1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Saviola, 23. Juli 2004.

  1. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    USA: Aufnehmen in voller HDTV-Resolution auf D-VHS

    Immer wieder erstaunlich, was man in Amerika so alles findet. Schaut euch mal die folgende Seite an: http://www.169time.com.

    Das ist eine Firma, die HDTV-Receiver (DirecTV, DishNetwork, Voom, HDNet, etc) umbaut und sie mit einem Digi-Ausgang (Firewire) ausrüstet, über dem man sowohl normales Digi-TV wie auch HDTV in voller 1080i Resolution digital aufnehmen kann (und nebenbei auch noch DD 5.1). Ohne PC vesteht sich.

    Aufnahmegeräte können sein:
    a) Jeder D-VHS-Recorder mit Firewire-Eingang (die gibt es, z.B. von JVC)
    b) Ein PC mit Firewire-Eingang

    Die Option a) ist natürlich ultra-genial: Digital aufnehmen ohne PC, einfach die Rec-Taste des D-VHS-Recorders drücken. Selbst ohne HDTV, d.h. für "normales" Digi-Tv finde ich das genial.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2004
  2. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

    hi,

    was ist daran neu?

    Jeder TiVo in den USA kann das und jede Dish oder DirecTV Box genauso. Jede PVR Box der beiden Provider kann gegen eine kleine Umtauschgebühr gegen eine HD PVR Variante gewechselt werden. Und die Box gehört dann sogar noch dem Kunden. Auch Kabelboxen werden umgetauscht.
    Versteh mich nicht falsch, aber jeder der Fernseh über Satellite oder Kabel bekommt, kann billiger als der Umbau eine HD PVR Box bekommen.
    Es wäre höchstens für die gute alte Antenne sinnvoll, nur das ist langsam Tod.


    CableDX
     
  3. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

    PVR/TIVO ist was ganz Anderes :winken:

    Mit PVR/TIVO kannst Du lediglich auf die Platte der Box aufnehmen. Das hat gegenüber der oben genannten Lösung einen ganz gravierenden Nachteil: Man kann nur so lange Aufnehmen wie Platz auf der HDD ist, dann müßen Aufnahmen gelöscht werden um Platz für neue zu machen. Also keine Archivierung möglich. Bei der oben gennanten Lösung gibt es diese Einschränkung nicht: Man kann beliebig viele Aufnahmen auf DVHS-Cassetten archivieren und zwar mit voller HDTV Resolution! Das ist für mich eine absolute Sensation und diese Lösung würde ich deshalb jedem PVR/TIVO vorziehen ;)
     
  4. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

    hi,


    naja, TiVo kann die Streams auf den PC übertragen und ab da ist ja bekanntlich alles da um diese zu sichern. Auch ein HDTV Stream braucht nicht hundert Stunden um auf den PC zu sein. Für mich ist das Geld machrei.
    Heutige US TiVo`s (HD Versionen) können bis zu 150 GB Platten vertragen. Da passen 10 Filme im Format 1280x1080i und DD5.1 drauf sowie 15 oder 16 Filme im Format 1280x720p und DD5.1. Das ist mehr als genug um auch für faule Leute einen gewissen Spielraum zu haben...und die Kosten einer 150 bzw. 160 GB Festplatte sind ja wohl mittlerweile sehr sehr niedrig und in den USA sind sie noch billiger.

    Versteh mich nicht falsch, bezieht sich nicht auf dich, sondern auf diesen Service. wenn ich so grossen Wert auf das komplette archivieren lege dann kann ich mir auch einen Home Server in Haus stellen der ein paar TB hat und das wars. Kostet weniger als der Umbau, ein D-Theater Recorder und die teuren Kasetten dazu (auf die Dauer gesehen).


    CableDX
     
  5. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

    hi,

    habe mich gerade nochmal informiert.
    Ich bin auch nicht mehr Up-to-Date. Ein HDTV TiVo verträgt mittlerweile eine 300GB Festplatte (Modell DVR Series 2 HDTV Package). Kostenpunkt für die Festplatte von 300 Gb liegt zuviel ich weiss noch um die 150 Dollar.


    CableDX
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    Das ist ja genau der springende Punkt: Man braucht dazu ein PC. Es gibt viele Leute (zu denen ich mich auch zähle), die beim Aufnehmen nichts mit einem PC zu tun haben wollen.

    Mein Ziel
    : Gemütlich auf der Couch sitzen und mit der Fernbedienung die REC Taste drücken und schon hat man eine digitale Aufnahme auf irgendein digitales Medium. Der PC soll dabei ausgeschaltet bleiben.

    Mein Traum
    : Ein Receiver mit Firewire. Wenn ich den USA leben würde, wäre ich schon längst zu dieser Firma gegangen um den Umbau durchführen zu lassen. Ich habe sogar schon überlegt, ob ich die Leute mal anrufe und sie frage ob sie auch einen europäischen MPEG2-Receiver umbauen könnten.

    In einem Punkt muß ich Dir recht geben: das ganze ist nicht billig. Dafür ist es aber in Anbetracht meines oben genannten Ziels die bessere Lösung ;)
     
  7. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

    hi,

    ok dann hast du Recht.
    Nur was machst du mit der Werbung?. Die meisten Filme auch auf Filmkanälen sind mit Werbung von ca. 5-6 Blöcken à 2-3 Minuten unterbrochen. Es gibt noch nicht viele Multimediaboxen die das so ohne weiteres beherrschen und man muss immer beachten das umso mehr Umfang die Box hat, umso mehr ähnelt sie einem Computer.

    Ein leeres DVHS Tape ist ziemlich teuer. Da ist man mit 7-8 Dollar pro Tape dabei. Das Volumen eines solchen Tapes beträgt max. 5 Stunden Aufnahme bei 480p. Das heisst es passt ca. ein Film auf ein Tape in 1080i + ca. 30 Minuten Rest auf der Kassette, die niemand nutzt weil wenn man sammelt wäre das keine saubere Sache noch etwas anderes dran zu hängen.

    Rechne ich jetzte 4 Tapes hoch à 8 Dollar pro Tape komme ich auf 32 Dollar und vier Filme die ich aufzeichnen kann. Für weit unter 30 Dollar bekomme ich 25 Leer-DVD`s à 4,2 GB (gekennzeichnet als 4,7 GB; aufgrund der 1000er umrechnung der Industrie). Auf zwei DVD`s bekommt man einen Film in 720p (bei beiden Varianten ist DD5.1 immer vorausgesetzt; auch bei den DVHS Tapes) ohne Einbußen, im Transport Stream TS, auf 3 einen 1080i Film. Macht rund die doppelte Anzahl der Filme für den gleichen Preis bzw. mit 10 Dollar über.

    Wenn irgendwann mal der DVD Standard für HDTV vom DVD-Forum komplett deklariert ist wird es DVHS schwer haben. Momentan ist es sehr beliebt weil alles auf DVHS erscheint, ausser FOX Filme. Ich vergleiche das so ein bißchen mit der Laserdisc und der Ablöse durch die DVD.


    CableDX
     
  8. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

    Ist schon klar, daß Leer-DVDs billiger sind als Leer-DVHS-Tapes. Bei DVD gibt es aber natürlich das große handicap, daß man für eine digitale Aufnahme einen PC braucht (und genau das will ich ja vermeiden) ;)

    Ich finde es sehr interessant, daß DVHS jetzt wieder ein Revival erfährt. Damals bei der DVHS-Markteinführung hatte man ja noch den Monopol-Bonus, da es zu dem Zeitpunkt weder PVR noch DVD-Recorder gab. Nach der Markteinführung von PVR + DVD-Recorder ist es dann ziemlich ruhig um DVHS geworden. Jetzt wo aber in den USA viele Filme auf Kauf-DVHS verfügar sind scheint DVHS wieder stark im Kommen zu sein und das eröffnet natürlich die Möglichkeit, den Recorder für HDTV-Aufnahmen zu nutzen. Diese Entwicklung ist meiner Meinung nach zu begrüßen, denn Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und je mehr DVHS-Recorder verkauft werden, desto schneller werden auch die Preise der Leer-Cassetten sinken :)
     
  9. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

    hi,


    ob die Preise von leeren DVHS Tapes noch weiter fallen weiss ich nicht, ich würde aber nicht drauf schwören. Da müsste sich das DVD-Forum schon noch länger uneinig sein und das kann sich wiederum das Forum nicht leisten.

    Die bespielten DVHS Tapes liegen ja in einem realtiv guten Preisverhältnis. was sicher auch davon kommt das sie wie du sagst im Moment sehr beliebt sind und sie zwar nicht einer typischen Massenproduktion entstehen, aber schon in einer höheren Auflage als noch vor einiger Zeit produziert werden.

    Ich meine die Filmauswahl ist ja auch ziemlich gut. Filme wie X-Men, Spiderman, oder auch typische Klassiker wie Dirty Dancing sind in High Definition und 5.1 Vertonung auf DVHS erhältlich.

    CableDX
     
  10. hmph

    hmph Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bremen
    AW: USA: Aufnehmen in voller HDTV resolution

    Ich hab' in diesem Bereich nicht so die große Ahnung, aber es gibt doch z.B. von Philips standalone DVD-Recorder mit Firewire. Sowas muss es doch auch mit HD geben.
    So könnte man sich diese teuren Medien sparen und hätte trotzdem keinen PC mit drin. Auserdem wäre es kein Problem die Werbung heraus zu schneiden, da diese Recorder über Festplatten verfügen, sodass man die Filme vor dem Brennen bearbeiten kann.

    Schaot mal hier

    MfG,

    hmph
     

Diese Seite empfehlen