1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unzureichender Empfang mit neuer Satanlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Martin.G., 9. Oktober 2016.

  1. Martin.G.

    Martin.G. Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin mir darüber im klaren das es hier bereits viele Anfragen mit ähnlicher Problemstellung gibt. Jedoch habe ich bisher noch kein zufrieden stellendes Ergebnis mit meiner Satelitenanlage bekommen.

    Dia Anlage wurde komplett neu verlegt, vorher gab es nur einen Kabelanschluss.

    LNB: Iverto Quattro HGLN 40mm
    Verteiler: Technisat 5/8 G2
    Satschüssel: Triax TDA 78 H-1 SAT-Spiegel 78 cm Aluminium

    Aufbau: LNB -> 7m -> Erdungsblock -> 6,5-7m -> Erdungsblock -> 30cm -> Multiswitch -> 30cm -> Erdungsblock -> 5m Receiver

    Ich habe nun folgenden Empfang:

    Receiver Comag HD25 Zipper
    RTL: 73% Signalstärke, 98% Qualität - Alles Ok
    ZDF HD: 73% Signalstärke, 98% Qualität - Kein Bild/Ton

    Receiver: Comag - Keine Modelbezeichnung nur Scart aber Digitalreceiver ohne HD

    RTL: 95% Signalstärke, 84% Qualität - Alles Ok
    ZDF : 95% Signalstärke, 84% Qualität - Kein Bild/Ton

    Medion Smart TV
    Meldet 0% Signal und Qualität bei der Einrichtung, zeigt aber die meisten Programme an.
    RTL: Beide Balken auf Max
    ZDF HD: 0% 0%

    Entertain MR 500

    Keine Aussage möglich da S und Q mit 0% Beziffert werden.

    Vertikal habe ich im übrigen so gut wie gar nichts. Der 0812 Comag wechselt bei 12110 Mhz 27500 Ks immer von 0 auf 90% Stärke bei kostanter 14% Qualität.

    Mein Vater hat das selbe Gerät im Einsatz, wobei bei ihm Vertikal immer zwischen 0 und 65 bei 19% Q schwankt und er bei Horizontal Stärke 85% zu 75% hat. Er bekommt jedoch bei sich ZDF HD rein.
    Ich habe also eigentlich die besseren Werte und bekomme trotzdem nicht alle Sender rein. Ich habe auch einen meiner Receiver bei ihm getestet, mit dem Ergebnis das meine mehr aus seiner Anlage rausholen und einwandfrei funktionieren.

    Ausgerichtet habe ich mit einem einfachen Satfinder.

    Wie ist zu erklären es sich ausserdem das der Medion TV und MR500 so rein gar nichts in der Leitung entdecken wollen? Sind deren Empfänger wirklich so schlecht das die bei 70% nicht mal versuchen etwas heraus zu holen.

    Die beiden Vertikalen habe ich am Switch auch schon einmal getauscht, allerdings ohne Ergebnis.
    Auch habe ich den Satfinder mal zwischen die einzelnen Leitungen vom LNB gehängt. Da kann ich jedoch nur sagen das die Horizontalen Leitungen ein ca doppelt so starkes Signal haben wie die Vertikalen. Zumindest steht der Zeiger statt auf 3 auf 6/7 bei H.

    Ich hoffe meine der Text war einigermaßen verständlich.

    Gruß
     
  2. Martin.G.

    Martin.G. Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Kann geschlossen werden. habe den Fehler gefunden :)
     
  3. nobody99

    nobody99 Senior Member

    Registriert seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Was war der Fehler?
     
  4. Martin.G.

    Martin.G. Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ein winziger Drah vom Alugefelcht hat sich in der LH Leitung an den Kupferdraht gewagt :/
    Hab echt alles durch getestet und dann aus lauter Verzweiflung den Satfinder zwischen die Zuleitungen (direkt vor dem MS) und einen weniger empfindlichen Receiver gehängt. Nun sagt Entertain 80/100, was will man mehr :D
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Rot markiert noch Teile von einem weiteren Fehler in der kompletten Planung (HGLN LNB ist da absolut falsch vom Typ hier und nennt sich übrigens richtig "Black Ultra" in der Bezeichnung vom Hersteller - der auch "Inverto" richtig geschrieben wird).
    => HGLN wird wohl eine weit hergeholte Beschreibung für "High Gain" sein ?

    P.S. wenn auch sehr schlecht in der Aussage über die Richtigkeit .... aber diese Signalstärke-Anzeigen kommen mir sehr wenig vor mit dieser Kombi und diesen Leitungswegen ....
     
  6. Martin.G.

    Martin.G. Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Entschuldige, ja es ist ein Inverto. Die Bezeichnung habe ich vom Anbieter übernommen gehabt. Bin die Leitung noch einmal abgegangen ca 15m bis zum Verteiler. Der Entertain Receiver vermeldet aktuell 90% Stärke bei 100% Qualität. Evtl. kommt man mit etwas mehr Justierung noch mehr raus, aber ich glaube es ist annehmbar und nun auch dem LNB entsprechend oder?
     
  7. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das ist sogar fast schon zu viel.. Für Astra 19,2 E kann das sogar zu übersteuerung führen.
    Aber wahrscheinlich wurde eh nicht per Dämpfung glied / Genässtes Tuch eingestellt. Damit erreicht man auch die gleichen Werte.
    Das gleicht sich somit aus.

    Das kann bei einigen Billig Sat Receivern /oder integrierten Receivern zu übersteuerung bringen (schlimmstenfalls gar kein Bild)

    Also nicht wundern wenn ein Samsung oder LG Fernseher an dieser Sat Anlage möglicherweise nicht richtig funktioniert..
     
  8. Martin.G.

    Martin.G. Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ah ok, danke für die Erklärung. Und richtig erkannt, ich habe die Anlage "trocken" ausgerichtet. Irgendwann tun einem die Füße weh wenn man auf einer Leiter eine Satschüssel ausrichtet. Der Medion TV und Entertain laufen aktuell klaglos, was mein Billigheimer macht muss ich mal sehen. Bisher hat er mich nicht enttäuscht. Sollte der Fall jedoch eintreten gibt es also extra Bauteile die ich zum dämpfen vor den Receiver schalte?

    Gruß
     
  9. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ja diese Teile gibt es natürlich..
    Einstellbar oder mit festem Wert.

    Allerdings würde sich dann eher rentieren (Preislich) den Lnb gegen Inverto Black Premium Quattro zu tauschen.
    Dieser ist für solche Satelliten besser ausgelegt..
    Damit kommt du aber auch auf 100 % Werte! Ohne zu übersteuern:)


    Bei meinem Türksat Spiegel hängt ja auch ein Black Ultra Quad.. Dieser wurde mal probeweise im 3 Stock mit ca 5 m Kabel an einem schlecht gebauten Sat Receiver der Fa. Micro Elektronic angeschlossen. Dabei waren auf Grund des schlechten Tuners immer wieder Griesseln und zeitweise komplett ausfall des Receivers echt zu bewundern da das mir noch nie passierte.. :D
    Der alte Humax dagegen war top und zeigt alles Prima..(y)
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Da denkst du wirklich falsch herum !
    Ich hol mir doch keine 3 Liter Wasser aus dem Hahn um dann nur 1 Liter in den Topf zum Kochen zu geben (+ den Rest wieder weg leeren).
    Ein "Ultra HG" (High-Gain LNB) braucht man nur bei sehr sehr langen Kabelwegen, der macht auch nur etwas für die Signalstärke und nichts für die Signalqualität - und nur auf letzteres kommt es an (obwohl ich oft höre das ein Verstärker verwendet wird um Empfangsprobleme aus dem Weg zu räumen .... das ist wie ein Auto das vor einer Mauer steht - da hilft es nichts mehr PS "einzubauen" um durch zu kommen).
     

Diese Seite empfehlen