1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unsere EWT... Lügen und Märchen über DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von yamaha_tux, 11. März 2006.

  1. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    Anzeige
    Hallo,

    die EWT Breitbandnetze (das sind die Kabel-TV-Abzocker) http://www.bn-breitbandnetze.de oder besser der Verantwortliche: Dr. Norbert Lenge als Baron Münchhausen auf der eigenen Webseite: http://www.bn-breitbandnetze.de/de/specials/e_digital_tv.htm

    erklärt uns, dass DVB-T ja völliger Müll ist (gepackt in Rosen), weniger Programme hätte, DVB-T Receiver ja 200,00 EUR kosten und und und... und auch noch TEURER ist! :eek:

    Und erhebt dabei ganz frech (insgesamt für digitales Kabel-TV) noch folgende utopischen Abzock-Gebühren hintenrum:

    monatl. 15,00 EUR Kabelgebühren + einm. Freischaltgebühr von 14,50 EUR "light" Pay-TV-Gebühren für Bereitstellung Digitales-Kabel-TV + monatl. 2,50 EUR für die nicht mehr "freien" privaten Pay-TV Programme (RTL, SAT1, PRO7, ...etc)

    Was sagt ihr dazu?

    Was hat man im Mittelalter mit diesen Leuten getan?:winken: Manchmal wünsche ich mir diese Zeit wieder zurück...

    Marcus
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2006
  2. MarkusM

    MarkusM Guest

    AW: Unsere EWT... Lügen und Märchen über DVB-T

    Ich bin leider aus Zwang an diesem Sauladen gebunden ( per Mietvertrag ) und habe auch schon mit dem Vorgänger, Bosch Telekom, mich riesig geärgert.
    Aber solche Aussagen beweisen meistens, dass diese Leute Angst vor der Konkurenz haben und das sehe ich auch täglich im Hausgang, wenn mich Leute ansprechen, dass sie ewt Kabel nicht interressiert ( wegen Einspeisung von 10! Call-In Sendern ) sondern mehr DVB-T und Sat.

    Würde ewt wenigstens Eurosport2 einspeisen und diese hohen Digitalzugang senken.......neee......doch nicht bei ewt
     
  3. Stitch

    Stitch Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Zell am See/Österreich
    Technisches Equipment:
    Philips D-Box Sat, Debug- Mod. Linux Neutrino (sportster- Image)
    Nokia D-Box Kabel, Debug- Mod. Linux Neutrino (sportster- Image)
    AW: Unsere EWT... Lügen und Märchen über DVB-T

    Es gibt halt leider Leute und von denen nicht wenige, die so dumm sind und sich der Kabelabzocke unterwerfen. Ich war schon in meiner frühen Jugend absoluter Kabelgegner und hatte damals am Haus meiner Eltern eine 90 cm Kathrein Satellitenantenne installiert. Meine Eltern wollten sich damals nicht mit anschließen, da kämen ja "Kosten" zustande. Sie wollten lieber auf Kabel warten. Ein paar Jahre später hatten sie dann ihr Kabel, mit herrlichen Streifen im Bild und wesentlich schlechterem Ton als über Astra. Die gute, alte Kathrein steht übrigens noch heute auf dem Dach bei meinen Eltern, auch heute bin ich der Einzige, der sie nutzt, wenn ich mal dort bin. Ansonsten steht sie sinnlos am Dach rum und meine Eltern zahlen lieber weiter ihren Obulus an Kabel Deutschland, als wenn nicht die GEZ- Gebühren schon mehr als ausreichend wären. Es liegen noch zwei Receiver rum, ein Grundig und ein RFT Stassfurt (beide analog), die am Dachboden meiner Eltern vor sich hingammeln. Also Kosten kämen keine zustande, bei einer Umstellung, da ja noch kein Neugerät gekauft werden muß.
    Als zweite Alternative hätten sie auch noch die Möglichkeit DVB-T, es hängt auch noch eine Unterdachantenne am Dachboden rum, mit der der Empfang in 60 km Entfernung zum Sender Eins A ist!
    Da wird einerseits gejammert, das alles so teuer wäre. Ich frage mich, warum man dann nicht einfach genau an dieser Stelle sparen kann. Drei Möglichkeiten dind gegeben, eine kostenpflichtig, zwei kostenlos. Mit dem gleichen oder sogar größerem Programmangebot! Da nimmt man dann das kostenpflichtige Angbot, weil man nur ein Kabel an der Antennendose mit dem Fernseher verbinden muß. Das ist ja viel einfacher, drum zahlt man auch gern dafür und das Jahrzehnte lang! Ich versteh das genauso wenig wie die Leute, die heutzutage noch über die Telekom telefonieren und kräftig draufzahlen, obwohl es hunderte, günstigere Alternativen gibt.
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Meine Eltern sind 70 Jahre jung und totale Techniklaien,
    trotzdem habe Ich sie im Frühjahr 2004 von DVB-T überzeugt !

    Haben sich von Ihren Fernsehmechaniker eine Straße weiter zwei Technisat Digipal 2 einrichten und instalieren lassen das ja nichts passiert bei so neuer technik kommen sehr gut klar sind zufrieden :)

    Ich und meine Eltern sparen durch DVB-T jährlich jeweils knapp 200 Euro analog Kabelgebühren bei mehr komfort und ähnlichen Programmangebot !


    :winken:

    frankkl
     
  5. Birger*

    Birger* Senior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Berlin
    AW: Unsere EWT... Lügen und Märchen über DVB-T

    Ich habe meine Produzenten letzten Herbst zur ebenfalls schon länger vorhandenen Schüssel "getragen". Als dann bei dem Riesenschnee Ende November der Empfang gestört war, wollte meine Ma aus Panik vor einem Schneewinter gleich wieder zum Kabel. Und das mit der möglichen Grundverschlüsselung habe ich denen auch schon mal näher gebracht. Glücklicherweise habe ich denen CI-Receiver organisiert. Größtes Problem sind die 2 Fernbedienungen.
     
  6. yamaha_tux

    yamaha_tux Silber Member

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Tor zur Welt
    AW: Unsere EWT... Lügen und Märchen über DVB-T

    Ich war auch auf dem Lande so gegen Ende 80/Anfang 90er mit Sat unterwegs. Analog noch und mit dem ersten echten Frühstücks-TV auf RTL und KnightRider und Co... :D

    Aber wenn man Mieter in HH wird und einen 10J Kabel-Vertrag unterschreiben muß und dann noch der ehemalige Kabel-Anbieter Pleite geht, steht man leider jetzt bei diesem Verein EWT. Sat-Schüssel nur als Ausländer erlaubt! Das soll einer begreifen.:(

    Ich habe auch noch nichts Positives von denen bis jetzt gelesen. Die nutzen das digitale TV schamlos als Melkmaschine aus. Meine Vermieterin hat mir nur die Nr gegeben und möchte nichts mit denen mehr zu tun haben, rufen sie bitte an, sagte sie nur...
    DVB-T und/oder SAT (auf dem Haus) habe ich nach dem Auslaufen des Vertrages ihr nahe gelegt.

    Ich geistere jetzt mit einem Mix aus DVB-C und DVB-T umher. DVB-T am Notebook ist nur genial.

    Marcus
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: Unsere EWT... Lügen und Märchen über DVB-T

    @Birger*

    Dann wäre für deine Produzenten (zweimal) der Technisat MultyMedia TS 1
    Kombireceiver für DVB-S und DVB-T das optimale !

    ( Oder auch ein DIGIT MF4-S und ein MultyMedia TS 1 )

    Die Fernbediehung hat wohl eine Twin-Funktion (umschaltbar auf Sat 1 + Sat 2)
    und vorallen gibt es keine panik wenn es etwas mehr Schnee gibt,
    dann wird einfach DVB-T genutzt :LOL:


    TechniSat MultyMedia TS 1

    [​IMG]


    http://www.cyberport.de/item/1870/1270/0/65539/technisat-multymedia-ts-1-kombireceiver-fuer-dvbs-und-dvbt.html


    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2006
  8. Currypulver

    Currypulver Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    215
    AW: Unsere EWT... Lügen und Märchen über DVB-T

    Bei uns genauso!

    HDTV gibt es über DVB-T zwar nicht, aber brauche ich auch nicht!
    Selbst wenn das 4:3 Bildformat so bleibt bei den meisten Sendern, stört es mich nicht im
    geringsten. Ich finds sogar besser als 16:9! Und selbst wenn jetzt meine Röhre kaputt gehen sollte,
    werde ich mir wieder eine neue Röhre kaufen!
    HDTV brauche ich wie gesagt sowieso nicht und somit auch kein HD Ready
    TV oder sonstwas.
     
  9. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Du kannst doch auch alles haben...

    - Röhre

    - 16:9

    - HD Ready

    ...Samsung war das glaube Ich,
    die haben jetzt einen ' HD Ready 16:9 Röhrenfernseher ' (~ 800 Euro UVP.) vorgestellt :LOL:


    :winken:

    frankkl
     
  10. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Unsere EWT... Lügen und Märchen über DVB-T

    Ja, hab' gestern erst wieder ZDF und später am Abend dann noch ORF geschaut. Ein klasse Bild für DVB-S. Wass soll ich mir da für die paar halbherzigen HDTV-Sender teures Equipment zulegen?
     

Diese Seite empfehlen