1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.751
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Kino.to-Nutzer geben wesentlich mehr Geld für Kinokarten und DVDs aus als der Durchschnittsbürger. Dies hat eine Studie ergeben, die nie publiziert wurde. Denn einige GfK-Studien sollen im Giftschrank liegen bleiben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Cedra

    Cedra Senior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Was sagt man dazu. Hat wohl Kino.to eher Werbung fürs Kino gemacht. :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2011
  3. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Überrascht mich nicht wirklich :D
     
  4. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Interessant und woraus leiten Kino.to Nutzer ihre individuellen und selbst definierten Nutzungs- und Verwertungsrechte im Netz ab?

    Weil sie also vermehr DVDs, BluRays und Kinokarten kaufen haben sie also einen Freibrief im Netz?
     
  5. HeuteUndMorgen

    HeuteUndMorgen Silber Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Das sollte die Industrie dann aber mal ihre eigenen Löcher und die in den Kopierwerken und Kinos dicht machen.
     
  6. Cedra

    Cedra Senior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Hätte wohl auch Kino.to nutzen sollen, dann wäre ich mehr als 2x im Jahr im Kino gewesen. Hab also der Branche mehr geschadet weil ich Kino.to nicht genutzt hab. :D
     
  7. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Du könntest ja in Zukunft zur Schadensbegrenzung Websites wie Kinox, Movie2k, Video2k, Moviebox, Best-Movies, Simpsons, Serienfreaks und was weiß ich nicht alles für .to-Seiten nutzen. :D
     
  8. ChrisH77

    ChrisH77 Senior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2010
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT20E, Vu+ Ultimo mit VTI 6.0.X, Technisat Digit HD8-S, SKY HD, Panasonic BD30, PS3, PS4, Onkyo TXR875, Enteratin VDSL25
    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Na schau mal einer an.

    Sowas hab ich mir schon lange gedacht. Schliesslich ist es doch so, das wenn ein Film gut ist, es Leute gibt die den Film dann besitzen möchten oder auf der großen Leinwand sehen wollen und auch bereit sind dafür Geld aus zu geben.

    Nur bei der Schwemme an "schlechten" Filmen ist es nicht verwunderlich, das die Einnahmen nicht die Produktionskosten decken. Da ist es natürlich einfach zu sagen, das der Misserfolg auf das Konto der illegalen Anbieter geht und nicht die Qualität des eigenen Produkts schuld ist. Das ist jetzt nur meine Meinung.

    Schade das solche Studien viel zu selten an die Öffentlichkeit kommen, da gäbe es bestimmt noch die ein oder andere Überraschung.
     
  9. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Es zeigt wie hirnlos die Industrie agiert und Leute wie du das mafiöse Verhalten immer beklatschen.
     
  10. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Unveröffentlichte GfK-Studie: Kino.to-Nutzer gehen ins Kino

    Die Schadenersatzzahlungen sind also doch ein gutes Nebengeschäft für die Contentmafia und deren "Handlanger".
     

Diese Seite empfehlen