1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Januar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Washington - Die für den 17. Februar geplante Umstellung auf digitales Fernsehen in den USA könnte sich verzögern. Das Regierungsprogramm für die Anschaffung von Digital-Decodern für ältere TV-Geräte ist unzureichend finanziert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

    Die Leute hatten so lange Zeit zum Wechsel.

    Pech wer geschlafen hat.
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

    Schau dir Deutschland an. Hier hat man 4x soviel Zeit gehabt und immer noch hat man Angst davor, einen Termin festzulegen.
     
  4. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

    Das wird bei uns nicht anderst sein, wenn ein Umstellungstermin angesetzt wird.

    Aber 6,8 % der Bevölkerung eines so großen Staates sind doch ein gewichtiger Grund für diese nachvollziehbare Entscheidung für das "No Go".

    Wenn ich allein schon die Reaktionen verfolge, die auftreten, wenn das Fernsehen mal nicht oder nur eingeschränkt funktioniert ( da will ich mich selbst nicht ausnehmen ! ); das gäbe bei vielen sicherlich einen Proteststurm sondersgleichen.
     
  5. RugbyLeaguer

    RugbyLeaguer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    3.622
    Zustimmungen:
    395
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

    Der hat Sorgen, der Mann.......:rolleyes:
     
  6. manuel78nwm

    manuel78nwm Neuling

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

    Die Leute hatten soviel Zeit, wer es bis heuten nicht geschafft hat, hat Pech gehabt. Wenn Obama den Abschalttermin verschiebt, hilft er auf keinen Fall der Wirtschaft. Aber ja nicht den Wähler verärgern.

    Ich hoffe, daß in Deutschland auch mal ein Termin gefunden wird. Aber bitte nicht erst 2020.
     
  7. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

    Wer in seinem mitlerweile auf Backsteinen abgestützren Trailer in der Wohnwagensiedlung heute noch mit einem 15 oder 20 Jahre alten RöhrenTV von SolideState sich neben dem Sixpack die Zeit vertreibt, davor einen 30 Jahre alten PicUp stehen hat, der wird kaum das Geld für eine Settopbox und zusätzlich notwendige Technik aufbringen (wollen/können).
    Und angesichts der aktuellen Kriese wird sich die Situation eher noch verschärfen. Ein Wirtschaftsboom wird durch Umstellung auf HD-TV kaum ausbrechen. Und die andere, die es sich "noch" leisten können, die eine repräsentative Loft ihr eigen nennen, besitzen schon aus Zeiten der 30Tsd. DM-Flach-TVs. Heute natürlich in HD-Technik. Aber die Mehrheit der US-Bürger wohnt weder in Beverly Hills noch in den von privaten Security-Firmen bewachten Siedlungen jeweils mit eigenem Pool hinter dem Haus.
    Eine nicht unerhebliche Anzahl US-Bürger lebt heute noch so, wie wir es in alten Petrocelli oder Rockford-Filmen sahen. Nur damals waren diese Mobiles neu und modern, heute, im alter von 40 Jahren werden sie immer noch bewohnt. Ebenso die PKWs und PickUps.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2009
  8. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.525
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben


    6,8 % sind ein totaler Witz! Bei unter 15 % würde ich sofort HEUTE abschalten!
     
  9. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

    Ein kompletter Weggang des Analog-TVs könnte man in den USA auch als Teil eines Konjunkturpakets, welches die Binnenwirtschaft ankurbel soll, betrachten.
     
  10. fernsehspezi

    fernsehspezi Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: USA: Barack Obama will Ende von Analog-TV verschieben

    Angekurbelt wird nur die Wirtschaft in China, in den USA dürften kaum Settop-Boxen produziert werden, jedenfalls keine Billig-Produkte. Wenn die Leute Analog-TV wollen, warum nicht auch noch in 50 Jahren ?
    Neue Technik ist kein Selbstzweck, sondern setzt sich von selber durch, wenn sie tatsächlich gebraucht wird. Wenn die Leute mit analog zufrieden sind, warum sollen sie nicht weiter analog sehen, notfalls bis in alle Ewigkeit ? Mehr Programme brauchen sie eh nicht, und andere Formen der "digitalen Dividende" kommen ohnehin nur einer Minderheit (< 6 %) gut Betuchter zugute.
     

Diese Seite empfehlen