1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unschön: Artefakte im Bild - normal?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von M.Hulot, 13. April 2007.

  1. M.Hulot

    M.Hulot Senior Member

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Mittlerweile läuft mein Receiver (iesy TTmicro C254) und die Qualität ist (wenn man die Schärfe und die Farben betrachtet top).
    Doch es schleichen sich des Öfteren Artefakte wie bei zerkratzten DVDs ins Bild, und generell sind man bei eigentlich allen Sendern die Datenreduktion (wenn sich bspw. im Hintergrund Zweige von Bäumen bewegen, ruckeln sie, wenn z.Bsp. ein Gesicht, das sich nur wenig bewegt, in Großaufnahme zu sehen ist, bemerkt man wie bei schlechter DVD-Komprimierung, wie sich die einzelnen Versatzstücke des Bildes ablösen.
    All das bezieht sich aufs Betrachten über einen Beamer.

    Ist das normal für digitalen Empfang? Oder liegt's am Receiver?
    Denn wenn ja, ist das nichts für mich: Da ist man froh, einen Festplattenrecorder zu haben, der nahezu unsichtbar komprimiert - und dann ist das Ausgangsbild/-signal schon komprimiert.

    Eines noch am Rande: Da ja anscheinend meine Smartcard keine I02 ist, würde ich über einen anderen frei käuflich zu erwerbenden Receiver die Öffentlich Rechtlichen trotzdem sehen können?
    Pro 7 und Kabel 1 sowie auch Sat1 scheinen ja kein echtes 16:9 auszustrahlen, was für mich eigentlich mit ein Grund für den digitalen Kabelanschluss war. So bin ich mit ZDF und Co. auch zufrieden.
    Wenn ja: Was wäre ein günstiger aber guter Receiver?
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.734
    Zustimmungen:
    3.872
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    Das ist bei den Privaten leider normal, da man beim Satellitenabgriff eine Datenreduzierung und damit Qualitätsverminderung durchführt um das Signal zu verschlüsseln und mehr Programme auf eine Frequenz zu bringen.
     
  3. M.Hulot

    M.Hulot Senior Member

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    Aber es ist leider nicht nur bei den Privaten (wobei es hier bei Das Vierte besonders unschön auffällt), sondern auch bei den ÖRs. Habe vorgestern bspw. ein bisschen Lost World aufgenommen - da kann man das gleiche Phänomen beobachten.
    Aber am Receiver liegt's zumindest nicht?
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.212
    Zustimmungen:
    3.233
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    Dann hast Du ein Empfangsproblem.
    Die ÖR werden 1:1 vom Sateliten abgenommen, da wird nichts zusätzlich komprimiert. Die Datenraten von ZDF und ARD entsprechen den einer DVD (Teilweise sogar höher).

    Gruß Gorcon
     
  5. Catte

    Catte Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    Und Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Meinst du mit "Lost World" Jurassic Park 2? Mir fiel bei der ARD-Ausstrahlung über DVB-T schon auf, dass das von der ARD verwendete Master wohl nicht das beste ist - war vergleichsweise sehr "kantenrauschig" und unscharf. Auf welchem Sender lief der denn?
     
  6. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    So allgemein kann man das nicht sagen, es gibt einzelne Sendungen bei denen das Playout sehr gute Qualität liefert. Regelmässig z.B. die samstägliche Naturdoku im Bayern. Im Schnitt ist aber die Qualität auch bei den ÖRs nicht gerade berauschend...
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.212
    Zustimmungen:
    3.233
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    Dann liegts aber nicht an der Datenrate sondern am Film.
    Ich habe ja von ARD und ZDF gesprochen und nicht von den anderen Sendern.
    Daher kann man das schon pauschal sagen.
    Filme über 90min bekommt man nur noch auf DL Rohlinge (wenn man sie nicht nochmal schrumpft).

    Gruß Gorcon
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.225
    Zustimmungen:
    235
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    ... diese Aussage ist vollkommen aus der Luft gegriffen. Bei Unity Media werden die Programme mit der gleichen Bandbreite übertragen wie über Sat zugeführt werden. Eine Datenreduzierung und die damit verbundene Qualitätsminderungen gibt es nicht. Dafür muß man schon Kabelkunde bei KDG sein, denn die scheinen als Ziel DVB-T-Qualität zu haben ...
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.212
    Zustimmungen:
    3.233
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    Was sie aber bis jetzt noch nicht ereicht haben.:eek:
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.225
    Zustimmungen:
    235
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Unschön: Artefakte im Bild - normal?

    ... komisch. Das meiste was ich von "Das Erste" und ZDF gestreamt habe passte ohne Requantisierung auf einen auf einen Single-Layer Rohling und da waren auch genug Sendungen bei, die länger als 90 Minuten liefen. Bei eingen Sendungen, waren die Sendungen minimal größer. Wenn eine Sendung auf 99 % der ursprünglichen Größe geschrumpft wird, kann ein Qualitätsunterschied gar nicht wahrgenommen werden. Für einen gestreamten Film einen Dual-Layer Rohling zu verwenden ist reine Verschwendung. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, die allerdings sehr selten sind. Goldeneye war z.B. eine solche Ausnahme (ca. 6 GB groß, 124 Minuten Laufzeit, 6,2 Mbit/s durchschnittliche Videobitrate (min. 3,8 Mbit/s, max. 8,3 Mbit/s). Diese Aufnahme war allerdings auch deutlich länger als 90 Minuten. Bei 90 Minuten Länge hätte der Film auch auf einen Single-Layer Rohling gepasst. "Das Erste" und ZDF sind aber auch nur Ausnahmeerscheinungen, denn die Dritten senden meist mit geringer Bitrate als z.B. RTL ...
    "James Bond - Moonraker" gestreamt von hr-fernsehen ist gerade mal 2,2 GB groß. Da sind sogar noch die Spielfilme mit gleicher Länge gestreamt von ProSieben größer ...
     

Diese Seite empfehlen