1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

US-Kabelstreit beigelegt - Sieg nach Punkten für CBS

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. September 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.057
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Ringen um Einspeisegebühren im US-Kabelstreit hat ein Ende gefunden. CBS und Time Warner Cable haben sich nach langen Verhandlungen auf einen neue Vertrag einigen. Nach über einem Monat können die Zuschauer wieder die CBS-Programme empfangen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: US-Kabelstreit beigelegt - Sieg nach Punkten für CBS

    Hoffentlich haben Kabel Deutschland und Co. das auch mitbekommmen. Auf der anderen Seite des Teiches halten die Sender den Hammer in der Hand. Die haben sich vom Kabelanbieter erst garnicht doof kommen lassen. Da zahlt der Betreiber schön an den Sender und nicht umgedreht. Da sollen die hier den Ball mal schön flach halten.
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.307
    Zustimmungen:
    2.071
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: US-Kabelstreit beigelegt - Sieg nach Punkten für CBS

    Und was nutzt das einen Kunden in D, zu erfahren wie es im Ausland ist?

    Hier wie da, baden Streitereien der Anbieter die Kunden aus.
    Hier in D gibts halt dann Sender X.... nicht (ob HD oder nicht, egal für die Betrachtung).
    Und drüben gibts ihn wieder und der Kunde wird sicher irgendwann tiefer in die Tasche greifen (müssen).

    Und wie das ist, wenn Sender zu frech werden (können?), sieht man auch am Beispiel der RTL Group, indem sie die Verbreiter/Weiterleiter ihrer (HD) Programme dazu zwingen wollen, irgendwelchen Signalschutzgedöns auf zu zwingen. Damit meine ich nicht die Verschlüsselung an sich.
     

Diese Seite empfehlen