1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. November 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.225
    Anzeige
    Köln - Unitymedia, Deutschlands zweitgrößter Anbieter von Medien- und Kommunikationsdienstleistungen via Breitbandkabel, und die Tochtergesellschaft Arena melden heute ihr Geschäftsergebnis für das am 30. September 2008 beendete dritte Quartal.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. McPoldy

    McPoldy Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Halle-Neustadt
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    ja huch,die leute sind also ganz wild auf künstlich verschlüsselte Free-TV Sender,das die darauf noch stolz sind und es rausposaunen wie die die Leute abzocken ist schon frech.
    klar muss ein Unternehmen Gewinne erwirtschaften,aber das ganze so frech an zu stellen ist schon wieder cool,verkaufe den Leuten etwas was sie eigentlich kostenlos bekommen können.
    ne geniale Geschäftsidee.
     
  3. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    Darf ich dich beim Wort nehmen? - Wenn ja, dann sage mir, wo ich Internet und Telefonie kostenlos bekomme. Und wieso wird man bei UM bzgl. Fernsehen abgezockt? Ein Kabelanschluss kostet um die 16 EUR. Wird er teuerer, wenn ich digital anstelle analog nutze? - Antwort: Nein. Bezahle ich über die Nebekosten mehr als 16 EUR, sofern ich digital nutze? - Antwort: Nein.

    Worum ging es eigentlich noch mal in deinem Post?
     
  4. Xaphox

    Xaphox Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    77
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    Wo bekomme ich denn im digitalen Kabel Sender wie RTL, ProSieben oder Sat.1 umsonst? Nicht jeder hat die Möglichkeit, eine Sat-Schüssel aufzustellen.
     
  5. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    Wieso muss ich im Kabel für diese Sender extra zahlen? Kann mir das mal jemand erklären. Ich habe auf der Webseite von UM keine Kosten gesehen, habe selbst TV Basic und TV Plus. Das mir Pro7, Sat.1 oder andere Free-TV Sender extra kostet, ist mir unbekannt. Wo?
     
  6. Xaphox

    Xaphox Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    77
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    Von extra habe ich nichts gesagt. Aber das Paket "Digital TV Basic" ist nicht umsonst, wie man auf der Website von UM hier nachlesen kann. Die Programmübersicht, bei der auch ProSieben, Sat.1 und RTL dabei sind, steht hier.
     
  7. Kalle58

    Kalle58 Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    181
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    Um die Free -TV -Programme auch digital sehen zu können, musst du Digital TV Basic für 3,90 mtl extra buchen. Ohne diese 3,90 kein digitales Free -TV.
     
  8. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Dormagen
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    Hier muss man unterscheiden.
    Zwischen Hauseigentümer und Mieter.

    Die Hauseigentümer zahlen 16,90 im Monat für den Kabelanschluss und ein Receiver mit einer Karte worauf das Digitale Basic Paket ( RTL, Sat1, Pro7, usw. ) freigeschaltet ist.

    Bei den Mietern kann das ganze sehr unterschiedlich aussehen. Das hängt damit zusammen was für ein Vertrag der Vermieter hat und wieviele Wohningen darin enthalten sind.

    Bei einen mehr nutzer Vertrag mit über 200 Wohnungen kostet jeder Analoge Kabelanschluß pro Wohnng nur 2,70 im Monat.

    Das ist aber abhängig was für ein Vertrag der Vermieter hat.

    Bei mir ist es so das mein Vermieter nicht direkt bei Unitymedia Kunde ist sonder da ist noch ein anderer Anbieter dazwischen geschaltet ist der dann ein Vertrag mit Unitymedia hat. Der andere Anbieter bietet dann zusätzlich einen 24 Stunden Reperatur Service an.
     
  9. McPoldy

    McPoldy Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Halle-Neustadt
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    okay Arte dann sind die 3,90euro die du an UM zahlen sollst wenn du das digital basic haben möchtest also nichts,so wie ich das sehe sind in den 3,90 sogar noch die öffis mit bei,und soweit ich das sehe brauchst du für das Paket auch ne Smartcard,also liegt die Vermutung nahe das das ganze verschlüsselt ist,somit sind wir beim eigentlichen Problem,die Kabel Anbieter verschlüsseln künstlich Free-TV Sender,

    es ging nicht um Telefon und Internet,das ist klar das es was kostet,
    aber warum soll ich für Free-TV extra Gebühren bezahlen nur damit ich sie empfangen kann,wie gesagt es geht um die künstliche Verschlüsselung im Kabel die es über Sat noch nicht gibt.

    was Unity zu gute gehalten werden kann ist der Preis von 16,90Euro für den Digitalen kabelanschluss mit dem Digital Basic das ist bei anderen wesentlich teurer,und andere stellen es dümmer an,die machen es offensichtlicher,zum Beispiel TeleColumbus wo du dann 4,99Euro für die Digitalen Privaten bezahlen sollst.
     
  10. Xaphox

    Xaphox Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    77
    AW: Unitymedia steigert Umsatz und Gewinn

    Du hast Recht: Ohne Smartcard keine privaten Programme, d. h., die sind verschlüsselt. Die öffentlich-rechtlichen Programme sind natürlich nicht verschlüsselt und können ohne Smartcard empfangen werden (umsonst sind sie aber auch nicht, denn die kosten ja die GEZ-Gebühr). Im Übrigen sind die privaten Programme auch bei IPTV wie z. B. T-Home Entertain verschlüsselt, aber darüber scheint sich niemand aufzuregen.

    Das liegt wahrscheinlich in erster Linie an den geringen Kundenzahlen, aber vom Prinzip her ist es dasselbe. Warum also hier kein Aufschrei der Verbraucher?
     

Diese Seite empfehlen