschenrechte grundsätzlich respektiert werden. Als Problem werden aber Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus und die Diskriminierung religiöser Minderheiten wie beispielsweise der Scientologen aufgeführt. Auch das Kopftuchverbot für muslimische Lehrerinnen wird als Verletzung von Menschenrechten aufgeführt.

    Russland räumte gestern Probleme bei den Menschenrechten ein.

    Ende der dpa-Quelle

    Anmerkung von mir.
    Das sich ausgerechnet die USA als Hort der Menschenrechte sieht ist schon interessant. Inhaltlich habe ich aber zum Punkt Deutschland nichts einzuwenden.
     
  2. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.481
    Zustimmungen:
    1.485
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    Wer Guantánamo Bay Naval Base betreibt sollte besser das Maul halten.
    Noch hat Obama nur angekündigt es zu schliessen......:(
     
  3. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    Scientology ist eine Religion? Gut, dann sollte man schnellstens eine eigene Religionsunternehmung starten.

    "Ich würde gern eine Religion gründen. Damit kann man Geld machen." - L. Ron Hubbard

    Noch Fragen dazu?

    Das islamische Kopftuch ist ein Zeichen der Unterdrückung und nichts anderes.
     
  4. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.135
    Zustimmungen:
    5.867
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    Jede Religion ist letztlich eine Manipulation des gesunden Menschenverstandes, sage ich.

    Das ist aber kein Grund diese Elemente zu verbieten.
    Aber nur nebenbei. Das Kopftuch hat im Unterricht genausowenig etwas zu suchen wie das Jesuskreuz in provinzellen Schulen oder der Einfluss von Relgion auf Politik.

    Genau hier wird in Deutschland mit zweierlei Maß gemessen. Meine Ansicht.

    Und ja, warum sollte Scientologie keine, wenn auch skurile, Religion sein?
    Weil sie Einnahmen haben? Die haben andere Kirchen auch.
     
  5. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    Schau dir das Zitat von Hubbard an, darin wird sehr deutlich warum er Scientology gegründet hat.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.135
    Zustimmungen:
    5.867
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    Sicher, es gibt in den USA so einige Kirchen.
    Aber auch die "etablierten" Kirchen haben Einnahmen, Stichwort Kirchensteuer, und stehen unter dem Schutz des Staates.
     
  7. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    Letzlich geht es um Selbstgefälligkeit.. Hierzulande ist alles feini feini und im Ausland alles böse. Ein wenig mehr Selbstkritik könnte tatsächlich nicht schaden. Und in D haben wir keinen laizistischen Staat, da ist uns die Türkei voraus, auch wenn es amsp u.a nicht passt. Was das Recht auf freie Meinungsäusserung angeht, können wir uns von den USA so einiges abschauen (1st amendement). Die Liste lässt sich fortsetzen.
    Und an unsere ausländerfeindlichen Freunde nur einmal der Hinweis, dass es auch in den USA anti deutsche Ressentiments gibt.
    Schon mal überlegt, warum der böse deutsche Terrorist in US Filmen nicht selten HANS heisst?
    HANS schreibt man doch im englischen HUNS und das heisst??? :D:D
     
  8. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    1.742
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    1.) Ist Tragen eines Kopftuches ein "Menschenrecht" :confused:

    2.) Wo werden Scientologen in Deutschland diskrimminiert ? So oft wie die bei uns unbehelligt an den Haustüren klingeln geht es denen gut und sie haben alle Rechte, die sie wünschen. Dass sie nicht staatlich "subventioniert" sind ist kein Verstoß gegen irgendwas.

    3.) Gerade die USA müssen sich über Ausländerfeindlichkeit aufregen. Dort kommt doch erst gar keiner ins Land, der sich nicht selbst unterhalten kann und auf weiß der Teufel alles schwört.
    Sollen die doch die ganzen illegalen Mexikaner über die Grenze lassen. Platz für Millionen Asybewerber gibt es dort genug.

    4.) Das größte Menschenrecht ist doch wohl immer noch das Leben an sich. In den USA sterben aber täglich Menschen durch die Todesstrafe. Jegliche Diskussion über die Achtung von Menschenrechten erübrigt sich.

    5.) Die Amis sind mit die größten Umweltverschmutzer überhaupt. Null Unrechgtsbewußtsein herrscht dort. Auch ein lebenswerter Planet hat mit Menschenrechten zu tun.

    Deutschland ist mit Abstand das libaralste und ausländerfreundlicheste Land überhaupt ( neben ein paar skandinavischen Staaten ). Und zahlen tun wir auch sehr spendabel für alles und jeden ;)
     
  9. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.135
    Zustimmungen:
    5.867
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    Ich habe ja gesagt das ich es seltsam finde das sich ausgerechnet die USA als Hort der Menschenrechte empfindet.
     
  10. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: USA: Menschenrechte in Deutschland...(?)

    Frei nach dem Motto: Kehr erstmal vor deiner eigenen Tür bevor du zu anderen was sagst?
    Dann würde wohl niemand mehr was sagen dürfen, oder?
     

Diese Seite empfehlen